FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Liebe mich, wenn du dich traust - Plakat zum Film

LIEBE MICH, WENN DU DICH TRAUST

("Jeux d'enfants")
(F, 2003)

Regie: Yann Samuell
Film-Länge: 93 Min.
 
"Liebe mich, wenn du dich traust" auf DVD bestellen
DVD:  7.49 EUR
  


 Kino-Start:
 12.08.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 09.05.2005

 Pay-TV-Start:
 08.11.2005

 Free-TV-Start:
 19.04.2007

"Liebe mich, wenn du dich traust" - Handlung und Infos zum Film:


Die Kindheit zweier achtjähriger Klassenkameraden in einer belgischen Stadt: Julien Janvier (Thibault Verhaeghe) lebt im gehobenen grünen Villenviertel, Sophie Kowalski (Josephine Lebas-Joly) der schäbigen Betonsiedlung. Doch beide müssen früh schmerzliche Erfahrungen machen: Juliens Mutter (Emmanuelle Grönvold) hat Krebs, Sophie wird von ihren Mitschülern als Polakin beschimpft.

Am Morgen, als der Schulbus in Juliens Straße hält, kommt es zur bedeutungsvollen Begegnung, zum Beginn einer lebenslangen Freundschaft zwischen den beiden: Die anderen Kinder haben gerade ihre Schulsachen in eine Pfütze geschmissen und machen sich über Sophie lustig. Da läuft Julien aus dem Haus, in der Hand hält er eine Spieldose, ein buntes Miniaturkarussell aus Blech, für ihn etwas ganz Kostbares. Julien gibt Sophie als Zeichenseiner Freundschaft das Karussell, allerdings mit der Bitte, es ihm hin und wieder zu leihen – sie entgegnet: „Wenn du es wirklich zurückhaben willst, beweis’ es mir! Abgemacht?“

Von diesem Moment an sind beide unzertrennlich, ein Spiel, eine Abmachung folgt auf die andere. Wenn Sophie im Schulunterricht provoziert und die Lehrerin darauf empört reagiert, dann hält nur Julien zu ihr und reicht ihr wiederum die Spieldose. Die beiden werden zur Standpauke zum Schuldirektor geschickt. Julien flüstert seiner Freundin das Losungswort „Top oder Flop“ zu und pinkelt einfach auf den Fußboden. Es folgen Strafen und Verbote – aber das Team Julien und Sophie kann keiner aufhalten, im Gegenteil: die Lehrerin wird mit Tinte voll gespritzt, die Hochzeitstorte von Sophies Schwester (Julia Faure) wird samt Tischtuch zu Boden gezerrt. Doch als Juliens Mutter im Sterben liegt, ist Sophie an seiner Seite und singt auf der Beerdigung „La vie en rose“ für Julien.

Nach zehn Jahren, Julien (jetzt: Guillaume Canet) und Sophie (jetzt: Marion Cotillard) sind achtzehn Jahre alt: Julien verlangt von Sophie, sie soll zur mündlichen Matheprüfung über ihren Kleidern Unterwäsche tragen. Sie lässt sich auf die Herausforderung ein und schockiert die Prüfungsjury. Julien wiederum schockiert Sophie, macht sie durch das verglaste Klassenzimmer eifersüchtig mit der attraktiven Prüfungskandidatin Aurélie. Die Matheprüfung ist gelaufen, Sophie ist eifersüchtig, aber das zugeben? Niemals! Sie toppt Julien noch und verlangt von ihm, er solle mit Aurélie schlafen und als Beweis Aurélies schöne Ohrringe mitbringen. Julien führt den „Auftrag“ sofort aus, verführt Aurélie, die gleich zur Prüfung müsste, auf dem Schulklo und schafft es auch noch, den Unterpfand zu ergattern.

Revanche: Sophie spannt Aurélie ihren Freund Sergei (Gilles Lellouche) aus. Julien will Sophie zurückerobern und schlägt als Mutprobe den Muskelbody ins Gesicht. Zum Versöhnungskuss auf dem Dach eines Autos mitten im Straßenverkehr finden sich Sophie und Julien, aber kurz darauf trennen sie sich wieder. Und plötzlich ist nicht mehr klar, wo das Spiel aufhört und die wahren

Gefühle anfangen. Mehrere Versöhnungsversuche scheitern – mal wegen Sophie, mal wegen

Julien…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum