FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Rendezvous - Plakat zum Film

RENDEZVOUS

(D, 2005)


Regie: Alexander Schüler
Film-Länge: 95 Min.
 
                         DVD

Anzeige


 Kino-Start:
 27.04.2006

 DVD/Blu-ray-Start:
 29.06.2007

"Rendezvous" - Handlung und Infos zum Film:


An einem Sommernachmittag. Anna (Lisa Martinek) und Walter (Sven Walser) kommen nach Hause und begegnen sich in der gemeinsamen Wohnung. Beide sind überrascht, den Partner anzutreffen. Sie hatte ihre Mutter besuchen wollen, aber etwas vergessen und wundert sich, ihn hier zu sehen, der auf Geschäftsreise sein sollte. Sein Flug hat sich verschoben. Das Telefon klingelt, jemand legt auf. Was soll das Paar so unvorbereitet mit sich anfangen?

Ihr Loft ist großzügig, hell, luftig und mit Kunst bestückt; es geht ihnen gut. Walter ist ein Ellbogenmensch, er hat sich den Erfolg erkämpft. Anna kommt sowieso aus reichem Haus. Zeit zum miteinander Reden allerdings finden sie nicht oft. Walter öffnet Rotwein und Anna steuert auf eine Aussprache zu – auf ihre indirekte Art, die Walter, dem pragmatischen Banker, so entgegengesetzt ist. Seine Überlegungen, ob man ein Haus erwerben soll, interessieren sie nicht wirklich, ihr geht es um ein Kind, was er wieder mal als Bereden der Fortpflanzungsfrage abtut. Tatsache jedenfalls ist, es klappt nicht mit der Schwangerschaft, und jeder versucht dem anderen die Verantwortung dafür zu zuschieben.

Walter verlässt wortlos die Wohnung. Unten am Hauseingang trifft er auf Jost (Tim Lang), der druckst herum – er wolle einen geschäftlichen Rat, denn seine Spedition brauche einen Kredit Jost soll doch einfach zum Essen bleiben, Anna kocht, auf eine Person mehr oder weniger kommt es doch nicht an – und unter Freunden schon lange nicht. Die Sonne ist untergegangen. Der Ton zwischen dem Ehepaar bei Tisch wird schärfer. Die Luft scheint zu brennen, und die Aggression richtet sich auch gegen den Gast. Nur der Frontverlauf ist unklar. Schon im gleichen Raum zu sein, belastet gegenseitig. Man holt etwas von hier und bringt etwas nach dort – Bewegung als Ventil.

Als Anna sich bei Jost mit einem Kuss in der Küche entschuldigt, wird Walter unbemerkt Zeuge der intimen Situation. Still dieses Intermezzo. Stumm der Beobachter. Nur das Gekrächze des Papageis Henri akzentuiert die Spannung im Raum. Es ist die Ruhe vor dem Sturm…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2023 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.1; © 2002 - 2023 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.678 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum