FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Lassie - Eine abenteuerliche Reise - Plakat zum Film

LASSIE - EINE ABENTEUERLICHE REISE

(D, 2019)

Regie: Hanno Olderdissen
Film-Länge: 100 Min.
 
"Lassie - Eine abenteuerliche Reise" auf DVD bestellen
"Lassie - Eine abenteuerliche Reise" auf Blu Ray bestellen 


 Kino-Start:
 20.02.2020

"Lassie - Eine abenteuerliche Reise" - Handlung und Infos zum Film:


Der zwölfjährige Florian Maurer, genannt Flo (Nico Marischka), liebt seine Collie-Hündin über alles. Wenn er mit Lassie durch den Heimatort in Süddeutschland tollt, wirken beide unzertrennlich. Doch Flos Eltern bekommen finanzielle Probleme: Andreas Maurer (Sebastian Bezzel) verliert seine Arbeit, weil Graf von Sprengel (Matthias Habich) seine verlustreiche Glasmanufaktur schließen muss. Andreas Maurer zieht mit seiner hochschwangeren Frau Sandra (Anna Maria Mühe) und Flo in eine kleinere Wohnung. Dort sind aber keine Hunde erlaubt, und die strenge Vermieterin macht auch für Lassie keine Ausnahme.

Der verschuldete Graf von Sprengel bietet an, dass Lassie auf seinem Anwesen wohnen darf, bis Andreas Maurer eine neue Arbeit und eine neue Wohnung gefunden hat. Der Graf besitzt zwei Labrador-Hunde, um die sich Butler Gerhardt (Justus von Dohnanyi) und Hausmeister Hinz (Christoph Letkowski) kümmern. Zudem erwartet der Graf seine Enkelin Priscilla (Bella Bading), die ihre Ferien bei ihm verbringt. Dass Priscilla keine Erfahrungen mit Hunden hat, macht für Flo den Abschied von Lassie noch viel schwerer. Sein Vater tröstet ihn, dass er Lassie jederzeit besuchen darf und die Trennung nicht von Dauer sein wird.

Auch Lassie vermisst Flo und liegt traurig im Zwinger. Priscilla spricht ihr Trost zu: „Ich kenne das, wenn man fremd ist. Morgen ist es schon ein bisschen weniger schlimm!“ Priscilla lebt im Internat, seit ihre Mutter und ihre Großmutter bei einem Autounfall gestorben sind und ihr Vater, der Geschäftsmann Sebastian von Sprengel (Johann von Bülow), kaum noch Zeit für sie hat. Umso mehr freut sie sich nun auf die Ferien mit dem Großvater. So will sie auch nicht akzeptieren, dass der Graf ohne sie nach Norddeutschland fahren will, um einen dringenden Termin bei seinem Notar wahrzunehmen.

Der Graf lässt sich von seiner Enkelin überreden, dass alle gemeinsam zum Sommerhaus auf einer Nordseeinsel fahren und auch Lassie mitkommt. Dort behandelt der gemeine Hausmeister Hinz die Collie-Hündin so schlecht, dass sie die Flucht ergreift. Der Graf ist außer sich vor Wut und entlässt Hinz sofort, weil er sich auch vorher schon als unzuverlässig und hinterlistig erwiesen hat. Flo ist entsetzt, als er herausfindet, dass Lassie nun fern der Heimat allein durch die Gegend streunt: "Ich habe ihr Kunststücke beigebracht, aber nicht, in der Wildnis zu überleben!" Er richtet eine Internetseite mit Fotos von Lassie ein und teilt sie über die sozialen Medien. Seine große Hoffnung ist, dass Lassie die Nordseeinsel nicht verlassen kann, da sie extrem wasserscheu ist. Doch Lassie schmuggelt sich auf ein Boot und gelangt so zum Festland.

Flo traut seiner Hündin zu, dass sie den weiten Weg schafft und eines Tages wieder vor seiner Tür steht. Doch da erhält sein Vater ein Arbeitsangebot von einer Glashütte in Jena, also 400 Kilometer entfernt vom jetzigen Wohnort. Flo ist sauer, weil seine Eltern Lassie offenbar schon abgeschrieben haben. Da entdeckt Flo im Internet ein Video, das Lassie beim Diebstahl von Würstchen aus einem Imbisswagen auf einem Rastplatz in Brandenburg zeigt. Als Flos Eltern ins Krankenhaus fahren, weil sich die Geburt des zweiten Kindes ankündigt, büxt Flo aus und fährt heimlich mit dem Fernbus nach Brandenburg. Durch Zufall trifft er auf dem Rastplatz Priscilla, die ebenfalls der Spur des Videos gefolgt ist und Lassie finden will. Flo ist wütend auf sie, merkt aber, dass er Priscilla und ihr Smartphone braucht, wenn er Lassie in der fremden Umgebung finden will. Die einzige Spur ist ein Werbeplakat der Zirkuskünstlerin Franka (Jana Pallaske), die mit ihrem Hund Toots in der Region auftritt. Auf dem Internetvideo war Frankas bunter Zirkusbus zu sehen, auf dessen Gepäckdach sich Lassie versteckt haben könnte.

Tatsächlich haben Franka und Toots inzwischen Freundschaft mit der hungrigen Lassie geschlossen. Sie vertraut ihren Helfern und wirkt sogar bei einer Zirkusshow auf einem Feuerwehrfest mit. Auch der gefeuerte Hausmeister Hinz besucht diese Vorstellung: Er will die 5000 Euro kassieren, mit denen der Graf von Sprengel denjenigen belohnen will, der Lassie wiederfindet. Dafür hat der insolvente Graf sogar seine wertvolle Armbanduhr hergegeben, die ihm seine verstorbene Frau einst geschenkt hat. Flos Eltern und Priscillas Vater sind voller Sorge, weil die Kinder allein durch Deutschland reisen und Lassie suchen. Sebastian von Sprengel macht seinem Vater, dem Grafen, schwere Vorwürfe, dass er nicht besser auf die Enkelin aufgepasst hat. Da geht bei der Polizei ein Hinweis ein, dass Priscilla und Flo ganz in der Nähe ein Fahrrad "geliehen" haben, um ihre Suche nach Lassie zu beschleunigen.

Als die Kinder dem Bellen der Collie-Hündin folgen, ist Flo seinem Ziel ganz nah: Er hat Lassie gefunden! Doch da taucht der skrupellose Hinz auf und beansprucht Lassie und die 5000 Euro Belohnung für sich. Die Kinder müssen vor ihm fliehen, wobei Flo und Priscilla in einen Fluss stürzen. Lassie überwindet ihre Angst vor Wasser und setzt ihr Leben aufs Spiel, um die Kinder aus der starken Strömung zu retten. Dabei wird sie selbst fortgeschwemmt. Andreas Maurer und auch die Polizei gehen davon aus, dass die Hündin das nicht überlebt haben kann. Aber Flo will nicht akzeptieren, dass Lassie tot ist. Es kommt der Tag, an dem der Umzug der Familie Maurer nach Jena unausweichlich wird. Als die Lastwagen schon vor dem Mietshaus stehen, fährt Flo ein letztes Mal die ganze Umgebung ab. Er hat Lassies Foto an jedem Baum befestigt und hält mit dem Fernglas Ausschau nach seiner geliebten Hündin.

Kein Erwachsener und kein Mitschüler rechnet jetzt noch mit einem Wunder. Nur Flo gibt die Hoffnung nicht auf. Denn er weiß, dass man Lassies Kraft und Cleverness niemals unterschätzen darf...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 15.01.2020


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.114 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum