FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Meine schöne innere Sonne - Plakat zum Film

MEINE SCHöNE INNERE SONNE

("Un beau soleil interieur")
(F, 2017)

Regie: Claire Denis
Film-Länge: 94 Min.
 
"Meine schöne innere Sonne" auf DVD bestellen
DVD:  15.99 EUR
  


 Kino-Start:
 14.12.2017

 DVD/Blu-ray-Start:
 13.04.2018

 Free-TV-Start:
 26.08.2020

"Meine schöne innere Sonne" - Handlung und Infos zum Film:


Isabelle (Juliette Binoche) liegt in den Armen ihres Liebsten, dem verheirateten Bankier Vincent (Xavier Beauvois), als ihr bewusst wird: sie will mehr als leidenschaftliche Zweisamkeit. Isabelle will bedingungslose Liebe. Kein Versteckspiel hinter Ängsten und Kompromissen. Und so geht sie als starke, feminine und unabhängige Frau in Paris auf die Suche. Ihre Signale werden von der Männerwelt empfangen. Und so bekommt sie durchaus die Gelegenheit, ihre Vorstellungen von der Liebe an den Männern, die ihr begegnen, abzugleichen. Doch egal, ob es Mathieu (Philippe Katerine) ist, der ihr unverbindliche Angebote vor dem Fischhändler macht, oder ihr Ex-Mann und Vater ihrer zehnjährigen Tochter Cécile, François (Laurent Grevill), der immer noch Hoffnungen auf eine Wiederbelebung ihrer Beziehung hat – Isabelle kann und will die Diskrepanz zwischen ihren Vorstellungen von Liebe und dem, was die Männer bereit oder in der Lage sind zu geben, nicht akzeptieren. Ist in ihrem Alter die Suche womöglich hoffnungslos geworden? Der Gedanke treibt Isabelle zur Verzweiflung, denn immer wieder stellt sie sich die Frage: "Ist das mein Leben?"

Was Isabelle zunächst bleiben sind beruflicher Erfolg und Anerkennung als Künstlerin, die sie auch von ihrer neuen Galeristin Maxime (Josiane Balasko) erfährt. Doch auch das kann die innere Leere, die Isabelles Sehnsucht nach Liebe hinterlässt, nicht ausgleichen.

Als Isabelle auf einen von der Routine ermüdeten und von Selbstzweifeln geplagten Schauspieler (Nicolas Duvauchelle) trifft, ist alles anders. Sofort spürt sie eine Verbindung. Sie glaubt in dem sensiblen Mann die gleiche Sehnsucht nach Intensität zu entdecken. Isabelle verliebt sich. Endlich spürt sie in sich Gefühle, die über reine Leidenschaft hinausgehen. Doch ihre Gefühle werden nicht erwidert. Enttäuscht bricht sie die Brücken zu den Kompromissen in ihrem Leben ab. Sie beendet die Beziehungen zu dem Bankier und dem Schauspieler. Isabelle ist überzeugt, ihr Liebesleben liegt jetzt endgültig hinter ihr. "Vorbei. Da kommt nichts mehr." Soll sie ihre Suche nach der unbekannten Liebe beenden und zu dem Vertrauten und Bekannten zurückkehren – zu ihrem Ex-Mann? Doch auch ihre Begegnung mit François wird zu einem Treffen von zwei Deprimierten, die sich körperlich lieben, auf Sicherheit spielen, aber das Leben nicht miteinander teilen können. "Nicht miteinander, nicht für sich allein."

Um sich abzulenken, fährt Isabelle mit Künstlerkollegen aufs Land. Doch auch dort fühlt sie sich unter den leblos scheinenden Männern wie Fabrice (Bruno Podalyes), die gefahrlose Liebeleien und Sex als Alternative zur verletzbaren Liebe akzeptieren, allein und missverstanden. Was soll man machen, wenn man nicht verliebt ist? Isabelle versucht es mit Sylvain (Paul Blain), der sie nun regelmäßig in der Stadt besucht. Sylvain gehört nicht zu Isabelles Künstlerkreisen und zu einer anderen sozialen Schicht. Das macht ihn für Isabelle interessant, verunsichert sie aber auch. Sylvain liebt Isabelle. Doch am Ende zerbricht ihr Verhältnis am Druck der Konventionen und Isabelles Unentschlossenheit, sich über die Vorstellungen ihrer Freunde und ihrer eigenen sozialen Schranken hinwegzusetzen.

Verzweifelt bittet Isabelle den Galeristen Marc (Alex Descas) um menschliche Nähe. Doch Marc braucht Zeit und Raum für die echten Gefühle. Er will nichts überstürzen. Isabelle ist ungeduldig. Sie will nicht warten. Isabelle will die Antwort auf die ihr Leben bestimmende Frage sofort: Gibt es die Liebe fürs Leben oder ist sie nur eine Utopie? Isabelles letzter Ausweg scheint der Besuch bei einem Wahrsager (Gerard Depardieu) zu sein. Der rät ihr, sich emotional nicht aussaugen zu lassen und weiß genau, wovon er spricht. Ist er doch selbst ein "Opfer" zurückgewiesener Liebe. Was er Isabelle mit auf den Weg gibt, wird zu einer universellen Wahrheit, die seine eigenen Hoffnungen widerspiegeln: "Offen ... bleibe offen für Dinge ... finde deinen eigenen, einzigartigen Lebensweg – und dann wirst Du eine schöne, innere Sonne finden..."

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.180 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum