FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Our Idiot Brother - Plakat zum Film

OUR IDIOT BROTHER

("Our Idiot Brother")
(USA, 2011)

Regie: Jesse Peretz
Film-Länge: 90 Min.
 
"Our Idiot Brother" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
"Our Idiot Brother" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  12.99 EUR
 


 Kino-Start:
 17.05.2012

 DVD/Blu-ray-Start:
 19.10.2012

"Our Idiot Brother" - Handlung und Infos zum Film:


Ned Rochlin (Paul Rudd) liebt seinen Stand auf dem Wochenmarkt. Ein Schwätzchen hier und da und selbst der nette Polizist schaut gern mal vorbei. Diesmal schüttet er Ned sein Herz aus, wie gestresst er ist und ob Ned nicht vielleicht etwas zur Entspannung hätte... Es dauert ein bisschen, bis der Groschen fällt, aber dann schenkt Ned dem Uniformierten, aus lauter Mitgefühl, sogar ein Päckchen Haschisch. Der Cop ist so gerührt und dankbar, dass er dafür bezahlen möchte. Ned ist es ganz unangenehm, aber schließlich nimmt er das Geld an und zack schnappt die Falle zu! Der arglose Biobauer landet wegen Drogenhandel im Gefängnis. Dank seines sonnigen Gemüts wird Ned vorzeitig entlassen und kehrt gutgelaunt auf den gemeinsamen Bauernhof zu seiner Freundin Janet (Kathryn Hahn) zurück. Der Empfang ist unterkühlt: Janet hat sich in der Zwischenzeit einen neuen Lover angeschafft und fertigt den völlig perplexen Ned vor der Tür ab. Als Ned wenigstens seinen geliebten Golden Retriever Willie Nelson mitnehmen möchte, verliert Janet völlig die Fassung. Ein so verantwortungsloser Mensch wie er kann sich nicht um einen Hund kümmern. Willie bleibt bei ihr!

Ned ist am Boden zerstört, packt seinen Rucksack und trottet in Bermuda-Shorts und rosa Crocs traurig davon. Bei seiner Mutter Ilene (Shirley Knight), auf Long Island, findet der Mittdreißiger erst einmal Unterschlupf. Sie ist überglücklich ihn wieder bei sich zu haben. Leider ändert es nichts daran, dass sie gern an ihm herumnörgelt. Beim wöchentlichen Dinner zu dem die ganze Rochlin-Sippe aus New York City anreist, sind alle von Neds Geschichte geschockt und bringen sehr viel Mitgefühl auf. Die Geschwister machen aber auch ebenso viele Witze über ihren trotteligen Bruder. Selbst Übermutter Liz (Emily Mortimer) kann es sich nicht verkneifen. Sie ist mit ihrem Mann Dylan (Steve Coogan), einem versnobten Dokumentarfilmer mit großem Geltungsbewusstsein, ihrem siebenjährigen Sohn River (Matthew Mindler) und dessen kleiner Schwester Echo zu Gast. Die zweite Schwester Miranda (Elizabeth Banks), eine ebenso ehrgeizige wie verspannte Redakteurin bei Vanity Fair, hat auch ihren ständigen Begleiter dabei: ihren Blackberry. Und die unkonventionelle Schwester Nr. 3 Natalie (Zooey Deschanel) hat ihre Freundin Cindy (Rashida Jones), eine bodenständige Anwältin, mitgebracht. Alle Geschwister bieten Ned ihre Hilfe an und machen ihm Vorschläge, wie er wieder auf die Beine kommt und vor allem seinen Hund wiedersehen kann. Kaum ist das Essen jedoch vorbei, rauschen sie zurück nach New York und überlassen Ned seinem Schicksal.

Die Aussicht so viel Zeit allein mit seiner Mutter zu verbringen, stimmt selbst Ned nachdenklich. Er erinnert sich an Liz' warmherziges Angebot, ihn aufzunehmen und macht sich auf den Weg nach Brooklyn in ihr Stadthaus. Für kurze Zeit läuft alles ganz gut: Dylan gibt Ned – wenn auch widerstrebend – einen Job bei seinem neuen Dokumentarfilm über eine russische Ballerina, Natalie vermittelt Ned als Aktmodell an den Maler Christian (Hugh Dancy) und der unverbesserliche Kindskopf hat jede Menge Spaß mit dem kleinen River. Leider versteht er sich ein bisschen zu gut mit ihm und vergisst auch gerne mal die Zeit beim Spielen, ganz abgesehen von den völlig unpädagogischen Filmen, die die beiden zusammen gucken. Dylan ist schwer verärgert, besonders nach dem der Unglücksrabe bei den Dreharbeiten auch noch der Ballerina verrät, dass er verheiratet ist. Wo Dylan doch eindeutige Absichten mit der schönen Russin hegt...

Gleichzeitig muss Miranda Neds Hilfe in Anspruch nehmen, weil sie absolut kein Taxi bekommen kann, um rechtzeitig zu ihrem ersten wichtigen Interview zu kommen. Sie engagiert ihn als Fahrer und verlangt, dass er auf keinen Fall reden darf oder irgendwelchen Mist bauen soll. Nur leider versteht sich Lady Arabella (Janet Montgomery) prächtig mit Ned, findet sein Vertrauen in die Menschen total süß und schüttet ihm schließlich ihr Herz aus – und nicht der verspannten Journalistin...

Auch Natalie gerät durch Ned in eine außergewöhnliche Situation, die dazu führt, dass sie eine heiße Nacht mit Christian verbringt. Was sie ihrer Freundin natürlich nicht erzählt...

Für eine ehrliche Haut wie Ned sind so viele kleine und große Lügen und berechnendes Verhalten absolutes Neuland. Und so dauert es nicht lange, bis seine Offenheit das zerbrechliche Beziehungsgeflecht seiner Schwestern und ihrer Freunde empfindlich stört. Für Liz bricht eine Welt zusammen, als sie durch Neds arglose Erzählung von Dylans Affäre erfährt – dabei hatte er sie schon seit Monaten abfällig behandelt. Nur mit ihrem bedingungslosen Willen die perfekte Mutter zu sein, hielt sie sich über Wasser. Und dann kommen auch noch ihre Schwestern und behaupten sie müsste sich nur etwas schicker anziehen und schminken!

Auch Miranda bekommt ihre Lektion. Als sie realisiert, dass Ned all die Infos über Arabella hat, die ihr Herausgeber unbedingt haben will, umschmeichelt sie ihn, quetscht schließlich alles aus ihm heraus und verwendet die Enthüllungen ungefragt in ihrem Artikel. Der Herausgeber ist begeistert, die Rechtsabteilung weniger. Miranda zerrt Ned in die Redaktion, um das Gespräch zu bestätigen – und muss lernen, dass Ned Vertrauen über alles geht.

Natalie holt ihre Lüge ebenfalls ein. Ned erfährt, dass der One-Night-Stand mit Christian nicht ohne Folgen blieb. Seine Schwester behauptet, ihre Freundin hätte die Nachricht total gut aufgenommen. Sie ahnt nicht, dass Cindy Ned zu einer "Free Willie Nelson"-Aktion auf Janets Farm überredet hat. Dank Neds Verplantheit endet sie in einem großen Chaos und als er nebenbei auch noch die Schwangerschaft erwähnt, rastet die ahnungslose Cindy total aus!

Plötzlich stehen alle Schwestern vor den Scherben ihres ach so perfekten Lebens. Der Schuldige ist auch schnell gefunden – Ned! Er hat alles durcheinander gebracht. Doch dann platzt dem Gutgläubigen der Kragen und er setzt sich zur Wehr. Und langsam dämmert es den selbstgefälligen Schwestern, dass Ihr Bruder mit seiner genialen Art das Leben zu genießen und seine Liebsten zu schätzen, vielleicht doch nicht so ein Versager ist...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 02.03.2012


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.670 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum