FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Ich beide und sie - Plakat zum Film

ICH BEIDE UND SIE

("Me, Myself And Irene")
(USA, 2000)

Regie: Bobby Farrelly, Peter Farrelly
Film-Länge: 117 Min.
 
"Ich beide und sie" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
"Ich beide und sie" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  28.99 EUR
 


 Kino-Start:
 19.10.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 28.02.2005

 Pay-TV-Start:
 23.06.2002

 Free-TV-Start:
 21.09.2003

"Ich beide und sie" - Handlung und Infos zum Film:


Charlie Baileygates (Jim Carrey) ist ein einfacher Streifenpolizist. Er ist glücklich mit seiner Frau Layla (Traylor Howard) und erwartet mit ihr ein gemeinsames Kind - zumindest glaubt er das. Denn bei der Geburt stellt sich heraus, es handelt sich nicht um ein Kind, sondern um Drillinge - und die sind zudem noch schwarz. Eigentlich hätte der Gute ja da schon Verdacht schöpfen müssen; aber es dämmert ihm erst, als Layla ihn wegen eines anderen Mannes, einem farbigen Liliputaner, verlässt. So steht Charlie plötzlich alleine mit Lee Harvey (Mongo Brownlee), Jamaal (Anthony Anderson) und Shonte jr. (Jerod Mixon) da, die ihm schon bald über den Kopf wachsen und auf dem gemeinsamen Sofa buchstäblich in die Ecke drängen.

Aber Charlie scheint das alles mit stoischer Gelassenheit zu ertragen - bis er eines Tages - in der Kassenschlange eines Supermarktes - durchdreht. Er beginnt seine Umwelt zu beleidigen und mit merkwürdiger Stimme zu sprechen. Hank, Charlies "Alter Ego", ist zum ersten Mal zu Tage getreten und soll ihn von nun an verfolgen. Auch als er sich einige Zeit später in Irene P. Waters (Renee Zellweger) verliebt - denn dummer Weise hat auch Hank ein Faible für die Frau entwickelt; nun müssen die beiden Teile von Charlies Persönlichkeit einen (nicht nur inneren) Kampf miteinander austragen...

Zwei Jahre nach dem Mega-Erfolg "Verrückt nach Mary" melden sich die Farrelly-Brüder mit einer ebenso überdrehten Komödie wieder zurück in den Kinos. Einziger Unterschied: Diesmal setzt man mit Jim Carrey auf einen Superstar als Zugpferd des neuen Streifens. Carrey kann "Ich, beide und sie" mit seiner unverwechselbaren Mimik auch einige zusätzliche Impulse geben, was dem Film hilft, wenn er nach einer runden Stunde etwas an Fahrt verliert, um dann wieder mit einem Gag-Feuerwerk zu enden. Highlight des Streifens, bei dem man gerade am Anfang sein Zwerchfell anschnallen sollte: Wie bringe ich eigentlich eine Kuh um...?


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 27.01.2015


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.585 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum