FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Roller Girl - Plakat zum Film

ROLLER GIRL

("Whip It")
(USA, 2009)

Regie: Drew Barrymore
Film-Länge: 110 Min.
 
"Roller Girl" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
"Roller Girl" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.91 EUR
 


 Kino-Start:
 01.09.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.02.2012

 Pay-TV-Start:
 04.03.2013

 Free-TV-Start:
 31.12.2015

"Roller Girl" - Handlung und Infos zum Film:


"Rollergirl" beginnt mit einem Schönheitswettbewerb halbwüchsiger Mädchen. Sie müssen in zwei Sätzen ausführen, mit wem sie Essen gehen würden, wenn sie jede beliebige Person zur Auswahl hätten, und mit sicherem Gespür für die Gemüter der aPreisrichter setzt sich eine der jungen Damen durch, obwohl sie zu spät kommt und blaugefärbte Haare hat. Das ist Bliss Cavendar (Ellen Page), siebzehnjährige Tochter einer ehrgeizigen Postbotin (Marcia Gay Harden), zuhause in der texanischen Kleinstadt Bodeen und kurz vor dem Schulabschluss. Seit Jahren treibt ihre Mutter Brooke sie zu derartig rosafarbenen Veranstaltungen, obwohl Bliss sich modisch mehr im Erbe des Punkrock sieht - ihre kleine Schwester Shania (Eulala Scheel) hingegen wäre für einen "Miss America" Titel schon eher zu haben.

Bliss jobbt in Bodeens Diner, dem "Oink Joint", gemeinsam mit ihrer besten Freundin Pash (Alia Shawkat) und dem netten Langweiler Birdman (Carlo Alban). Dort muss sie mit allerlei Schwachköpfen fertigwerden, was ihr schlechter gelingt als der energischen Pash. Eines Nachmittags fährt Bliss mit ihrer Mutter nach Austin, um Stiefel zu kaufen. In einem SecondHand-Laden, in dem zum Schrecken von Brooke auch Kiffer-Utensilien verkauft werden, sieht sie ein paar lustige Mädchen auf Rollschuhen, die Flyer verteilen. Sie laden ein zum Rollerderby, und neugierig geworden durch den Auftritt der Rollergirls, fährt Bliss mit Pash am nächsten Abend heimlich nach Austin, um sich das anzusehen.

Das Rollerderby findet in einem großen, leerstehenden Lagerhaus statt. Die Mannschaft der "Hurl Scouts" tritt gegen die "Holy Rollers" an, und Bliss ist fasziniert von dem Tempo und der Wildheit, mit der die zwei Mädchenteams auf der ovalen Bahn gegeneinander antreten. Die "Hurl Scouts" verlieren zwar, aber Bliss kommt mit einer von ihnen, Maggie Mayhem (Kristen Wiig), ins Gespräch. Maggie lädt Bliss ein, zu einem Training zu kommen, das Team suche Verstärkung. Zuerst übt Bliss zuhause ein wenig mit ihren alten Kinder-Rollschuhen, dann fährt sie – natürlich heimlich – nach Austin. Zum Glück gibt es dafür den Bus des örtlichen Bingo-Clubs, der die Rentner von Bodeen in die Großstadt befördert.

Im Lagerhaus in Austin trifft Bliss die Rollschuhmannschaften wieder, und mit ihnen deren Trainer Razor (Andrew Wilson). Ein ganzer Pulk Kandidatinnen ist zum Probefahren da, Razor erklärt die Regeln: Je vier Mädchen sind das "Pack", sie fahren als Gruppe. Zusätzlich gibt es pro Team einen "Jammer", erkennbar am Stern auf dem Helm. Die "Jammer" fahren einzeln, müssen die Bahn möglichst schnell umkreisen und bekommen einen Punkt für jedes gegnerische "Pack"-Mitglied, das sie überholen. Natürlich sind die "Jammer" für jeden Angriff freigegeben, der sie daran hindert, die Bahn zu umrunden, so kommt allerhand Gewalt in das Spiel. Tatsächlich wird Bliss bei den "Hurl Scouts" aufgenommen, denn sie entwickelt auf der Bahn eine unglaubliche Schnelligkeit, was nicht nur Razor beeindruckt - auch Iron Maven (Juliette Lewis), eine Fahrerin der "Holy Rollers", sieht Konkurrenz nahen und sperrt Bliss in den nächsten Spind.

Bliss trainiert täglich und fährt zweimal die Woche mit dem Bingo-Bus nach Austin. Sie freundet sich mit ihren Teammitgliedern an und wird nach anfänglichen Schwierigkeiten härter im Austeilen, was ihr den Kampfnamen "Babe Ruthless" einträgt. Schließlich kommt ihr erstes Derby. Bliss ist extrem nervös, aber sie macht ihre Sache gut. Das bedeutet zwar nicht, dass die "Hurl Scouts" gewinnen, aber den Mädels ist das egal. Sie amüsieren sich auf der anschließenden Party, feiern in der Wanne, die der Kommentator des Derbys, 'Hot Tub' Johnny Rocket (Jimmy Fallon) auf dem Dach des Lagerhauses installiert hat, und Bliss lernt den Musiker Oliver (Landon Pigg) kennen.

Bald darauf taucht Oliver überraschend vor dem Diner in Bodeen auf. Bliss und er fahren in der Gegend herum, unterhalten sich, sie kommen sich näher. In den nächsten Wochen fährt Bliss weitere Derbys, die "Hurls Scouts" lernen dabei, sich tatsächlich an die sorgfältig ausgearbeiteten Strategien von Trainer Razor zu halten, und erste Siege stellen sich ein. Die "Hurl Scouts" steigen in der Liga auf, sie werden sogar im Herbst an der Meisterschaft teilnehmen. Bliss liebt ihr neues, geheimes Leben, besonders, als sie erfährt, dass ein Foto von ihr das Plakat-Motiv für die Meisterschaft sein wird. Bis Oliver eines Tages ankündigt, er müsse mit seiner Band auf Tournee. In einer letzten Nacht steigen Bliss und er in einem Hallenbad ein, um sich lang und romantisch zu verabschieden. Unglücklicherweise wird Pash währenddessen bei einer Razzia im Lagerhaus von den Cops festgenommen.

Dadurch fliegt natürlich alles auf. Die Eltern beider Mädchen erfahren, dass diese sich in Austin herumtreiben, und Brooke und Earl Cavendar (Daniel Stern) finden zudem heraus, dass Bliss dort Rollerderbys fährt. Earl, der Vater, nimmt ihr daraufhin die Rollschuhe weg. Bliss schreit ihre Eltern wütend an, streitet mit ihrer besten Freundin Pash und zieht zu Maggie Mayhem. Dort stellt sie erstaunt fest, dass die stürmische Skaterin Maggie im Alltag ein recht geregeltes Leben als alleinerziehende Mutter eines kleinen Sohnes führt. Aber der Ärger nimmt kein Ende: Iron Maven weiß, dass Bliss erst Siebzehn ist und droht, sie zu verpfeifen – wer nicht volljährig ist, braucht eine Erlaubnis der Eltern, um Rollerderby zu fahren. Bliss muss also ihrem Team beichten, dass sie bezüglich ihres Alters gelogen hat, und, schlimmer noch, keine Derbys mehr fahren kann. Außerdem entdeckt Bliss im Internet Fotos von Oliver, der während seiner Konzerte andere Mädchen im Arm hält. Bliss ist so schockiert, dass sie nach Hause zurückkehrt.

Bliss versöhnt sich mit ihren Eltern, lässt auch die Freundschaft zu ihrer besten Freundin Pash wieder aufleben, die mittlerweile eine Affäre mit Birdman hat und bald an die Columbia Universität in New York gehen will. Bliss geht sogar so weit, ihre Teilnahme beim Miss Bluebonnett Schönheits-wettbewerb zu erklären, nur um die allgemeine Harmonie nicht zu gefährden. Ihre Mutter hat ihr dafür extra ein teures rosa Kleid schneidern lassen. Der Zeitpunkt des Wettbewerbs ist derselbe, an dem in Austin das Finale der Meisterschaft stattfindet, und Maggie ruft bei Bliss an, um zu fragen, ob sie nicht trotz allem mitmachen könne. Bliss lehnt ab - sie will an diesem Tag Miss Bluebonnett werden. Bliss' Vater allerdings schaut sich im Internet an, was es mit diesen Rollerderbys eigentlich auf sich hat. Was er dort sieht, gefällt ihm so gut, dass er nach Austin fährt, um mit den "Hurl Scouts" zu sprechen. Er hat einen gewagten Plan, um seine Tochter wieder glücklich sehen zu können und vielleicht auch die Meisterschaft für die "Hurl Scouts" zu gewinnen...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.831 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum