FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Sayonara - Plakat zum Film

SAYONARA

("Sayonara")
(USA, 1957)

Regie: Joshua Logan
Film-Länge: 147 Min.
 
"Sayonara" auf DVD bestellen
DVD:  39.84 EUR
  


 Kino-Start:
 27.02.1958

 DVD/Blu-ray-Start:
 26.02.2007

"Sayonara" - Handlung und Infos zum Film:


Major Lloyd Gruver (Marlon Brando) ist ein Fliegerheld: Bereits neun feindliche MIG's hat er abgeschossen seit er in Japan für die Vereinigten Staaten kämpft. Auch privat scheint alles glänzend zu laufen. Er ist mit Eileen Webster (Patricia Owens), der Tochter seines Vorgesetzten, General Webster (Kent Smith) liiert und der holt ihn auch ab, um ihm ein paar Tage Urlaub in seiner Residenz in Kobe zu gönnen - zusammen mit Eileen, die extra aus Amerika gekommen ist. Doch das Glück ist nicht ungetrübt, denn Lloyd ist Eileen nicht entschlossen genug.

Auch Gruvers "Untergebener", Airman Joe Kelly (Red Buttons) hat in Herzensdingen ein Problem: Er liebt nämlich die Japanerin Katsumi (Miyoshi Umeki) - Ehen zwischen amerikanischen Soldaten und Frauen des "Feindes" sind allerdings verpönt und so stimmt Gruver auch nur zögernd zu, als er von Kelly gebeten wird, sein Trauzeuge zu sein. Er kann noch nicht ahnen, dass es ihn kurz später auch erwischen soll, als er zum ersten Mal die Schauspielerin Hana-ogi (Miiko Taka) sieht. Die ist zunächst mehr als reserviert, da ihr Vater bei einem amerikanischen Bombenangriff ums Leben gekommen ist. Langsam und mit Kellys Hilfe kommen die beiden sich aber dann doch näher...

"Sayonara" ist kein Kriegsfilm - auch wenn er mitten im Krieg spielt. Kein einziger Schuss ist zu hören, keine einzige Schlacht zu sehen. Joshua Logan inszenierte mit dieser Romanverfilmung ein Liebesdrama, dass durch den "kriegerischen" Hintergrund durchaus einen ernsthaften Hintergrund hat - gab es doch die Gesetze, die amerikanischen GIs die Ehe mit "dem Feind" erschweren sollte, wirklich. Alles andere ist dann aber meist auf Hauptdarsteller Marlon Brando und seine Beziehung zu einer Japanerin zugeschnitten und ertrinkt bisweilen im Gefühlsschwulst. Die "Academy" war trotzdem gerührt und vergab - u.a. an die Nebendarsteller Buttons und Omeki - insgesamt vier "OSCAR"s.


Die Redaktions-Wertung:50 %

     4 Oscar®s 1958:

  • Nebendarsteller: Red Buttons
  • Nebendarstellerin: Miyoshi Umeki
  • Ausstattung: Ted Haworth, Robert Priestley
  • Ton: George Groves

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.114 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum