FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Love And Other Disasters - Plakat zum Film

LOVE AND OTHER DISASTERS

("Love And Other Disasters")
(F/GB, 2006)

Regie: Alek Keshishian
Film-Länge: 90 Min.
 
"Love And Other Disasters" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
"Love And Other Disasters" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  12.56 EUR
 


 Kino-Start:
 13.03.2008

 DVD/Blu-ray-Start:
 15.09.2011

 Free-TV-Start:
 28.12.2009

"Love And Other Disasters" - Handlung und Infos zum Film:


Eine Amerikanerin in London: Emily Jackson (Brittany Murphy), genannt Jacks, ist attraktiv, sexy, begehrt. Als Assistentin bei der britischen Vogue hat sie Zugang zur Welt der Reichen und Schönen – und verbringt die meiste Zeit damit, mit ihren Freunden über Gott und die Welt zu lästern. Die Tatsache, dass Jacks ihr eigenes Liebesleben nicht so wirklich in den Griff bekommt, hindert sie nicht daran, ihre Freunde unentwegt mit vermeintlichen Traumpartnern verkuppeln zu wollen.

Vor allem ihr schwuler Wohngenosse Peter Simon (Matthew Rhys) hat unter ihren Aktivitäten zu leiden: Kaum eine Woche vergeht, in der der aufstrebende Drehbuchautor nicht einen anderen Mann vorgesetzt bekommt. Gutwillig lässt er Jacks’ Bemühungen über sich ergehen, – er weiß, wie seine beste Freundin tickt und nimmt ihr das nicht übel. Dabei hat er eigene Vorstellungen und Standards, was den Traummann seines Lebens betrifft. Und überhaupt ist er eher damit beschäftigt, ein Treffen mit dem legendären Hollywood-Produzenten Marvin Bernstein (Michael Lerner) zu arrangieren, um ihm sein Drehbuch für eine romantische Komödie unterbreiten zu können. Bislang ist er allerdings immer schon im Ansatz gescheitert.

Bei einem Mode-Fotoshooting für "Vogue" sieht Jacks zum ersten Mal den hinreißend attraktiven Argentinier Paolo (Santiago Cabreara), der als Assistent für den Star-Fotografen Sasha arbeitet. Jacks ist elektrisiert: Paolo, davon ist sie überzeugt, ist genau der Richtige für Peter, – wäre er nicht mit Sasha zusammen! Auch Jacks’ Busenfreundin Tallulah (Catherine Tate), eine ebenso reiche wie exzentrische Kunstmäzenin, die gerade wieder Probleme mit Männern hat, ist angetan von dem jungen Mann. Jacks bemerkt nicht, dass Paolo ihr interessierte Blicke zuwirft – und vielleicht gar nicht so schwul ist wie sie glaubt. Zeitgleich muss Peter eine bittere Pille schlucken: Der Termin mit Produzent Bernstein, dem er aufgeregt entgegenfieberte, platzt in der letzten Sekunde.

Dennoch hat sich der Weg in Bernsteins Hotel für Peter allemal gelohnt: Beim Verlassen stößt er versehentlich mit einem heißen Typen mit einem Sotheby’s-Katalog unter dem Arm zusammen: Peter ist hin und weg. Am Abend lassen Jacks und Peter ihren Tag Revue passieren: Jacks überlegt ernsthaft, ob sie die Beziehung mit ihrem Verflossenen James wieder aufwärmen soll, obwohl sie ihn nicht liebt. Peter ist auf Wolke sieben: Er will den jungen Mann vom Nachmittag wieder sehen, weil er überzeugt ist, dass es sich bei ihm um die große Liebe handelt. Wie gut, dass auf dem Sotheby’s-Katalog ein Name zu lesen war: David Williams. Ein befreundeter Künstler macht sich daran, ein Meeting zu arrangieren. Bei einer glamourösen Society-Party, die von Tallulahs steinreicher Mutter ausgerichtet wird, soll es zum Zusammentreffen kommen.

Jedoch: David schafft es nicht zur Party, - er ist in New York festgehalten worden. Einstweilen muss Peter feststellen, dass sein geheimes Schwärmen für den attraktiven Unbekannten sich mittlerweile so weit herumgesprochen hat, dass auch Tallulahs Mutter bereits davon weiß und sich für Peter, den sie eigentlich gar nicht kennt, eingesetzt hat. Peter ist entsetzt: Er ist überzeugt, dass David ihn mittlerweile für einen verzweifelten Freak halten muss. Jacks beruhigt ihn.

Von dem Star-Fotograf Sasha erfährt Jacks am nächsten Tag, dass Paolo und er nicht zusammen sind. Sofort sieht sie eine Chance, Paolo bei einem Kaffee besser kennenzulernen und möglicherweise selbst ein Treffen mit Peter einzuleiten. Die beiden verstehen sich blendend und Jacks ist begeistert von Paolos fotografischem Talent. Später fliegen bei einem heißen Tango die Funken. Wäre er in ihren Augen nicht schwul, Jacks würde ihn sofort küssen. So aber hält sie Abstand, auch wenn sie sich noch nie so gut mit einem Mann verstanden hat. Dennoch lädt sie Paolo zum Abendessen am nächsten Tag ein – er soll Peter treffen. Und Paolo sagt gerne zu: Er will Jacks wieder sehen.

Als Paolo bei Jacks eintrifft, ist er irritiert: Jacks empfängt ihn in sexy Unterwäsche, – in Gegenwart eines schwulen Mannes hat sie kein Problem damit, so freizügig aufzutreten. Damit beginnt ein Abend der Missverständnisse, der noch dadurch Würze erhält, dass Jacks Ex-Freund James aufkreuzt, Paolo zu seiner Überraschung gemeinsam mit Peter hinauskomplimentiert wird und Tallulah einen Nervenzusammenbruch hat. Und Peter bekommt auch noch sein Fett weg: als er Peter zum Abschluss eines sehr unterhaltsamen Abends Paolo küssen will, muss er erfahren, dass dieser gar nicht schwul ist. Schlimmer noch: er ist in Jacks verliebt. Im Gegenzug erfährt Paolo von Peter, dass Jacks ihn für schwul hält. Peter muss Paolo versprechen, Jacks nichts von seinen Gefühlen für sie zu erzählen.

Doch damit beginnen die Verwechslungen erst so richtig. Während sich um sie herum bei allen Bekannten und Beteiligten das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel eifrig dreht, spielen auch bei Jacks und Peter die Gefühle verrückt. Peter muss feststellen, dass der Mann seiner Träume gar nicht besagter David aus New York ist. Als er dann doch den Richtigen trifft, erwartet ihn eine Riesenüberraschung…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.021 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum