FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Sehnsüchtig - Plakat zum Film

SEHNSüCHTIG

("Wicker Park")
(USA, 2004)

Regie: Paul McGuigan
Film-Länge: 103 Min.
 
"Sehnsüchtig" auf DVD bestellen
DVD:  8.89 EUR
  


 Kino-Start:
 21.10.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.04.2005

 Pay-TV-Start:
 21.12.2005

 Free-TV-Start:
 24.01.2009

"Sehnsüchtig" - Handlung und Infos zum Film:


Auf den ersten Blick führt der ehemalige Fotograf Matthew (Josh Hartnett) ein glückliches, aufregendes Leben: Er ist mit der bildschönen, eleganten Rebecca (Jessica Pare) verlobt, genießt eine verantwortungsvolle Anstellung als aufstrebender Investmentbanker in der Firma ihres erfolgreichen Bruders, geht in den schönsten und teuersten Etablissements von Chicago ein und aus. Aber ganz wohl fühlt er sich nicht in diesem Leben. Der Schatten der Vergangenheit lastet immer noch schwer auf der bevorstehenden Hochzeit. Und sein erster wichtiger Business-Trip nach China ist eine Bewährungsprobe, die erst einmal bestanden werden muss.

In einem Edelrestaurant wollen Rebecca und ihr Bruder Matthews Geschäftsreise feiern und ihn anschließend zum Flughafen begleiten. Vor dem Eingang stößt er zufällig mit Luke (Matthew Lillard) zusammen. Die beiden waren mal die besten Freunde bis Matt zwei Jahre zuvor unvermittelt die Freundschaft abbrach und nach New York zog. Luke und Matt freuen sich über ihr Wiedersehen. Und obwohl Luke immer noch ein wenig gekränkt ist über den urplötzlichen Weggang des Freundes, lädt er Matt ein, ihn wie in alten Tagen in seinem Schuhgeschäft aufzusuchen und die Freundschaft wieder aufzufrischen.

Beim Essen ist Matt nervös und aufgeregt, er wirkt unruhig und unkonzentriert. Mitten im Gespräch, gerade als die Rede auf seine bevorstehende Ehe kommt, entschuldigt er sich und geht zum Telefon. Die Telefonzelle jedoch ist besetzt, so geht er auf die daneben liegende Toilette, um ein paar Tabletten einzunehmen. Dabei hört er durch einen Lüftungsspalt unfreiwillig das Gespräch einer jungen Frau am Telefon mit, die offenkundig Streit mit ihrem Liebhaber hat. Plötzlich hält Matthew inne: Die Stimme kommt ihm bekannt vor. Er stürmt nach draußen und will die Frau abpassen, doch sie ist bereits verschwunden. Zurück in der Telefonzelle sucht Matt nach einem Anhaltspunkt... er nimmt den Geruch ihres Parfums wahr... und erinnert sich...

... an die Zeit vor zwei Jahren, als er noch den Traum von einer erfolgreichen Karriere als Fotograf träumte und in einem kleinen Kamerageschäft im Wicker-Park-Viertel von Chicago arbeitete. Eine Tages fasziniert ihn auf seinen Bildschirmen die Videoaufnahme einer jungen Frau (Diane Kruger). Als er aus dem Fenster blickt, sieht er ausgerechnet diese Frau auf der anderen Straßenseite. Wie hypnotisiert folgt er ihr... zu einer Tanzschule, wo er ihre anmutigen Bewegungen bewundert. Die berühmte Liebe auf den ersten Blick...

In Gedanken versunken, lässt Matt seinen Blick schweifen und entdeckt einen Hotelzimmerschlüssel, den die junge Frau wohl in der Telefonzelle liegen gelassen hat. Er nimmt ihn an sich, obwohl er weiß, dass er in wenigen Minuten nach China aufbrechen soll. Am Flughafen verabschiedet er sich zwar von Rebecca, aber er geht nicht an Bord des Flugzeugs. Seine Neugier ist größer. Er kann nicht anders, als das Hotel aufzusuchen... Er betritt das Zimmer. Im Badezimmer läuft das Wasser, aber es scheint längst verlassen zu sein... Erschöpft setzt sich Matt für einen kurzen Moment auf das Bett. Ganz kurz nur... schon beginnen die Schlaftabletten zu wirken - er sinkt nieder und fällt in tiefen Schlaf. Der Geruch der Kissen löst eine weitere Erinnerung aus....

Die Situation kennen die meisten: Eine Verflossene, die einem nicht aus dem Kopf geht – die man verdrängt hat und die durch irgendeinen "dummen" Zufall wieder zurück in die Erinnerung kommt. Das ist das Grundprinzip, aus dem "Sehnsüchtig" seine Spannung bezieht – "Spannung" erscheint dabei das richtige Wort, denn obwohl der Film vordergründig als Romanze angelegt ist, wartet der Zuschauer darauf, ob "sie" sich kriegen und wartet darauf zu erfahren, was eigentlich alles passiert ist. Um dies noch etwas anzuheizen, verwendet Regisseur Paul McGuigan raffinierte Zeitsprünge, die dem Zuschauer immer ein Stück Vergangenheit mehr zeigen, ohne für vollständige Aufklärung zu sorgen. Ein Film, der in jeder Hinsicht überzeugt und bestehen kann – und das auch nicht zuletzt Dank der gut agierenden und doch unaufdringlichen Hauptdarsteller…


Die Redaktions-Wertung:85 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 16.06.2006


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum