FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Pongo und Perdita - Plakat zum Film

PONGO UND PERDITA

("101 Dalmatians")
(USA, 1961)

Regie: Wolfgang Reitherman, Hamilton Luske, Clyde Geronimi
Film-Länge: 78 Min.
 
"Pongo und Perdita" auf DVD bestellen
DVD:  18.95 EUR
"Pongo und Perdita" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.99 EUR
 


 Kino-Start:
 19.02.1961

 DVD/Blu-ray-Start:
 27.09.2012

 Pay-TV-Start:
 06.09.2008

 Free-TV-Start:
 23.05.2014

"Pongo und Perdita" - Handlung und Infos zum Film:


Manchmal muss man dem Glück etwas nachhelfen - das denkt sich Dalmatiner Pongo, als sein Herrchen, der Komponist Roger, immer noch in seiner Junggesellenwohnung mit ihm alleine lebt. Da trifft es sich, dass die Dalmatiner-Hündin Perdi auch noch von der charmanten Anita begleitet wird. Pongo sorgt dafür, dass er nicht nur das Herz der Vierbeinerin erobert, sondern auch Roger und Anita vor den Traualtar treten. Bei Pongo und Perdi stellt sich bald Nachwuchs ein - 15 Welpen auf einen Wurf.

Allerdings soll das Glück nicht von Dauer sein: Anita hat die Welpen leichtsinnigerweise ihrer Freundin Cruella de Ville versprochen, zweifelsfrei keine vertrauenswürdige Person. Sie weigert sich denn auch, die Hunde wegzugeben, wofür Cruella keinerlei Verständnis hat. Crella plant, sich der Tiere mit Gewalt zu bemächtigen, denn aus den gefleckten Vierbeinern will sie Pelzmäntel machen. Sie beauftragt * und * die Tiere zu stehlen und fortzuschaffen. Allerdings lassen sich Pongo und Perdi das nicht so einfach gefallen - sie alarmieren alle Hunde der Umgebung, um ihren Nachwuchs wiederzufinden...

Selten wurden Hunde so herzig gezeichnet. Bei "Pongo und Perdi" - oder wie der Film später treffender hieß "101 Dalmatiner" - stimmt einfach alles: Schon die ersten Bilder zeigen ein romantisches Bild von London, die menschlichen "Hauptdarsteller" wirken einfach nur sympathisch. Hinzu kommen die gefleckten Vierbeiner, die jeden anrühren. Schon in der Sequenz, als die Welpen zur Welt kommen, zittert man mit, dass auch der 15. des Wurfes überlebt. Im Gegensatz hierzu steht die fast schon furchteinflößende Cruella de Ville. Spätestens, wenn dann alle Tiere zur großen Solidaritätsaktion antreten, dürfte auch der letzte Zweifler überzeugt sein: "101 Dalmatiner" gehört zum absolut stärksten, was jemals aus den "Disney"-Studios gekommen ist! 35 Jahre später gab es auch eine Realfilmversion mit Glenn Close in der Hauptrolle, der aber der Zeichentrickcharme fehlte.


Die Redaktions-Wertung:100 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum