FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Osterspaziergang - Plakat zum Film

OSTERSPAZIERGANG

("Easter Parade")
(USA, 1948)


Regie: Charles Walters
Film-Länge: 109 Min.
 
                         DVD

Anzeige
BluRay

Anzeige


 DVD/Blu-ray-Start:
 22.02.2013

"Osterspaziergang" - Handlung und Infos zum Film:


Mit seiner Partnerin Nadine Hale (Ann Miller) ist der Tänzer Don Hewes (Fred Astaire) ein gefragter Revuestar. Allerdings hat Nadine plötzlich "Flausen" im Kopf: Sie will sich nicht mehr an die Engagements halten, die Don für die beiden ausgemacht hat, sondern ihren eigenen Weg gehen. Don ist erzürnt darüber und behauptet, sie sei problemlos austauschbar - er könne aus jedem Mädchen eine Klassetänzerin machen. Das will er vor allem sich selbst beweisen: Er geht noch am selben Abend in einen Nachtclub und gibt der Tänzerin Hannah Brown (Judy Garland) seine Karte. Sie solle doch am nächsten Tag bei ihm zur Probe erscheinen.

Am nächsten Morgen tut Don das ganze schon fast wieder leid - aber Hannah taucht unerwartet wirklich im Proberaum auf. Die ersten Schritte sind mühsam, kann Dons Neuentdeckung doch offensichtlich nicht einmal das rechte Bein vom linken unterscheiden. Aber mit der Zeit machen die beiden Fortschritte. Noch einer hat ein Auge auf Hannah geworfen, allerdings aus rein privaten Absichten: Jonathan Harrow III (Peter Lawford), der beste Freund Dons. Das sorgt auch bald für Verwirrung, denn Don und Hannah scheinen sich selbst noch nicht sicher, ob sie nur eine geschäftliche oder auch eine private Verbindung eingehen wollen. Als beruflich jedoch alles bestens läuft, sorgt Don selbst für einen Rückschlag: Er steigt bei den "Zigfeld Follies" aus, weil auch Nadine in der Show gewesen wäre. Nun müssen er und Hannah erst einmal auf ein passendes Engagement warten...

Und warum heißt der Film nun "Easter Parade"? Am Anfang (und am Ende) sieht man Fred Astaire auf der großen Osterparade in New York. Dazwischen gibt es - außer der beschriebenen Handlung - viele wundervolle Songs von Irving Berlin. Für die Musik bekam "Osterspaziergang", wie der Streifen in Deutschland hieß, dann auch einen "OSCAR" - der wurde allerdings nicht Komponist Berlin, sondern Johnny Green und Roger Edens, die die musikalische Leitung des Filmes hatten.


Die Redaktions-Wertung:70 %

     1 Oscar® 1949:

  • Musik (Musical/Comedy): Johnny Green, Roger Edens

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2022 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.1; © 2002 - 2022 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.566 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum