FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Molly Monster - Der Kinofilm - Plakat zum Film

MOLLY MONSTER - DER KINOFILM

("Little Molly Monster - The Movie")
(D/CH/S, 2015)

Regie: Matthias Bruhn, Ted Sieger, Michael Ekblad
Film-Länge: 72 Min.
 
"Molly Monster - Der Kinofilm" auf DVD bestellen
DVD:  14.99 EUR
  


 Kino-Start:
 08.09.2016

 DVD/Blu-ray-Start:
 28.03.2017

 Free-TV-Start:
 21.04.2019

"Molly Monster - Der Kinofilm" - Handlung und Infos zum Film:


Es wird Abend im Monsterland, der Mond geht auf und die Sterne stehen schon am Himmel. Molly, die kleine Monsterin, ist noch in ihre Strickerei vertieft. Es soll ein Geschenk werden. Der neugierige Edison, ihr bester Freund, möchte wissen, für wen das Präsent bestimmt sei… da kommt Papa Popocatepetl, der Molly ins Bett bringt und ihr noch ein Schlaflied singt. Aber Molly kann nicht schlafen – sie ist aufgeregt wegen der bevorstehenden Ankunft des "Du-weißt-schon-wer".

Und tatsächlich wird Molly mitten in der Nacht geweckt: es ist endlich da. Im Schlafzimmer der Eltern sieht Molly das schöne, große, grüne Monster-Ei, das Mama Etna gelegt hat. Molly wird eine große Schwester! Und das Geschwisterchen bekommt als Willkommensgeschenk ein weiß-rotes Strickmützchen von ihr.

Doch zuerst muss das Ei ausgebrütet werden. Nach alter Monstertradition muss das auf der weit entfernten Eier-Insel geschehen – und dafür bleibt nur noch wenig Zeit.

Also verfällt die Monsterfamilie in Aufbruchsstimmung. Die Eltern, Molly und die herbeigeeilten Onkel Alfredo und Santiago helfen tatkräftig das Auto und den Ei-Anhänger vorzubereiten. Molly setzt sich erwartungsvoll in den Wagen. Da realisieren die Eltern, dass sie in dem ganzen Trubel etwas sehr Wichtiges vergessen haben: Ihrer Tochter zu sagen, dass sie mit dem Onkel zu Hause bleiben wird, weil die Reise zur Eier-Insel zu weit und beschwerlich für eine kleine Monsterin ist. Schweren Herzens brechen die Eltern auf und die traurige Molly winkt ihnen nach.

Um das Monstermädchen zu trösten schlagen die Onkel eine Partie Croquet vor. Langinhalt vertieft. Es soll ein Geschenk werden. Der neugierige Edison, ihr bester Freund, möchte wissen, 9 Das hellt die Stimmung auf. Bis Molly im Spiel unter dem Bett im Schlafzimmer das gestrickte Mützchen entdeckt: Die Eltern haben es vergessen und jetzt wird das Baby am Kopf frieren!

Molly beschließt, den Eltern hinterher zu reisen. Edison ist gar nicht begeistert, eigentlich wäre er lieber zu Hause geblieben, bei den Spielsachen und den Onkel und dem Bett. Aber gegen eine festentschlossene Molly kommt niemand an.

Und so begleitet er seine Freundin bei ihrem großen Abenteuer einmal quer durchs Monsterland, auf dem Monsterzug, die Wüsten Wilden Hügel hinauf, über eine tiefe Schlucht hinweg und an die Küste des Meeres, in dessen Mitte die EierInsel liegt.

Die zurückgelassenen Onkel haben inzwischen bemerkt, dass Molly nicht mehr im Haus ist und das aufgescheuchte, chaotische Duo heftet sich mit den merkwürdigsten Fortbewegungsmitteln an die Fersen ihrer Nichte. Auch Etna und Popo machen sich, krank vor Sorge um ihre Tochter allein im großen weiten Monsterland, auf die Suche nach Molly Monster.

Die geht unbeirrt ihren Weg und trifft auf viele große und kleine, freundliche und grummelige, dicke, dünne, einsame und gemeinsame Monster, die ihr auf der ereignisreichen Reise helfen. Und gottseidank ist Edison dabei, der allerdings nicht immer eine Hilfe ist und sie mit seiner bisweilen störrischen und ängstlichen Art nervt. Die Freunde müssen lernen einander zu vertrauen, sich gegenseitig zu helfen und füreinander da zu sein.

Am Ufer des Monstermeeres treffen Molly und Edison schließlich auf die besorgten Eltern. Die stellen fest, dass ihre kleine Molly Monster auf ihrer Reise ein ganz schönes Stück gewachsen ist, viel gelernt hat und eine verlässliche und große Schwester sein kann. Gemeinsam setzt die Monsterfamilie bei Dämmerlicht auf dem Boot des Käptnmonsters zur Eier-Insel über. Jetzt kann das neue Monsterchen jeden Moment auf die Welt kommen...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.907 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum