FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Meine Lieder - meine Träume - Plakat zum Film

MEINE LIEDER - MEINE TRäUME

("The Sound Of Music")
(USA, 1964)

Regie: Robert Wise
Film-Länge: 172 Min.
 
"Meine Lieder - meine Träume" auf DVD bestellen
DVD:  17.99 EUR
"Meine Lieder - meine Träume" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  36.99 EUR
 


 Kino-Start:
 25.12.1965

 DVD/Blu-ray-Start:
 26.11.2010

"Meine Lieder - meine Träume" - Handlung und Infos zum Film:


Salzburg 1938: Eine Muster-Nonne wird wohl aus Maria (Julie Andrews) nie - das stellt auch die Mutter Oberin (Peggy Wood) schon bald fest, denn die Gottesfrau flieht gerne mal aus dem Kloster auf die Alm, einfach nur um zu singen. Da hat die Äbtissin aber einen Sonderauftrag für sie: Kapitän Baron von Trapp (Christopher Plummer), verwitweter Vater von sieben Kindern, braucht dringend eine Erzieherin und hat die Kirche um Hilfe gebeten. Maria sagt auch mit Begeisterung zu, obwohl sie etwas derartiges noch nie gemacht hat.

Die Ankunft auf dem Anwesen der Trapps bringt schon etwas Ernüchterung: Der Baron macht ihr nämlich schnell klar, dass man einen regen Verschleiß an Erzieherinnen in letzter Zeit hatte und dass die Vorgängerin es gerade einmal zwei Stunden ausgehalten hat. Liesl (Charmian Carr), Louisa (Heather Menzies), Friedrich (Nicholas Hammond), Kurt (Duane Chase), Brigitta (Angela Cartwright), Martha (Debbie Turner) und Gretl (Kym Karath) sind es gewohnt, militärische Ordnung zu halten - Zeit zum Spielen gesteht der Herr Papa ihnen erst gar nicht zu...

Dennoch scheint der Baron außer seinem Dienst inzwischen wieder andere Interessen zu entwickeln, trifft er sich doch auffallend oft mit der Baroness Schraeder (Eleanor Parker). Und eine solche Reise "nutzt" Maria, um den Kindern wieder den Spaß am Spielen und Singen beizubringen - sehr zur Freude von Max Detweiler (Richard Haydn), einem Freund des Hauses, der die "Trapp Familie" schon für das alljährliche Sängerfest gewinnen will - sehr zum Leidwesen von Baron von Trapp, für den ein derartiger öffentlicher Auftritt seiner Kinder genau so unmöglich ist wie das eigenmächtige Verhalten von Maria...

1949 veröffentlichte die Baronin Maria Augusta Trapp unter dem Titel "Die Trapp-Familie" ihre Lebenserinnerungen, die 1956 Grundlage für die gleichnamige Verfilmung mit Ruth Leuwerik und Hans Holt war. Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II. machten daraus 1959 das Erfolgs-Musical "The Sound Of Music", das mit acht "Tony"-Awards ausgezeichnet wurde. Kein Wunder, dass Hollywood sich des Stoffes auch filmisch annahm - und das mit ähnlichem Erfolg. Für zehn "OSCAR"s nominiert (u.a. auch Julie Andrews und Peggy Wood) erhielt "Meine Lieder - meine Träume" - wie er dann leicht kitschig im Deutschen hieß - immerhin fünf. Leider "heimattümelt" der Film in der deutschen Synchronisation (die ursprünglich sogar um eine Dreiviertelstunde gekürzt wurde) doch stark; über die wunderschönen Melodien kann man trotzdem nicht hinweghören.


Die Redaktions-Wertung:75 %

     5 Oscar®s 1966:

  • Bester Film
  • Regie: Robert Wise
  • Musik (Adaption): Irwin Kostal
  • Schnitt: William Reynolds
  • Ton: James P. Corcoran, Fred Hynes

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum