FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Meuterei auf der Bounty - Plakat zum Film

MEUTEREI AUF DER BOUNTY

("Mutiny On The Bounty")
(USA, 1935)

Regie: Frank Lloyd
Film-Länge: 135 Min.
 
"Meuterei auf der Bounty" auf DVD bestellen
DVD:  11.95 EUR
"Meuterei auf der Bounty" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.91 EUR
 


 Kino-Start:
 05.03.1951

 DVD/Blu-ray-Start:
 19.11.2010

"Meuterei auf der Bounty" - Handlung und Infos zum Film:


1789 in Portsmouth, England. Matrosen werden angeworben für eine Reise der "Bounty", die voraussichtlich mehrere Jahre dauern wird. Ziel der Mission ist es, Brotfruchtbäume aus Tahiti zu importieren. Das Kommando hat der unmenschliche Kapitän William Bligh (Charles Laughton), der seine Einführungsvorstellung direkt damit gibt, dass er einen bereits toten Matrosen noch einmal auspeitschen lässt. Nicht nur das "einfache" Volk, auch Offizier Fletcher Christian (Clark Gable, hier noch ohne Schnäuzer) hat kein Verständnis für das harte Vorgehen des Captans.

Christian ist der Meinung, man solle auch der Mannschaft mit Respekt begegnen, findet aber kein Gehör. Mehrfach gerät er mit Bligh aneinander, bis dieser schließlich beginnt, Christian zu schikanieren. Als die "Bounty" endlich in Tahiti landet, erklärt er Christian für "unabkömmlich" und verwehrt ihm so seinen Landurlaub. Nur durch das Einlenken des Häuptlings von Tahiti, gelingt es ihm doch, für kurze Zeit an Land zu kommen. Auf der Rückfahrt eskaliert die Situation, als Bligh den schwerkranken Schiffsarzt trotz dessen Weigerung antreten lässt und dieser schließlich tot zusammenbricht. In der Nacht entschließt sich die Mannschaft zur Meuterei...

Regisseur Frank Lloyd arbeitet im ersten Teil seines Films den Zweikampf der beiden starken Charaktere Bligh und Christian heraus. Hierbei kann er auf zwei erstklassige Hauptdarsteller bauen - besonders wie Laughton das unnahbare, eiskalte Ekel spielt ist sehenswert. Nach der Meuterei, dem eigentlichen Höhepunkt, verwässert der Film jedoch etwas, ehe er doch wieder zu einem starken und überzeugend inszenierten Ende findet. Insgesamt gab es 8 "OSCAR"-Nominierungen, allerdings nur eine Auszeichnung; die jedoch für den "besten Film". Vor allem bei den Darstellern gab es lange Gesichter waren hier doch mit Clark Gable, Charles Laughton und Franchot Tone gleich 3 Mann der Bounty nominiert. Der Preis ging jedoch an den "lachenden Vierten", Victor McLaglen für "Der Verräter".


Die Redaktions-Wertung:60 %

     1 Oscar® 1936:

  • Bester Film

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum