FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Late Night - Die Show ihres Lebens - Plakat zum Film

LATE NIGHT - DIE SHOW IHRES LEBENS

("Late Night")
(USA, 2019)

Regie: Nisha Gantra
Film-Länge: 102 Min.
 
"Late Night - Die Show ihres Lebens" auf DVD bestellen
DVD:  16.89 EUR
"Late Night - Die Show ihres Lebens" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  17.99 EUR
 


 Kino-Start:
 29.08.2019

"Late Night - Die Show ihres Lebens" - Handlung und Infos zum Film:


Sie ist eine Ikone. Seit bald 30 Jahren steht Katherine Newbury (Emma Thompson) für intelligentes Entertainment wie keine Zweite: Die Exil-Britin ist nach wie vor die einzige Frau mit eigener Late-Night-Show in den USA und wurde gerade wieder mit einem Fernsehpreis ausgezeichnet. Hinter den Kulissen von "Tonight With Katherine Newbury" geht die gefeierte Talkshow-Moderatorin allerdings nicht gerade mit gutem Beispiel voran. Abgesehen von ihrer rechten Hand Brad (Denis O'Hare) kennt sie weder Namen noch Gesichter ihrer Mitarbeiter. Den Autor, der heute in ihrem Büro sitzt und um eine Gehaltserhöhung bittet, weil er Vater geworden ist, sieht Katherine zum ersten und auch zum letzten Mal: Sie feuert ihn wegen Sexismus. Keine Frau würde ein solches Argument vorbringen! Brad weist vorsichtig darauf hin, dass es im "Tonight"-Team ohnehin keine einzige Frau gibt: Katherine gilt als Frauenhasserin. Eine Katastrophe fürs Image! Das kann sie nicht auf sich sitzen lassen, eine Quotenfrau muss her.

Molly Patel (Mindy Kaling) aus Pennsylvania kann selbst kaum fassen, dass ausgerechnet sie den begehrten Job im Autorenteam der "Tonight"-Show bekommt. Zwar ist sie Katherine Newburys größter Fan, bringt aber keine einschlägige Erfahrung mit. Molly hat bis vor kurzem in der Qualitätskontrolle einer Chemiefabrik gearbeitet und ist gerade erst ins TV-Mekka New York gezogen – nicht etwa nach Manhattan, sondern zu ihrer Tante nach Queens.

Beim ersten Meeting mit ihren neuen Kollegen wird Mollys Enthusiasmus empfindlich gedämpft: Der Männerclub um Chefautor Tom Campbell (Reid Scott) hält sie für die neue Assistentin und lässt sie buchstäblich in der Ecke stehen. Als dann auch noch Katherine Newbury höchstpersönlich zur Konferenz erscheint – das hat es noch nie gegeben –, ist sogar der überhebliche Tom perplex. Aber natürlich hat die gefürchtete First Lady einen guten Grund, sich mit dem „Fußvolk“ abzugeben: Programmchefin Caroline Morton (Amy Ryan) hat ihr unter vier Augen mitgeteilt, dass diese Saison Katherines letzte sein wird. Ihre Show sei nicht mehr relevant, sie selbst mit 56 als Aushängeschild des Senders zu alt, ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Die Quote sinkt konstant, vor allem die junge Zielgruppe schaltet weg. Das Format muss schnellstens moderner und cooler werden, sonst sind alle ihre Jobs los.

Nur die beflissene Molly nimmt die Hiobsbotschaft positiv auf und startet sofort ihre Analyse. Mit Qualitätskontrolle kennt sie sich schließlich aus. Ihr Konzept für die notwendige Veränderung: Die kühle Intellektuelle Katherine muss mehr Präsenz und Persönlichkeit zeigen – auch in den sozialen Medien, die sie verabscheut.

Mollys Kollege Charlie Fain (Hugh Dancy) ist der einzige aus dem Team, der nett zu der Neuen ist und sie sogar zu einem Date einlädt: Er tritt als Stand-Up-Comedian in einem Club auf. Aber er gibt der übereifrigen Molly einen wohlgemeinten Rat: Nicht reden, machen! Bevor sie mit schlauen Ratschlägen auftrumpft, sollte sie lieber gute Texte für Katherine schreiben.

Die erste Verjüngungsmaßnahme geht prompt nach hinten los: Widerwillig hat Katherine eine angesagte YouTuberin in ihre Show eingeladen – und macht sich vor laufender Kamera über sie lustig. Wütend stürmt der Gast aus dem Studio und beschimpft Katherine als verbitterte Ziege. Das Video der Tirade geht viral. Jetzt braucht die abgestrafte Moderatorin dringend gute Presse und wird genötigt, eine Party zu geben. Für Misanthropin Katherine eine Zumutung!

In Katherines schickem Haus fühlt sich Landei Molly zwischen Showbiz-Prominenten und Reportern fehl am Platz und schleicht sich weg. Im Obergeschoss trifft sie auf Katherines Ehemann Walter Lovell (John Lithgow), der an Parkinson leidet und sich deshalb von Events fernhält. Die beiden führen ein ernstes, vertrauliches Gespräch. Sogar Walter findet, dass die Show seiner Frau schon seit Jahren nicht mehr gut ist. Und er weiß selbst am besten, dass Katherine nicht einfach ist. Sie mag Molly vielleicht nicht, aber sie braucht sie.

Beflügelt kehrt Molly zur Party zurück und kommt gerade rechtzeitig, um Katherine zur Seite zu stehen, die mit den peinlichen Fragen der Journalisten ziemlich überfordert ist. Mit Ironie und Schlagfertigkeit rettet Molly die Pressekonferenz und posiert Arm in Arm mit ihrer Chefin fürs Foto. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft? Von wegen.

Beide wissen, dass Katherine vor allem ihren Kopf retten will. Am nächsten Arbeitstag ist alles wie gehabt. Und es kommt noch schlimmer: An diesem Abend verlässt Molly das Autoren-Meeting vorzeitig. Dank Charlie hat sie tatsächlich einen Stand-Up-Auftritt – noch dazu für einen guten Zweck. Katherine droht: Wenn Molly jetzt verschwindet, braucht sie nie wiederzukommen. Doch Molly lässt sich nicht mehr herumkommandieren und geht.

Schwer beeindruckt von so viel Mumm folgt Katherine ihr in den Club und signalisiert Molly prompt, sie auf die Bühne zu holen. Obwohl Katherine einst als Stand-Up-Comedian angefangen hat, ist sie überfordert. Ihre Sprüche zünden nicht, niemand lacht. Erst als sie die Flucht nach vorn wagt, platzt der Knoten: Der Late-Night-Star gibt zu, dass man ihr die Show wegnehmen will. Und plötzlich läuft die sonst so unnahbare Katherine zu sympathischer Hochform auf. Das Publikum tobt. Was hatte ihr Mann Walter gesagt? „Wenn sie dich lieben, bist du unersetzlich.“

Katherine taut sichtlich auf, auch vor der Kamera. Der spontane Auftritt im Comedy-Club hat sie daran erinnert, wie sehr sie ihre Arbeit eigentlich liebt. Molly wird befördert und schreibt Top-Material, sogar Chefautor Tom zeigt Respekt. Die Lacher sind auf ihrer Seite. Doch Programmchefin Caroline bleibt hart. Katherines Ersatz, der ultrahippe Komiker Daniel Tennant, steht bereits in den Startlöchern. Noch demütigender: Katherine soll Tennant selbst als ihren Nachfolger präsentieren. Die Show wird ein Desaster – allerdings für den selbstsicheren Tennant: Katherine führt ihn live auf Sendung vor, dass dem Möchtegern die Worte fehlen. Tennant disqualifiziert sich selbst, Caroline gibt nach.

Das „Tonight“-Team hätte allen Grund zu feiern. Da kommt der nächste Schlag, und dieser lässt sich nicht mit Humor kontern: Der "Tonight"-Server wurde gehackt und Katherines persönliche E-Mails geleakt. Daraus geht eindeutig hervor, dass sie vor drei Jahren eine Affäre mit ihrem attraktiven Autor Charlie Fain hatte – exakt zu der Zeit, als ihr Mann die Parkinson-Diagnose bekam. Ein handfester Skandal. Katherine steht als Unmensch da und sieht keine andere Möglichkeit, als freiwillig abzudanken. Molly will sie unbedingt davon abhalten und rät Katherine, Klasse zu zeigen und öffentlich Stellung zu beziehen. Als Antwort wird Molly hochkant gefeuert...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 20.08.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum