FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Spinnen des Todes - Plakat zum Film

SPINNEN DES TODES

("Creatures Features: Earth Vs. Spider")
(USA, 2001)

Regie: Scott Ziehl
Film-Länge: 86 Min.
 
"Spinnen des Todes" auf DVD bestellen
DVD:  5.80 EUR
  


 DVD/Blu-ray-Start:
 12.03.2002

 Free-TV-Start:
 17.12.2005

"Spinnen des Todes" - Handlung und Infos zum Film:


Quentin Kemmer (Devon Gummersall) ist ein Loser - und ein großer Fan von Superhelden- und Supermonster-Comics. Der Wachmann der Firma "Biochemco", die genetische Experimente an Spinnen durchführt, lebt ein ereignisarmes Leben mit wenigen Höhepunkten ohne größere Abwechslung. Er ist ein wenig einsam und mitunter muss er sich von den Schlägertypen in seiner Straße anpöbeln und verspotten lassen. Quentin ist einer, der keiner Fliege etwas zuleide tun kann, einer, der sich nicht wehrt, wenn ihm das Leben übel mitspielt. Selbst den versoffenen Penner Willie (Michael Keenan) behandelt Quentin wie einen Freund. Die Einzige aber, die ihm - außer seinem kleinen Hund Buddy - mit Sympathie und Zuneigung gegenübertritt, ist seine entzückende Nachbarin Stephanie Lewis (Amelia Heinle). In sie ist Quentin mehr als ein bisschen verliebt. Aber er schämt sich auch. - schließlich kann er sie nicht einmal gegen die blöden Sprüche der Ganoven auf der Straße verteidigen.

Wenn Quentin mies drauf ist, geht er zu Han (John Cho), der mit Comics und Comicfiguren für echte Sammler handelt. Hierher fließt ein Großteil von Quentins kleinem Gehalt. Zur Belustigung seines Partners Nick Bezis (Mario Roccuzzo), mit dem er bei "Biochemco" seine Runden dreht, liest Quentin nichts anderes, als solche Heftchen. Quentin und Nick verstehen sich gut. Dem alten Mann erzählt er auch von seinen Träumen, einmal ein solcher Supermann zu sein und anderen helfen zu können. Leider kann Quentin niemandem helfen. An jenem Tag, als Gangster das Forschungslabor überfallen, können die Wachmänner mit ihrem Verteidigungsspray wenig gegen die schwerbewaffneten Angreifer ausrichten. Nick findet ebenso den Tod wie einer der Polizisten, die zur Hilfe eilen. Auch die Eindringlinge kommen nicht mit dem Leben davon. Alle Welt scheint dem armen und unschuldigen Quentin die Schuld an den Ereignissen zu geben. Der Partner des toten Cop schlägt ihn gar zusammen, und die Presse stempelt ihn vorschnell als Mörder ab. Wäre Detective Jack Grillo (Dan Aykroyd), der leitende Beamte nicht dazu gekommen, wer weiß, was noch geschehen wäre. Niemand aber bemerkt, dass sich Quentin in dem zerstörten Labor jenes Serum injiziert, mit dem auch die Spinnen zu besonderer Größe und Stärke herangezüchtet werden ...

Am nächsten Tag verschläft Quentin erstmals. Er liegt völlig fertig in einer Badewanne voller Eis. Stephanie ist einigermaßen überrascht, als sie ihn so vorfindet. Sie hat seinen Wecker klingeln gehört und kam, um nachzusehen, ob etwas passiert ist - die beiden sitzen zusammen und reden. Quentin ist verwirrt, solche Intimität, noch dazu in seiner Wohnung, dass hat er sich immer gewünscht. Stephanie rät ihm, sich erst einmal richtig auszuruhen oder vielleicht besser noch ein Krankenhaus aufzusuchen. Aber Quentin braucht keine Ruhe, in ihm pulsiert eine fremde, eigenartige Kraft ...

Detective Jake Grillo hätte in diesen Tagen gerne auch mehr Zeit und mehr Kraft für den Dreck, mit dem er sich tagtäglich auseinander zu setzen hat. Der Überfall auf "Biochemco" war ja nur ein Teil seiner gewohnten Probleme. Seit langem schon jagt er einen Serienkiller, der die ganze Stadt in Angst und Schrecken hält. Und er kommt dabei keinen Schritt weiter. Und während sich Grillo im Dienste der Sicherheit abarbeitet, vergnügt sich seine blonde Gattin Trixie (Theresa Russell) mit Officer Williams (Christopher Cousins), dem Mann, der Quentin zusammenschlug, weil er angeblich seinen Partner auf dem Gewissen habe. Trixie Grillo hat eine Schwäche für harte Kerle. Und Williams hat eine Schwäche für "hemmungslose Schlampen". An diesem Abend kommt allerdings etwas dazwischen: In die Bar, in der auch Quentin sitzt und Williams mit Trixie beobachtet, stürmt ein aufgebrachter Grillo und holt seine Frau nach Hause.

Es ist eine Nacht, in der sich die Ereignisse überschlagen. Stephanie wird von dem gefürchteten Killer vor der Tür ihres Apartments überfallen. Quentin der gerade nach Hause kommt, spürt, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Und so ist der Killer der erste, der Bekanntschaft mit den neuen Superkräften des harmlosen Ex-Wachmanns machen darf. Quentin ist selbst überrascht, zu welchen Leistungen er fähig ist. Auch die Cops, die über der Leiche des Killers stehen, sind verwundert: Wer diesen Toten den ganzen Gang entlang durch die Tür geschleudert hat, so dass sein Genick wie ein Streichholz brach, muss ein Kerl von gewaltigen Kräften sein. Grillo steht dabei, als Stephanie Quentin von ihrer wundersamen Rettung erzählt. Sie hat offensichtlich nicht gesehen, wer ihr Retter war. Allein in seiner Wohnung feiert Quentin mit Freundentänzen: Er ist endlich das, was er immer sein wollte: ein Superheld...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.744 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum