FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Nur für Personal! - Plakat zum Film

NUR FüR PERSONAL!

("Les femmes du 6eme etage")
(F, 2010)

Regie: Philippe Le Guay
Film-Länge: 106 Min.
 
"Nur für Personal!" auf DVD bestellen
DVD:  8.88 EUR
"Nur für Personal!" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  11.79 EUR
 


 Kino-Start:
 03.11.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 05.04.2012

 Free-TV-Start:
 02.04.2017

"Nur für Personal!" - Handlung und Infos zum Film:


Jean-Louis Joubert (Fabrice Luchini) lebt als angesehener Börsenmakler ein angenehm-bourgeoises Leben mit seiner Frau Suzanne (Sandrine Kiberlain) in einer großen eleganten Wohnung in einem vornehmen Pariser Bezirk. Es sind die 60-er Jahre, das Geschäft boomt, und Monsieur, eigentlich ein ruhiger, friedlicher Mann, hat keine Sorgen – außer der um sein Frühstücksei, das er jeden morgen perfekt dreieinhalb Minuten gekocht neben der Zeitung vorzufinden wünscht. Warum ihm sein bretonisches Hausmädchen Germaine, eine Perle, die schon seit Jahren für die Familie arbeitet, diesen kleinen Wunsch nicht erfüllt, kann Monsieur nicht verstehen. Aber Germaine hat andere Sorgen, nämlich Streit mit Madame. Suzanne will nach dem Tod von Monsieurs Mutter endlich im Haushalt das Zepter in die Hand nehmen und das Zimmer ihrer verstorbenen Schwiegermutter zu ihrem kleinen "Büro" umfunktionieren. Ein Sakrileg für Germaine, die erbost kündigt.

Nun muss sich Monsieur nicht nur selbst um sein Frühstück kümmern. Bald ist auch kein einziges sauberes Hemd mehr im Schrank. Suzanne muss schleunigst ein neues Dienstmädchen finden. Aber woher nehmen? Madame Joubert, die ursprünglich vom Land kommt, bewegt sich immer etwas unsicher in der feinen Pariser Gesellschaft, zu der sie unbedingt dazu gehören möchte. Ihre versierten Freundinnen raten ihr zu spanischem Personal. Die Spanierinnen gelten als fleißig und sauber und haben einen guten Ruf. Die "Arbeitsvermittlung" findet direkt in der spanischen Kirche statt, dem ersten Anlaufpunkt für Immigrantinnen. Dort entdeckt Suzanne die junge Maria, die gerade aus Spanien angekommen ist und in ihrem Haus in der 6. Etage bei ihrer Tante Concepcion Unterschlupf gefunden hat. So landet die hübsche Spanierin im Haushalt Joubert. Maria erweist sich als wahrer Glücksgriff. Jean-Louis blüht auf - nicht nur sein Frühstücksei ist perfekt. Maria, klug und selbstbewusst, weiß ihn zu nehmen.

Eines Tages hilft er ihr, ein paar Dinge aus der Wohnung auf den Speicher zu bringen. Durch eine kleine Tür führt der Dienstbotenzugang ihn eine steile Treppe hinauf in eine ganz neue, faszinierend andere Welt. Unterm Dach, in der 6. Etage, ist das Reich der Dienstmädchen, die für die Herrschaften in den Wohnungen darunter arbeiten. Dort lernt er eine Gruppe von sechs Spanierinnen kennen, die mit ihm im gleichen Haus leben, die er aber nie zuvor gesehen hat und von deren Existenz er nichts ahnte. Die Frauen sind nicht begeistert über den ungebetenen männlichen Gast und möchten ihn am liebsten zurückschicken in seine herrschaftlichen Gemächer. Doch als er ihre verstopfte Toilette – es gibt nur diese eine – reparieren lässt, hat er ihr Herz gewonnen.

Jean-Louis kann nicht vergessen, was er im 6. Stock gesehen hat. Seine Neugier ist geweckt, immer öfter schleicht er sich heimlich hinauf, um mehr über die Frauen und ihr einfaches Leben zu erfahren, das ihn fasziniert. Nach anfänglichem Misstrauen nehmen sie den schüchtern-charmanten „besseren“ Herrn unter ihre Fittiche. Er darf sie in die Kirche begleiten, einem Mittelpunkt im Leben der entwurzelten Frauen, die weit entfernt von ihren Familien in einer fremden Stadt zurechtkommen müssen. Und als sie ihn zu einem Fest einladen, bei dem gegessen, getrunken, gesungen und getanzt wird, steht er zunächst unbeholfen im Abseits, lässt sich dann aber doch gern zu einem Tänzchen verführen...

Je mehr Monsieur die echten einfachen Freuden, aber auch die Sorgen des Lebens seiner neuen Freundinnen kennenlernt, umso fremder fühlt er sich in seiner eigenen Welt, bei seiner von sozialen Zwängen getriebenen Frau und seinen prestigesüchtigen Arbeitskollegen. Und die beiden Söhne, die aus dem Internat nach Hause kommen, beschäftigt in erster Linie die Sorge, ob durch den Rausschmiss der alten Haushälterin die gewohnten Abläufe durcheinander kommen könnten.

Suzanne bemerkt die Veränderungen im Verhalten ihres Mannes. Sie unterstellt ihm eine Affäre mit einer seiner reichen Klientinnen. Erschöpft gesteht Jean-Louis, der einsieht, dass sie ihm die Wahrheit sowieso nicht glauben würde, einen vermeintlichen Fehltritt. Verletzt setzt Suzanne ihren Mann vor die Tür, der daraufhin ganz in den 6. Stock zieht. Ihr Versuch, den Mann, den sie wirklich liebt, zurückzugewinnen, scheitert. Jean-Louis hat eine andere Lebensluft geschnuppert und ist nicht mehr bereit, in alte Muster zurückzukehren. Er verkauft seinen Anteil an der Firma, um noch einmal von vorne anzufangen...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum