FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Joseph - König der Träume - Plakat zum Film

JOSEPH - KöNIG DER TRäUME

("Joseph: King Of Dreams")
(USA, 2000)

Regie: Robert Ramirez, Rob LaDuca
Film-Länge: 74 Min.
 
"Joseph - König der Träume" auf DVD bestellen
DVD:  44.97 EUR
  


 DVD/Blu-ray-Start:
 04.12.2002

 Pay-TV-Start:
 07.07.2002

 Free-TV-Start:
 25.03.2005

"Joseph - König der Träume" - Handlung und Infos zum Film:


Als Jakob noch im hohen Alter von seiner Frau Rachel der elfte Sohn Joseph geboren wird, ist Jakob außer sich vor Glück. Der Kleine soll beschützt werden und muss nicht wie die anderen Brüder auf dem Feld harte Arbeit verrichten. Kein Wunder, dass ihm das Neid und Ärger einbringt. Als es den Söhnen zu bunt wird (und dass nicht nur wegen des auffällig-farbenfrohen Mantels, den Joseph immer trägt), werfen sie ihn in eine Zisterne - und verkaufen ihn wenig später an einen Sklavenhändler; ihrem Vater erzählen sie, Joseph sei das Opfer von Wölfen geworden ...

Über ein paar Umwege kommt Joseph zu dem Edelmann Potiphar, wo er zum ersten Mal ein merkwürdiges Talent unter Beweis stellt: Er kann Träume deuten. Dies bringt ihn dann auch schließlich an den Hof des Pharaos. Der hat nämlich seit Tagen denselben Traum, in den seine Gelehrten allerdings keinen Sinn bringen. Joseph kann den Traum auf Anhieb entschlüsseln: Dem Pharao werden sieben fette Jahre des Wohlstands und danach sieben magere Jahre voller Hunger angekündigt. Er gibt dem Pharao den Ratschlag in den sieben fetten Jahren ein Fünftel der Ernte einzulagern, um davon sein Volk in den mageren Jahren zu speisen. Damit erwirbt Joseph sich Anerkennung und wird fortan nicht mehr als Sklave gehalten ...

Mit "Der Prinz von Ägypten" verfilmten die "Dreamworks"-Studios 1998 eine Geschichte aus der Bibel und landeten damit ihren ersten Zeichentrick-Achtungerfolg. Zwei Jahre später legte man mit "Joseph, König der Träume" nach - wenn auch nur auf Video und DVD, ins Kino schaffte es das Sequel nicht. Dabei kann der Nachfolger handwerklich fast mithalten: Zwar ist die Story (, die viele sicher aus dem Andrew Lloyd Webber-Musical "Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat" kennen) etwas weichergespült, aber zeichentechnisch und vor allem in punkto Songs kann auch "Joseph" überzeugen. Als Sprecher konnte man fürs Original u.a. Ben Affleck für die Titelrolle gewinnen - in der deutschen Version übernahm Benno Fürmann eine Sprech- und Angelika Milster eine Gesangsrolle.


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum