FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Schotter wie Heu - Plakat zum Film

SCHOTTER WIE HEU

(D, 2002)

Regie: Siegrun Köhler, Wiltrud Baier
Film-Länge: 98 Min.
 
"Schotter wie Heu" auf DVD bestellen
DVD:  14.90 EUR
  


 Kino-Start:
 28.08.2003

 DVD/Blu-ray-Start:
 21.07.2004

"Schotter wie Heu" - Handlung und Infos zum Film:


In Gammesfeld gibt es eine Kirche, einen "EDEKA"-Laden, einen Dorfkrug, eine freiwillige Feuerwehr, zwei Fußballfelder, ein Schotterwerk und eine berühmte Bank. Die Raiffeisenbank Gammesfeld ist die letzte Bank Deutschlands, die ohne Computer betrieben wird. Der Bankdirektor Fritz Vogt ist gleichzeitig Sekretärin, Buchhalter, Kassierer, Landwirt und der wichtigster Mann im Dorf. Die Dörfler sagen: Niemand weiß wo Gammesfeld ist, aber wenn man sagt, "das mit der Bank", dann wissen es alle!

Gammesfeld ist ein kleines Dorf im nordöstlichen Baden-Württemberg mitten in Hohenlohe. Seit 1973 gehört es zur Gemeinde Blaufelden, die sich einem Gürtel gleich quer durch den nördlichen Kreis Schwäbisch Hall von der Landesgrenze Bayerns bis zum Hohenlohekreis zieht. Zusammen mit den Weilern Ehringshausen, Heufelwinden und Metzholz hat Gammesfeld ca. 530 Einwohner.

Gammesfeld unterscheidet sich auf dem ersten Blick nicht sonderlich von anderen kleinen Dörfern, doch der Ort hat etwas Außergewöhnliches zu bieten: Die kleinste Bank Deutschlands. Fritz Vogt, seit 1967 der geschäftsführende Vorstand, ist schon 70 Jahre alt. Er ist auch der einzige Angestellte. Und wenn ein Kunde etwas vom Konto abhebt, dann nimmt der Vorstand-Kassierer-Buchführer Vogt seinen Füllfederhalter und schreibt die Summe ins Sparbuch hinein. Die Bank ist nämlich so klein, dass sie keinen Computer hat. Auch keinen Drucker. Gerechnet wird auf einer Thales Rechenmaschine, angeschafft 1938. Die vierstellige Zahl oben einstellen, jede Ziffer einzeln, unten alles auf null drehen. Dann die Zahl ins Speicherwerk kurbeln, oben jede Ziffer einzeln löschen, den Divisior genauso einstellen, ihn ins Speicherwerk drehen. Einen der kleinen Hebel umlegen, kurz kurbeln. Das ist die Division, das Ergebnis steht unten. Beim Multiplizieren die Kurbel in die andere Richtung drehen, so oft, wie malgenommen werden soll. Mal 100 heißt, 100mal die Kurbel drehen. Vorher natürlich beide Zahlen Ziffer für Ziffer in das Speicherwerk reinarbeiten. Eine wirklich gute Maschine, solide, zuverlässig. Für Fritz Vogt ist das Thema Computer damit also erledigt.

Die Raiffeisenbank Gammesfeld ist also etwas Besonderes, weil sie keine elektronische Datenverarbeitung hat. Das wirklich Einmalige an der klitzekleinen Genossenschaftsbank mit 12 Millionen Euro Bilanzsumme ist jedoch die Effektivität. Ohne Rechner macht die Bank einfach mehr Gewinn, den sie an die Mitglieder weitergibt. 530 Einwohner leben in dem schwäbischen Dorf, 230 sind Mitglied der Genossenschaftsbank, 3,5 Prozent Zinsen gibt's auf's Sparbuch, ein Kredit kostet 4,5 Prozent. Bei gutem Wetter bleibt die Kasse geschlossen - dann geht's ins Heu. Fritz Vogt ist eigentlich Rentner und ein bisschen Nebenerwerbslandwirt - Kühe, Kälber, zehn Hektar Land, darauf ein wenig Getreide, vor allem aber Futter.

In Gammesfeld ist der Raiffeisengedanke noch präsent: In der Bank hängt auch "zur Warnung" ein Portrait von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, der vor rund 150 Jahren die Idee zur Selbsthilfe für Handwerker, Bauern und Mittelständler begründete: Gemeinsam zahlen sie in einen Topf ein, aus dem dann alle Mitglieder zinsgünstige Darlehen beziehen können. Tatsächlich hat Vogt dessen Modell nahezu eins zu eins in die Gegenwart gerettet - der Hilfsfonds ist die Bank, und die Bank ist das Dorf. Kredit erhält nur, wer einen Genossenschaftsanteil besitzt. Der kostet 300 Euro. "Unbekannte wollen wir nicht", sagt Vogt. "Und auch keine spekulativen Gelder." Die Raiffeisenbank Gammesfeld weiß, wem sie Geld gibt. Und weil sie das weiß, gibt es keine faulen Kredite. Wertberichtigung ist für Fritz Vogt ein Fremdwort. Der Mann, der von sich selbst sagt, er sei Antikapitalist, will mit seiner Arbeit beweisen, dass es im Zeitalter der Globalisierung auch anders geht...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum