FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Sammys Abenteuer - Die Suche nach der geheimen Passage - Plakat zum Film

SAMMYS ABENTEUER - DIE SUCHE NACH DER GEHEIMEN PASSAGE

("Around The World In 50 Years")
(B, 2010)

Regie: Ben Stassen
Film-Länge: 88 Min.
 
"Sammys Abenteuer - Die Suche nach der geheimen Passage" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
"Sammys Abenteuer - Die Suche nach der geheimen Passage" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  10.87 EUR
 


 Kino-Start:
 28.10.2010

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.04.2011

 Free-TV-Start:
 29.03.2013

"Sammys Abenteuer - Die Suche nach der geheimen Passage" - Handlung und Infos zum Film:


Die Meeresschildkröte Sammy schlüpft an einem schönen Sommertag aus ihrem Ei, an einem Strand in Kalifornien. Doch bei dem Kleinen läuft von Anfang an nichts nach Plan: Er schafft es einfach nicht, den steilen Rand des Nestes zu überwinden – und als das Schildkrötenmädchen Shelly ihm helfen will, schnappt eine gefräßige Möwe die beiden und fliegt, mit ihnen im Schnabel, in die Lüfte. Nur weil Sammy der Möwe beherzt Sand ins Gesicht spuckt, lässt sie ihre sicher geglaubte Beute fallen. Sammy landet auf einem Stück Treibholz, benommen von dem Sturz verliert er Shelly aus den Augen. Ob er sie jemals wieder sehen wird?

Sammys weiteres Schildkrötenleben beginnt also einsam. Auf einem Floß treibt er mit der Strömung und ahnt nichts von den Gefahren, die ihm überall drohen – zumindest, bis ihn ein vorwitziger kleiner Barrakuda zwickt... Doch schon an seinem zweiten Tag auf See trifft Sammy einen Gefährten fürs Leben: Ray, ein cooler Typ, der immer einen lustigen Spruch auf den Lippen hat. Sammy und der auch gerade erst geschlüpfte Lederschildkröten-Junge schließen Freundschaft und treiben gemeinsam über die Meere – zehn Jahre lang.

Die beiden haben viel Spaß miteinander, bestaunen bunte Korallenriffe und lassen sich zum Vergnügen auch mal von dem Wasserstrahl eines Wals in die Höhe schleudern. Doch irgendwann findet Ray, man sollte auch mal das Thema Freundin anschneiden. Er überlegt, welche Krötenmädchen wohl sein Typ wären, und Sammy verrät schließlich, dass er schon seit seinem ersten Lebenstag unsterblich in Shelly verliebt ist.

Auf ihrer Reise treffen Ray und Sammy den freundlichen Kraken Slim, der mit ihnen Tintenfisch-Karussell spielt. Doch gerade beim schönsten Spiel sinken plötzlich überall Ölklumpen herab, die aus einem leckgeschlagenen Tanker entweichen. Schnell flüchtet Slim mit den beiden in eine Höhle. Nach dem Ende des Ölregens kommen sie wieder hervor. Ihre wunderbare Welt ist wie verwandelt, leblos und öde. Sammys erste Begegnung mit den Menschen fiel nicht besonders angenehm aus. Eines Tages – Sammy und Ray sind zu großen Schildkröten herangewachsen – merken sie, dass ihr altes Floß zu klein für sie beide wird. Gerade als darüber ein Streit beginnt, bricht es endgültig auseinander. Sammy gerät in ein Fischernetz, und Ray versucht, das Netz zu zerbeißen, aber es ist zu fest. Sammy wird weggezogen, und die beiden Gefährten getrennt. Sammy findet sich an Bord eines Fischkutters wieder, aber ein Arbeiter wirft ihn zurück ins Meer. Erschöpft sinkt Sammy auf den Meeresboden; dort stupst ihn ein freundlicher Delfin an und bringt ihn wieder zu Bewusstsein. Sammy ist gerettet – aber wo ist Ray?

Sammy rettet sich mit letzter Kraft an Land. Dort findet ihn Baby Buddha, ein Kind, das mit seinen Eltern in einer Hippiekolonie am Strand lebt. Wir sind in den 1960ern angekommen. Die Menschen nehmen Sammy freundlich auf und füttern ihn. Aber die Katze Fluffy beargwöhnt den Neuankömmling und redet Sammy ein, dass die Menschen ihn in Wahrheit nur verspeisen wollten. Doch Sammy fühlt sich bei den Hippies wohl. Abends hört er gern zu, wie Snow, Babys Mutter, ihrem Kind aus Jules Vernes "In 80 Tagen um die Welt" vorliest. Hier erfährt Sammy zum ersten Mal, dass es eine Passage zwischen den Meeren gibt, und die Geschichte des Weltreisenden Phileas Fogg bringt Sammy auf einen verwegenen Plan: selber um die ganze Welt zu reisen! Nicht lange, da rettet Snow eine zweite Schildkröte und packt sie zu Sammy ins Gehege: Vera. Snow würde gern eine Schildkrötenzucht beginnen, aber von der Idee, sich zu paaren, hält die resolute Schildkrötenfrau Vera überhaupt nichts, wie sie dem verdutzten Sammy als erstes mitteilt. Kurz danach löst die Polizei gewaltsam das Hippie- Lager auf, aber im allgemeinen Chaos kann sich Sammy verstecken und bleibt allein am Strand zurück.

Als alles ruhig ist, macht sich Sammy auf seine Reise – und trifft zum Glück auch bald Vera wieder: Diese ist gerade damit beschäftigt eine andere Schildkröte vor den Angriffen eines Hais zu retten. Mit einem saftigen Flossen-Hieb jagt sie den Hai davon. Erst als der Schreck überstanden ist, erkennt Sammy wen Vera da gerettet hat: Es ist niemand anderes als seine Shelly! Sammy ist überglücklich und erzählt ihr aufgeregt von seinem Plan, die ganze Welt zu sehen und die geheime Passage, von der er gehört hat, zu finden, und Shelly schließt sich dem Abenteuer an. Die beiden schwimmen Richtung Süden und tauchen nach einer Weile in einem Tropenfluss wieder auf. Nach turbulenten Begegnungen mit einer Schlange, einem Schwarm Piranhas, einem Fischadler und seinen hungrigen Küken sowie mit Holzfällern, die den Tropenwald roden, schwimmen Sammy und Shelly schnell weiter.

Schließlich gelangen sie zu der geheimen Passage, die wir Menschen unter dem Namen Panamakanal kennen. Aber die Schrauben der riesigen Schiffe und die enormen Schleusentore sind eine gefährliche Umgebung: In der Schleuse werden Sammy und Shelly schon wieder voneinander getrennt. Aber Sammy gibt auch diesmal die Hoffnung nicht auf, die Weltreise mit seiner Freundin fortzusetzen. Und in der Tat: Ein altes Schildkrötenpaar bringt Sammy wieder auf Shellys Spur. Und auch eine Möwe erinnert sich, sie getroffen zu haben. Also zieht Sammy weiter Richtung Eismeer, nun auf einem Kühlschrank, der im Meer treibt. Aber in den Gewässern der Antarktis ist es für eine kleine Meeresschildkröte einfach viel zu kalt. Aber der bibbernde Sammy hat wieder Glück: Tierschützer retten ihn, die eigentlich unterwegs sind, um ein Walfangschiff zu stoppen. Sammy wird in die Aufzuchtstation der Umweltschützer nach Kalifornien zurückgebracht. Dort trifft er nicht nur Snow wieder, die jetzt dort arbeitet, sondern auch den älter und sanfter gewordenen Fluffy.

Auch Shelly ist dort gelandet! Aber Sammy sieht nur von weitem, wie Shelly gerade wieder im Meer ausgesetzt wird. Alle seine Kräfte reichen nicht auszubrechen und wieder bleibt Sammy allein zurück. Später wird auch Sammy in die Freiheit entlassen. Wieder im Meer, trifft er auf aufgeregte Schildkröten, die ihn um Hilfe bitten, weil ihr Freund in Gefahr ist. Dieser Freund ist niemand anders als Ray, und er hat Hilfe dringend nötig...! Denn er hat sich an einem untergegangenen Container verfangen, der in den Tiefseegraben zu stürzen droht und ihn mit in den Abgrund reißen würde. In letzter Sekunde schafft Sammy, Ray zu befreien. Sammy erzählt Ray von seinem Plan, Shelly wieder zu finden. Zuhause angekommen, stellt Ray ihm Rita, seine Freundin, vor. Rita erinnert sich an Shelly: Bestimmt ist sie bei dem alten gesunkenen Schatzschiff!

Sammy findet sie auch, aber von Ferne sieht er, wie der Draufgänger Robbie ihr Avancen macht. Sammy denkt sofort, dass die beiden ein Paar sind und kehrt untröstlich zu Ray und Rita zurück – aber die beiden können das Missverständnis schnell auflösen, Robbie ist nämlich ein bekannter Casanova der aber bereits in festen Händen ist. Aber die Frage bleibt: Will Shelly überhaupt noch etwas von Sammy wissen? Um das ein für alle Mal zu klären, heckt Ray einen Plan für Sammys vorerst letztes Abenteuer aus, bei dem der alte und zahnlose Hai Albert eine entscheidende Rolle spielt...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 15.08.2010


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.589 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum