FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

New In Town - Plakat zum Film

NEW IN TOWN

("New In Town")
(USA, 2009)

Regie: Jonas Elmer
Film-Länge: 97 Min.
 
"New In Town" auf DVD bestellen
DVD:  7.13 EUR
"New In Town" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.99 EUR
 


 Kino-Start:
 26.11.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.09.2010

 Pay-TV-Start:
 04.06.2011

 Free-TV-Start:
 31.12.2012

"New In Town" - Handlung und Infos zum Film:


New Ulm, Minnesota. Hier, im wohl kältesten Städtchen der USA, wo die Menschen entweder mit Wikingerhelmen aus Plastik vor dem Fernseher sitzen und ihr Eishockeyteam anfeuern oder im trauten Kreis liebevoll gestaltete Einklebe-Bücher basteln, zählen dicke Norwegerpullis und Fellmützen zur Standardausrüstung. Nicht nur der Kälte wegen tickt das Leben in New Ulm anders als anderswo. Dafür sorgen schon die Einwohner – ein etwas schrulliger, aber herzensguter und gottesfürchtiger Haufen, der hochnäsigen Besuchern aus der Stadt mit gebotener Skepsis gegenüber steht. Darum sind auch Blanche Gunderson (Siobhab Fallon Hogan) und ihre Freundinnen davon überzeugt, dass der neue Manager der lokalen Lebensmittelfabrik Munck Food es nicht lange in New Ulm aushalten wird…

Miami, Florida. In der Stadt des Lichts, der Sonne und der schönen Menschen lässt es sich prima leben. Das findet auch Lucy Hill (Renee Zellweger), eine zielstrebige und knallharte Karrierefrau. Lucy genießt ihren gut bezahlten Job bei einem multinationalen Unternehmen, ihre teuren Schuhe, ihren schnittigen Sportwagen – und das Wetter in Miami. Darum ist sie nicht vollends begeistert, als ihre Vorgesetzten ihr einen Auftrag erteilen, der sie allerdings schnurstracks zum nächsten Level auf der Karriereleiter bringen wird: Sie soll eine Lebensmittelfirma unter die Lupe nehmen und umstrukturieren. Natürlich wird Jobabbau billigend in Kauf genommen. Lucys Einsatzort: New Ulm, Minnesota…

Als Lucy von der ersten eisigen Windbö mitten im Schneesturm vor dem Flughafen von Minnesota erfasst wird, ist sie sich über zwei Dinge im Klaren. Erstens: Sie hat zu wenig Winterklamotten eingepackt. Und zweitens: Sie möchte so schnell wie möglich wieder nach Miami. Die durchaus herzliche erste Begegnung mit ihrer zukünftigen Assistentin Blanche und der Maklerin Trudy Van Uuden (Frances Conroy) sorgt bei Lucy nicht wirklich für warme Stimmung. Und das Haus, das ihr Trudy vermittelt hat, ist nur ziemlich schwer beheizbar. Immerhin muss sich Lucy an ihrem ersten Abend in New Ulm keine Gedanken um das Essen machen: Die fromme, liebenswerte Blanche lädt ihre neue Chefin prompt zum Dinner ein, bei dem es auch ihre Spezialität gibt: eine nach streng geheimem Rezept zubereitete Tapioka-Süßspeise. Zum Kreis der Gäste zählen auch Ted Mitchell (Harry Connick jr.) und seine Tochter Bobbie (Ferron Guerreiro). Bei einem etwas hitzigen Gespräch über Erziehungsfragen und den Einfluss offenherziger Popstars auf fragile Teenagerseelen stört sich Lucy daran, dass Blanche sie mit dieser Einladung zu offensichtlich mit dem allein erziehenden Witwer verkuppeln wollte.

Darum lässt Lucy an ihrem ersten Arbeitstag bei Munck Food Blanche gegenüber auch keinen Zweifel daran, dass sie nicht nach New Ulm gekommen ist, um sich Freunde zu machen oder gar den Mann fürs Leben zu finden – erst recht keinen in karierten Flanellhemden. Oberste und einzige Priorität ist ihr Job und die Umstrukturierung der Firma. Sie lässt sich von dem Vorarbeiter Stu Kopenhafer (J.K. Simmons) erst mal in der Fabrik herumführen und die Produktionsabläufe erklären. Anschließend steht ein Treffen mit dem Gewerkschaftsvertreter auf Lucys Terminplan. Sie staunt nicht schlecht, als ausgerechnet Ted Mitchell vor ihrem Büro sitzt – Blanche hatte am Vorabend lediglich versucht, zwischen der neuen Managerin und dem Arbeitnehmervertreter eine friedliche Basis für die Zusammenarbeit zu schaffen…

Der hemdsärmelige Kopenhafer nimmt seine neue Chefin gleich mächtig auf die Schippe: Er ruft zum "Erdhörnchen-Tag" auf und gibt den Angestellten frei. Lucy ist mit den Feiertagen und lokalen Sitten in Minnesota noch nicht wirklich vertraut und merkt erst, als die komplette Belegschaft in den Kneipen von New Ulm verschwunden ist, dass sie von Kopenhafer veräppelt wurde. Darum fackelt sie auch nicht lange, als Kopenhafer nur ein paar Tage später bei noch eisigerem Wetter die Arbeiter zum "Ice Fishing Day" frühzeitig in den Feierabend schickt – sie feuert ihren Vorarbeiter. Auch als Ted ihr sagt, dass es sich beim "Ice Fishing Day" tatsächlich um einen offiziellen Feiertag handelt, lässt sie sich nicht erweichen.

Als Lucy wenig später ihren ersten Abstecher ins heimische Miami antreten will, macht ihr die erbarmungslose Kälte Minnesotas einen Strich durch die Rechnung: Alle Flüge sind wegen des Schneesturms gestrichen und Lucy muss unverhoffter Dinge den Rückweg nach New Ulm antreten. Weil sie bei der Autofahrt einen Moment nicht aufpasst und nur knapp einer Kuh auf der Straße ausweichen kann, bleibt sie in einer Schneewehe stecken. Lucy macht das einzig Richtige: Sie bleibt im Wagen, signalisiert mit einem roten Höschen an der Antenne ihre Notsituation – und nimmt erst mal einen kräftigen Schluck aus der Flasche Whisky, die sie im Gepäck hat. Ihre Geduld zahlt sich aus: Nach einiger Wartezeit – und diversen weiteren Schlucken – kommt Ted vorbei, zieht die ziemlich betrunkene Lucy aus ihrem Auto und verfrachtet sie unversehrt nach Hause.

Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Das Wetter bleibt eisig, aber die Stimmung zwischen Lucy und den Einwohnern von New Ulm taut langsam auf. Bei einem der lokalen Eishockeyspiele überraschen sie Blanche und Trudy mit einem ganz besonderen Geschenk: einer Patchwork-Decke, auf der sie für den Notfall alle wichtigen Telefonnummern eingestickt haben – auch die von Ted…

Und Blanche hat – außer einer großen Schüssel ihrer Tapioka-Süßspeise – noch ein Geschenk für Lucy: ein liebevoll selbst gestaltetes Einklebebuch. Spätestens beim Laternenumzug und beim gemeinsamen Singen unter dem Weihnachtsbaum von New Ulm merkt Lucy, dass sie sich hier in der kalten Einöde durchaus wohler fühlt, als sie anfangs glaubte. Und dass Ted sie noch unvergleichlich charmant anlächelt, wärmt ihr Herz auch mehr, als sie zugeben mag.

Ein paar Tage später kann sich Lucy für Teds Rettung revanchieren: Seine Tochter Bobbie ist mit einem Jungen zu einem Schulball verabredet und braucht dringend die Stilberatung einer Frau. Kurzerhand schnappt sich Lucy das Mädchen und fährt mit ihr zum Friseur und zum Shoppen in die nächste Stadt. Mit einem umwerfenden Ergebnis: Ted ist begeistert vom Aussehen seiner Tochter – auch wenn es ihn ziemlich nervös macht, dass sie sich langsam für Jungs interessiert. Dennoch ist der Abend ein voller Erfolg – in mehrfacher Hinsicht: Strahlend geht Bobbie zu ihrem Date, und beim gemeinsamen Warten auf ihre Heimkehr kommen sich Lucy und Ted zum ersten Mal näher…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum