FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Im Stahlnetz des Dr. Mabuse - Plakat zum Film

IM STAHLNETZ DES DR. MABUSE

("Le retour du Docteur Mabuse")
(D/F/I, 1961)

Regie: Harald Reinl
Film-Länge: 88 Min.
 
"Im Stahlnetz des Dr. Mabuse" auf DVD bestellen
DVD:  32.99 EUR
  


 Kino-Start:
 13.10.1961

 DVD/Blu-ray-Start:
 19.12.2005

"Im Stahlnetz des Dr. Mabuse" - Handlung und Infos zum Film:


Kommissar Lohmann (Gert Fröbe) wollte gerade in seinen wohlverdienten Urlaub starten, als er einen Anruf erhält. Ein Polizist in geheimer Mission ist im Zug ermordet worden und seine Aktentasche verschwunden. Er war dem gefürchteten Gangstersyndikat von Chicago auf der Spur, das man verdächtigt, nun mit der Geheimorganisation des offiziell als tot geltenden Dr. Mabuse (Wolfgang Preiss) in England zusammenarbeiten zu wollen. Lohmann übernimmt die Ermittlungen und bekommt bald einen Anruf einer Zeugin namens Pizarro (Laura Solari) - aber bevor die ihm mehr sagen kann, ist auch sie ins Jenseits befördert.

Bei seinen weiteren Ermittlungen stößt Lohmann auf die Journalistin Maria Sabrehm (Daliah Lavi) und den mysteriösen Joe Como (Lex Barker), der sich später als Agent der CIA zu erkennen gibt. Mehrere Spuren führen in die städtische Haftanstalt, wo offensichtlich aus dem Block D, der einem gewissen Böhmler (Werner Peters) untersteht, der gefährliche Alberto Sandro (Ady Berber) entkommen ist, der zumindest einen (weiteren) Mord auf dem Gewissen hat. Er kann zwar überwältigt, aber nicht vernommen werden: Apathisch starrt er vor sich hin und der Grund wird nach und nach klar: Er ist von einem Rauschgift betäubt, das ihm den Willen eines anderen aufzwingt - und dessen Botschaften empfängt er mittels eines kleinen Radiosenders direkt in seinem Ohr...

Nach "Die 1.000 Augen des Dr. Mabuse", einer Fritz Lang-Inszenierung und gleichzeitig seine letzte Regie-Arbeit, wollte man das Phantom Mabuse ein weiteres Mal auf die Leinwand zaubern. Dies tat man mit einer hochkarätigen Besetzung - obwohl damals noch keiner ahnen konnte, dass Regisseur Harald Reinl und Lex Barker zwei Jahre später mit dem ersten "Winnetou"-Film noch größere Erfolge feiern sollten. Allerdings ist das Ergebnis nicht unbedingt überzeugend: Fröbe tapert manchmal etwas unbeholfen durch das Verwirrspiel der Geheimorganisation und lässt dafür nicht all zu viel Spannung aufkommen. Der "Mabuse"-Reihe tat das keinen Abbruch - vier weitere Filme sollten folgen.


Die Redaktions-Wertung:45 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.744 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum