FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Indochine - Plakat zum Film

INDOCHINE

("Indochine")
(F, 1991)

Regie: Regis Wargnier
Film-Länge: 158 Min.
 
"Indochine" auf DVD bestellen
DVD:  8.88 EUR
  


 Kino-Start:
 14.05.1992

 DVD/Blu-ray-Start:
 16.08.2006

"Indochine" - Handlung und Infos zum Film:


Indochina (oder Vietnam) in den 1930er Jahren des 20. Jahrhunderts. Nach dem Tod ihrer Eltern adoptiert Elaine Devries (Catherine Deneuve) die kleine Camille (Linh Dan Pan), eine ehemalige Prinzessin. Da ihr dadurch auch deren Länderein zufallen, besitzt Elaine nun eine der größten Kautschuk-Plantagen des Landes. Sie und ihr Vater Emile (Henri Marteau) gehören zu den wenigen Europäern und Kolonialherren, die hier akzeptiert sind.

Eines Tages kommt der Offizier Jean-Baptiste Le Guen (Vincent Perez) von der französischen Marine auf die Plantage. Er hatte einige Tage vorher ein Boot mit Opiumschmugglern abbrennen und versenken lassen, weil es nach 20 Uhr noch auf offener See war. Das Bild eines kleinen Jungen, der auf dem Boot war, verfolgt ihn aber seitdem und Jean-Baptiste ist glücklich, als er den Jungen gesund und munter auf Elaines Plantage antrifft. Allerdings ist er auch aus anderen Gründen glücklich, denn zwischen ihm und Elaine entspinnt sich eine heftige Romanze, die aber bald schon wieder ein Ende findet.

Aber auch sonst sind die Zeiten alles andere als ruhig, denn die Einheimischen erheben sich langsam gegen die französischen Besatzer. Bei einer Schießerei wird Camille schwer verletzt - und ausgerechnet Jean-Baptiste ist zur Stelle, um erste Hilfe zu leisten. Camille betrachtet ihn von da an als ihren Lebensretter und will ihn anstelle ihres Verlobten Tanh (Eric Nguyen) heiraten. Camille ahnt weder, dass ihr "Auserwählter" einmal eine Affäre mit ihrer Adoptivmutter hatte, noch, dass er nicht so empfindet wie sie...

Regisseur Regis Wargnier nimmt sich Zeit: In zweieinhalb Stunden stellt er gleich mehrere Akteure in den Mittelpunkt und erzählt deren Geschichte(n). Die Kamera lässt er dabei zwischen imposanten, großflächigen Aufnahmen Vietnams und intimen Portraits wechseln. Die politische Lage Indochinas bis zur Unabhängigkeit 1954 wird dabei zwar nicht im Detail beleuchtet, ist aber mehr als nur Staffage für das Geschehen auf der Leinwand. Auch den "OSCAR"-Gewaltigen gefiel "Indochine", der 1992 mit der Trophäe für den besten fremdsprachigen Film des Jahres ausgezeichnet wurde.


Die Redaktions-Wertung:70 %

     1 Oscar® 1993:

  • Bester fremdsprachiger Film (Frankreich)

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum