FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Im Dutzend billiger - Plakat zum Film

IM DUTZEND BILLIGER

("Cheaper By The Dozen")
(USA, 2003)


Regie: Shawn Levy
Film-Länge: 88 Min.
 

 
 
 
 
 

DVD kaufen (Amazon)

#Anzeige
 


 Kino-Start:
 25.03.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.07.2004

 Streaming-Start:
 13.08.2005

 (WOW (sky))

 Free-TV-Start:
 03.12.2006

 (RTL)

"Im Dutzend billiger" - Handlung und Infos zum Film:


1,87 Kinder setzt die amerikanische Durchschnittsfamilie in die Welt – nicht so Tom (Steve Martin) und Kate Baker (Bonnie Hunt). Das Ehepaar aus Illinois traf vor 23 Jahren die Entscheidung, dass Kinder im Dutzend vielleicht nicht die billigere, aber auf jeden Fall die bessere Alternative sind. Doch jetzt bekommt Tom die Chance, einen Traumjob in Chicago als Coach einer führenden Uni-Mannschaft anzutreten. Trotz Veto des Kinderrates gegen Chicago beschließen Kate und Tom den Umzug. Kaum dort angekommen, startet auch die ehemalige Journalistin Kate beruflich wieder durch: Kates Agentin will die sympathische Buchautorin auf landesweite Promotion-Tour schicken.

Kein Problem – glaubt Tom. Als erfahrener Vater wird er locker die Familie und den neuen Job für zwei Wochen parallel bewältigen. Weit gefehlt! Während Kate in sämtlichen Talkshows gastiert, bricht über ihre Familie das totale Chaos herein. Tom wächst die Rasselbande zunehmend über den Kopf und sein Boss ist von den mageren Ergebnissen des neuen Trainers nicht gerade begeistert. In seiner Verzweiflung bittet Tom sogar seine erwachsene Tochter Nora (Piper Perabo), vorübergehend wieder einzuziehen. Auf dem Siedepunkt der Krise erfährt schließlich auch Kate in New York vom heimischen Katastrophenalarm …

Steve Martin macht es sichtlich Spaß in diesem Film den Dompteur der Kinderbande zu spielen. "Im Dutzend billiger" ist dann auch ein netter Familienfilm geworden, der aber leider zu wenig aus seinen Möglichkeiten macht. Wenn die gesamte Familie am frühen Morgen in der Küche wie einstudiert die Pausenbrote schmiert und eintütet, dann ist das urkomisch. Warum gibt es nicht mehr solcher Szenen? Die hätten den Streifen zu einem richtigen Knüller gemacht. So bleibt es lediglich ein Schmunzelfilm.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher, Andreas Haaß

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2024 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.2.1; © 2002 - 2024 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.964 Filme/DVDs)   

Person suchen
Kino
Streaming
DVD / Blu-ray
Free-TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum