FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Rosemaries Baby - Plakat zum Film

ROSEMARIES BABY

("Rosemary's Baby")
(USA, 1967)

Regie: Roman Polanski
Film-Länge: 137 Min.
 
"Rosemaries Baby" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
"Rosemaries Baby" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  11.49 EUR
 


 Kino-Start:
 17.10.1968

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.02.2013

"Rosemaries Baby" - Handlung und Infos zum Film:


Als Rosemarie (Mia Farrow) und der Klein-Schauspieler Guy Woodhouse (John Cassavetes) sich eine neue Wohnung suchen, scheint die Bleibe in einem Mehrfamilienhaus neben dem älteren Ehepaar Minnie (Ruth Gordon) und Roman Castvatet (Sidney Blackmer) genau richtig. Die Nachbarn sind auch noch nett und zuvorkommend, ohne aufdringlich zu wirken. Als Guy durch das Unglück eines Kollegen eine Hauptrolle in einem Theaterstück bekommt, sind Rosemarie und er überglücklich und beschließen, ein Baby haben zu wollen.

Es klappt auch auf Anhieb. Rosemaries Arzt Dr. Hill (Charles Grodin) kann schon bald eine Schwangerschaft diagnostizieren. Die Castvatets sind überglücklich und wollen Rosemarie helfen: Sie empfehlen den Prominentenarzt Dr. Sapirstein (Ralph Bellamy) und bitten ihn, für ihre neuen Nachbarn auf seine sonst astronomisch-hohen Honorare zu verzichten. Rosemarie ist mit dem neuen Arzt auch sehr zufrieden, Minnie kümmert sich rührend um sie, und bereitet ihr jeden Abend den verordneten Kräutertrunk. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge: Hutch (Maurice Evans), ein Freund Rosemaries, kommt auf seltsame Art und Weise ums Leben und hinterlässt Rosemarie ein Buch über Hexerei und Satanskult. Von da an kommen ihr einige Dinge fremd vor - vor allem ihre Nachbarn...

Der Horror ist allgegenwärtig - und doch nie zu sehen. Wie in Alfred Hitchcocks besten Filmen spielt sich auch in "Rosemaries Baby" das Grauen nur im Kopf des Zuschauers ab. Es gibt keine wirklichen Schock-Szenen zu sehen - man spricht nur davon. Geschickt inszeniert Polanski so eine Geschichte, die doch spannend bis zur Auflösung bleibt und neben Horror- auch Thriller-Elemente enthält. Für sein selbst verfasstes Drehbuch erhielt er eine "OSCAR"-Nominierung, den Preis konnte Nebendarstellerin Ruth Gordon in Empfang nehmen.


Die Redaktions-Wertung:75 %

     1 Oscar® 1969:

  • Nebendarstellerin:Ruth Gordon

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum