FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Nichts als die Wahrheit - Plakat zum Film

NICHTS ALS DIE WAHRHEIT

(D, 1999)

Regie: Roland Suso Richter
Film-Länge: 129 Min.
 
"Nichts als die Wahrheit" auf DVD bestellen
DVD:  5.99 EUR
  


 Kino-Start:
 23.09.1999

 DVD/Blu-ray-Start:
 26.02.2010

 Pay-TV-Start:
 02.09.2002

 Free-TV-Start:
 30.01.2004

"Nichts als die Wahrheit" - Handlung und Infos zum Film:


Wenn man den Geschichtsbüchern glauben darf, ist Josef Mengele (Götz George), der gefürchtete KZ-Arzt, 1979 bei einem Badeunfall in Argentinien ertrunken. Das glaubte auch Rechtsanwalt Peter Rohm (Kai Wiesinger), der seit Jahren ein Buch über die ehemalige Nazi-Größe schreiben will, es aber irgendwie nie in Angriff nimmt. Plötzlich bekommt er zu seinem Geburtstag ein Paket mit einem Souvenir von Mengele persönlich: Seiner SS-Kappe. Natürlich geht er der Sache nach, wer dieses seltsame "Geschenk" warum gerade ihm zukommen ließ -

allerdings befindet er sich auch schon kurz später im narkotisierten Zustand auf dem Flug nach Argentinien.

Dort trifft er auf einen Mann, der sich bald als Josef Mengele zu erkennen gibt. Den "Badeunfall" habe damals sein Bruder gehabt, der nun an seiner Stelle im Grab liegt, er selbst ist noch unter den Lebenden - und will zurück nach Deutschland, natürlich wohlwissend, dass ihm dort sofort der Prozess gemacht werden wird. Aber genau dafür hat er ja Rohm nach Südamerika holen lassen: Er soll ihn verteidigen. Rohm lehnt dies zunächst brüsk ab und nimmt den nächsten Flieger - in dem sich auch Mengele, noch unter falschem Namen, befindet. Zuhause gelandet verkündet dieser der Weltöffentlichkeit, er werde sich nun einem fairen Gerichtsprozess stellen und Rohm werde ihn vertreten...

Nach und nach beginnt Rohm Gefallen an dem Gedanken zu finden. Er sieht darin die Chance, die Wahrheit zu finden - eine Antowrt auf die Frage, warum er damals all die Gräueltaten begangen hat. Der Prozess findet sofort ein weltweites Medienecho und sowohl Staatsanwalt *@ als auch Verteidiger stehen unter besonderem Druck. Hat auch jemand wie Mengele das Recht auf ein faires Verfahren - mit der "Gefahr", dass das Urteil anders ausfallen könnte als erwartet ... ?

Was wäre (gewesen) wenn - das ist die eigentliche Frage, die hinter "Nicht als die Wahrheit" steht - kann man die Gräueltaten des Dritten Reiches in irgendeiner Weise "erklären"? Und hat ein Mensch, der solche Taten verbrochen hat, in einem Rechtsstaat noch das Recht auf einen fairen Prozess? Für Götz George war dies eines seiner absoluten Lieblingsprojekte und so brachte er sich nicht nur in gewohnter Weise als Schauspieler überzeugend ein, sondern schulterte gleich noch einen Teil der Finanzierung. Das Ergebnis ist ein überzeugender Film, der zum Nach- und Weiterdenken einlädt - vor allem, da er das Ende natürlich offen lässt ...


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.907 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum