FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Marie Antoinette - Plakat zum Film

MARIE ANTOINETTE

("Marie Antoinette")
(USA, 2006)

Regie: Sofia Coppola
Film-Länge: 123 Min.
 
"Marie Antoinette" auf DVD bestellen
DVD:  12.69 EUR
  


 Kino-Start:
 02.11.2006

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.04.2007

 Pay-TV-Start:
 30.04.2008

 Free-TV-Start:
 30.05.2009

"Marie Antoinette" - Handlung und Infos zum Film:


Wir schreiben das Jahr 1768. Am Hof von Wien wird die 14-jährige Marie Antoinette (Kirsten Dunst) von Sonnenstrahlen geweckt. Soeben hat ihre Mutter, die strenge österreichische Kaiserin Maria Theresia (Marianne Faithfull), beschlossen, zur Festigung der politischen Beziehungen ihre Kinder an die europäischen Königsfamilien zu verheiraten. Für Marie Antoinette wurde die Hand des Enkels und Thronfolgers des französischen Königs, Louis-Auguste (Jason Schwartzman) auserkoren. Marie Antoinette könnte damit schon bald Königin von Frankreich werden.

Mit ihren zwei engsten Vertrauten und ihrem Hund sowie dem österreichischen Botschafter Graf Mercy-Argenteau (Steve Coogan), der ihr fortan zur Seite stehen darf, begibt sich Marie Antoinette auf eine Reise ins Ungewisse. Ihren Zukünftigen kennt sie nur von einem Bild. An der Grenze zu Frankreich und dem Ort der offiziellen Übergabe wird Marie Antoinette von Comtesse de Noailles (Judy Davis) erwartet, eine ehrgeizige Verfechterin des Regelwerks des französischen Hofs, die die zukünftige Thronfolgerin in die höfische Etikette einweisen wird. Marie Antoinette muss sich von den Freundinnen, ihrem Hund und sogar von ihren Kleidern trennen – nichts, was einem anderen Hofe angehört, darf nach Versailles getragen werden.

Auch Louis-Auguste und seine Freunde beschäftigt die Frage, welche Person er da heiraten wird. Louis-Auguste ist ein schüchterner, ungeschickter Teenager, der sich bis dato mit Mädchen ganz offensichtlich noch gar nicht beschäftigt hat. Bei der offiziellen Bekanntmachungs-Zeremonie sind auch die nahen Verwandten des Thronfolgers vor Ort – einschließlich der lästernden Tanten Sophie (Shirley Henderson) und Victoire (Molly Shannon) und seines Großvaters, König Ludwig XV. (Rip Torn). Die Tanten befinden, Maria Antoinette sähe aus wie ein Kind. Louis-Auguste befindet gar nichts.

Der ganze Hof erwartet Marie Antoinette bei ihrer Ankunft in Versailles: Alle Blicke sind auf sie gerichtet, als sie die Treppen zum Palast hinaufgeht und ihre Gemächer und Bediensteten kennen lernt. Es folgt: die Hochzeit von Marie Antoinette und Louis-Auguste – und die Hochzeitsnacht. Unter den Augen aller nahe stehenden Verwandten werden Marie Antoinette und Louis-Auguste in ihr Schlafgemach geleitet, ausgezogen und zugedeckt. Dann wird ihr Ehebett von den höchsten Geistlichen gesegnet – bis ein Vorhang ihnen zumindest ein kleines Maß an Privatsphäre gestattet. Doch der Bericht an den König am nächsten Morgen ist enttäuschend: Es ist nichts passiert.

Für Marie Antoinette beginnt der Morgen von nun an mit einer aufwändigen Ankleide-Zeremonie: Comtesse de Noailles weiht sie in das Ritual ein, dem rund zwanzig Angehörige des Adels beiwohnen, jede von bestimmtem Rang, jede privilegiert zu einem bestimmten Handgriff – vom Reichen der Wasserschüssel über das Halten des Handtuchs bis hin zum Überziehens des Unterrocks. Für Marie Antoinette ist es eine unangenehme Prozedur – sie wird von nun an keinen Handgriff mehr selbst verrichten dürfen und steht zitternd und nackt vor der Reihe der Prinzessinnen, bis endlich jene zur Stelle ist, die sie ankleiden darf – ihre Schwägerin (Aurore Clement), schon bald ihre engste Vertraute am Hof.

Auch die Mahlzeiten nehmen Louis-Auguste und Marie Antoinette unter Beobachtung ein – Louis-Auguste ist ein großer Esser, aber ein schlechter Unterhalter. Beim Abendessen mit weiteren Mitgliedern des Hofs ist Marie Antoinette erneut den neugierigen Blicken und Tratschereien ausgesetzt. Sie macht die Bekanntschaft mit Madame du Barry (Asia Argento), der Mätresse des Königs, die von allen verschmäht wird. Auch in den nächsten Nächten wird die Ehe des Thronfolgerpaares nicht vollzogen – schon beginnt das Gerede, Marie Antoinette hätte kein Interesse an ihrem Gatten. Tatsächlich hat Louis-Auguste aber nicht das geringste Bedürfnis, seiner jungen Ehefrau näher zu kommen…

     1 Oscar® 2007:

  • Kostüme: Milena Canonero

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.907 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum