FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Mein Kampf - Plakat zum Film

MEIN KAMPF

(D/A/CH, 2008)

Regie: Urs Odermatt
Film-Länge: 110 Min.
 
"Mein Kampf" auf DVD bestellen
DVD:  4.99 EUR
  


 Kino-Start:
 03.03.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 30.09.2011

 Free-TV-Start:
 27.08.2012

"Mein Kampf" - Handlung und Infos zum Film:


Der junge Adolf Hitler (Tom Schilling) kommt aus tiefster österreichischer Provinz nach Wien, um als Maler die Welt zu erobern... Doch zuerst muss er in die Akademie der bildenden Künste aufgenommen werden. Hitler mietet sich im Männerheim in der Blutgasse ein und wartet auf seinen großen Tag. Er teilt das Zimmer mit zwei Juden: dem fliegenden Buchhändler Schlomo Herzl (Götz George) und dem gescheiterten Koch Lobkowitz (Bernd Birkhahn). Schlomo Herzl will ein Buch schreiben: "Mein Leben". Schlechter Titel, findet sein Freund Lobkowitz, der sich für Gott hält und tatsächlich Wunder bewirkt. Gemeinsam verständigen sie sich auf "Mein Kampf". Hitler ist begeistert...

Die Blutgasse wird von allen Nationalitäten der K.u.K. Monarchie bevölkert. Da ist die merkwürdige Postlerin, die sich für Frau Tod (Elisabeth Orth) hält und alles über alle zu wissen scheint. Und Gretchen (Anna Unterberger), das blutjunge Mädchen, die Herzls Geschichten liebt, und dafür seine Füße massiert. Und der gehässige Metzger Himmlischst (Wolf Bachofner), der am liebsten alle Fremden aus der Stadt jagen würde.

Der junge Hitler tut Herzl wegen seiner Unbeholfenheit leid, er kümmert sich um ihn, wie um seinen eigenen Sohn. Er kocht, wäscht, räumt für ihn auf und beschneidet Hitlers Schnauzbart auf die Größe einer Zahnbürste. Der kleine Hitler ist noch weit entfernt vom Führer-Denkmal, ein Psychopath ist er dennoch bereits. Er ist faul, selbstverliebt, hysterisch und seine Ansichten bestehen aus allen Vorurteilen seiner Zeit. Trotzdem liebt Herzl Hitler auf eine tief religiöse Weise. "Pass auf, Schlomo Herzl, die Liebe ist lebensgefährlich!", warnt ihn Lobkowitz.

Es zeigt sich, dass sich Hitler als Künstler maßlos überschätzt hat. Er wird in die Akademie mangels Talents nicht aufgenommen. Da er keinen Schulabschluss hat, bedeutet dies für ihn eine Katastrophe: er müsste arbeiten gehen. Hitler kann diese Schmach nicht verwinden und will sich das Leben nehmen. Im letzten Augenblick wird er jedoch von Schlomo Herzl gerettet. Und als Hitler keine Arbeit findet und sogar als Bettler kläglich scheitert, schlägt ihm Herzl vor, Ansichtskarten zu malen.

Während Herzl durch Wiener Heurigengärten zieht und Hitlers Kritzeleien verkauft, intrigiert dieser gegen ihn und versucht sein Gretchen zu verführen. Schließlich hat Schlomo Herzl genug von Hitlers Lügen und Schmarotzertum. Voller Ironie rät er Hitler, dieser soll in die Politik gehen. Und Hitler folgt Herzls Rat und wird Anführer von Himmlischsts rabiater, ausländerfeindlicher Bande. Mit ihnen veranstaltet Hitler eine Jagd auf Schlomo Herzl und sein Manuskript "Mein Kampf", in dem er rufschädigende, für die politische Karriere hinderliche Passagen vermutet...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.189 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum