FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Spiel der Träume - Die wahre Geschichte eines falschen Teams - Plakat zum Film

SPIEL DER TRäUME - DIE WAHRE GESCHICHTE EINES FALSCHEN TEAMS

("Machan")
(CL/I/D, 2008)

Regie: Uberto Pasolini
Film-Länge: 111 Min.
 
"Spiel der Träume - Die wahre Geschichte eines falschen Teams" auf DVD bestellen
DVD:  12.99 EUR
  


 Kino-Start:
 07.05.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.11.2009

 Pay-TV-Start:
 24.01.2011

"Spiel der Träume - Die wahre Geschichte eines falschen Teams" - Handlung und Infos zum Film:


Nachdem ihr letzter Visa-Antrag schon wieder abgelehnt wurde, trösten sich Manoj (Gihan de Chickera) und Stanley (Dharmapriya Dias) gegenseitig. Für Barmann Manoj bedeutet die erneute Ablehnung seines Traums, im herrlichen Westen zu leben und zu arbeiten, einen herben Rückschlag, sein langjähriger Freund Stanley, Obstverkäufer in den Straßen von Colombo, führt einen hoffnungslosen Kampf gegen seine Schulden, kümmert sich um seine verrückten Tanten und einen jüngeren Bruder und läuft jeden Augenblick Gefahr, in die Kriminalität abzurutschen. In diesem Stimmungstief erscheint die Einladung zu einem Handballturnier in Bayern wie ein Geschenk der Götter. Auch wenn keiner weiß, was Handball eigentlich ist, schickt man eine gefälschte Anmeldung an die Turnierleitung und schon bald tut sich eine bunte Mischung aus Freunden, Kollegen, Gläubigern und Polizisten zusammen und gründet gemeinsam eine völlig absurde srilankische Handball-Nationalmannschaft.

Bei den einfach strukturierten Trainingseinheiten wird weniger an das Turnier gedacht, das die Mannschaft auf der anderen Seite der Welt erwartet, die Energie wird vielmehr hauptsächlich in interne Streitereien investiert. Als die offizielle Einladung endlich eintrifft, spielen die Handball-Regeln nur noch eine Nebenrolle. Und als man sich wenig später zur deutschen Botschaft aufmacht, um die Glück verheißenden Ausreisevisa zu beantragen, träumt bereits jeder von einem besseren Leben. Eine erneute Ablehnung droht dem gemeinsamen Traum jedoch ein abruptes Ende zu setzen. Wo stand da etwas von einem Schreiben des zuständigen Ministeriums? Warum braucht man noch eine Erlaubnis der eigenen Regierung, wo man doch von einer anderen eingeladen wurde? Zum Glück gibt ja noch den Meisterfälscher und Allround-Ganoven Ruan (Mahendra Perera), dessen Unterstützung aber alles andere als leicht zu gewinnen ist.

Widerwillig werden in letzter Minute noch einige Fremde mit ins Team aufgenommen und die bis zum absoluten Maximum aufgeblähte Mannschaft bekommt am Ende doch noch die nötigen Visa. Nach herzzerreißenden Abschiedsszenen steht der Reise in den Westen und damit in eine wunderbare Zukunft nichts mehr im Wege. Entgegen dem ursprünglichen Plan, nach der Ankunft in Deutschland schnellstmöglich unterzutauchen, sorgen engagierte Organisatoren und Änderungen im Terminplan dafür, dass die Mannschaft sich plötzlich doch in einer Halle voller begeisterter Fans wieder findet und tatsächlich Handball spielen muss.

70 : 0 wird das erste Spiel prompt verloren. Was nun? Soll man schnellstmöglich verschwinden und so der unausweichlichen Verhaftung und der unrühmlichen Ausweisung in die Heimat zu entgehen? Oder soll man weiter kämpfen, den persönlichen und nationalen Stolz hochhalten, auch wenn man damit das Ende des großen Traums riskiert…?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.797 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum