FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Last Samurai - Plakat zum Film

LAST SAMURAI

("The Last Samurai")
(USA, 2003)

Regie: Edward Zwick
Film-Länge: 154 Min.
 
"Last Samurai" auf DVD bestellen
DVD:  6.97 EUR
"Last Samurai" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.94 EUR
 


 Kino-Start:
 08.01.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.05.2004

 Pay-TV-Start:
 27.03.2005

 Free-TV-Start:
 08.10.2006

"Last Samurai" - Handlung und Infos zum Film:


Captain Nathan Algren (Tom Cruise) ist ein Mann ohne Ziel. Einst hat er gekämpft, doch das ist lange her und erscheint ihm heute völlig sinnlos. Einst hat er für Ehre und Vaterland sein Leben aufs Spiel gesetzt - in Antietam (Maryland) und Gettysburg (Virginia). Doch in den Jahren seit dem amerikanischen Bürgerkrieg hat sich die Welt verändert. Mut wird durch Pragmatismus ersetzt, Opferbereitschaft weicht dem Eigeninteresse, und die Ehre zählt nicht mehr - vor allem nicht draußen im Westen: Algren hat an den Feldzügen gegen die Indianer teilgenommen; ernüchtert und deprimiert kehrt er zurück. Was auf der Ebene am Washita River geschehen ist, kann er nicht vergessen: Dort hat Algren seine Seele verloren.

In einer anderen Welt muss ein anderer Soldat erleben, wie seine Lebensgrundlage unter ihm zerbröckelt: Katsumoto (Ken Watanabe), letzter Führer einer uralten Kriegerkaste, der hoch angesehenen Samurai. So wie die Moderne den amerikanischen Westen überrollt, die Ureinwohner verdrängt und verdammt, hält sie auch im traditionellen Japan Einzug. Die Telegrafenleitungen und Eisenbahnschienen bringen den Fortschritt, bedrohen aber auch die Werte und Umgangsformen, nach denen die Samurai seit Jahrhunderten leben und sterben. Doch Katsumoto wird nicht kampflos aufgeben.

Die Wege der beiden Krieger kreuzen sich, als der junge japanische Kaiser (Shichinosuke Nakamura) Algren engagiert, um in Japan eine moderne Armee von Wehrpflichtigen nach westlichem Vorbild aufzubauen. Denn der Tenno lässt sich von den Amerikanern umwerben, die ein begehrliches Auge auf den asiatischen Markt werfen. Doch während die Ratgeber des Kaisers versuchen, die Samurai auszurotten und Platz für eine westlich orientierte, dem Welthandel aufgeschlossene Regierung zu schaffen, ist Algren überraschend stark beeindruckt und beeinflusst von seinen Begegnungen mit den Samurai. Ihre kompromisslosen Prinzipien erinnern ihn an die Werte, für die er einst selbst eingetreten ist.

In der fremdartigen, rigorosen Umgebung kommt der entwurzelte amerikanische Soldat zur Ruhe - noch wichtiger: Er findet seinen Seelenfrieden wieder. Gleichzeitig gerät er aber auch zwischen die Fronten eines grausamen, gewaltigen Konflikts, in dem zwei Epochen, zwei Welten aufeinanderprallen. Dabei kann er sich auf nichts verlassen als auf sein Ehrgefühl...

Was will uns der Autor damit sagen? Dass heroische Heldenepen mit amerikanischen Helden auch toleranterweise in Japan spielen dürfen? Man weiß es nicht so recht, aber Regisseur Edward Zwick hat sich ja in den vergangenen Jahren als Spezialist für derartige Stoffe bewiesen. Da darf man dann auch nicht all zu viel Kritik am System erwarten: Im Mittelpunkt steht der Held Tom Cruise, der in Amerika am Alkohol zerbricht und sich auf der asiatischen Spielwiese auftreten darf – und dabei ungewöhnlicherweise auch dann ungeschoren davon kommt, wenn um ihn herum alles den (gar nicht so heldenhaften) Tod stirbt. Ein großes Breitwand-Epos, das auch als solches funktioniert – mehr aber auch nicht.


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 12.06.2004


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum