FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Spurlos verschwunden - Plakat zum Film

SPURLOS VERSCHWUNDEN

("Spoorloos")
(NL/F, 1988)

Regie: George Sluizer
Film-Länge: 107 Min.
 
"Spurlos verschwunden" auf DVD bestellen
DVD:  53.71 EUR
  


 DVD/Blu-ray-Start:
 21.02.2005

"Spurlos verschwunden" - Handlung und Infos zum Film:


Es sollte nur ein Kurzurlaub werden: Rex Hofmann (Gene Bervoets) und seien Freundin Saskia (Johanna Ter Steege) sind erst kurz zusammen und gemeinsam auf dem Weg nach Südfrankreich. An einer Autobahnraststätte halten sie an und Sas will ein paar Getränke besorgen. Als sie nach einer halben Stunde noch nicht wieder da ist, beginnt Rex sich ernsthaft sorgen zu machen und sucht die gesamte Rastanlage ab. Die Ksssiererin erinnert sich, die junge Frau gesehen zu haben, offensichtlich aber auch in Begleitung eines blonden Mannes. Für Rex unerklärlich. Die Polizei nimmt die Sache erst nach einigen Tagen ernst, die Ermittlungen bleiben jedoch erfolglos.

Drei Jahre später: Rex hat inzwischen eine neue Freundin, Lieneke (Gwen Eckhaus), aber Saskia hat er nie vergessen. So sucht er auch mit Hilfe einer Plakataktion und einer Fernsehsendung weiter nach ihr - er möchte wissen, was ihr zugestoßen ist und ob sie noch lebt. Da meldet sich bei ihm - anonym - mehrfach ein Mann, der offensichtlich mehr weiß, taucht aber bei den vereinbarten Treffpunkten nie auf. Was der Zuschauer schon weiß, aber Rex noch nicht: Es handelt sich um den biederen Chemielehrer Raymond Lemorne (Bernhard-Pierre Donnadieu), der eigentlich mit seiner Frau Simone (Bernadette Le Sache) und den Töchtern Denise (Tania Latarjet) und Gabrielle (Lucille Glenn) ein biederes Familienleben führt. Allerdings hat er sich ein einsames, abgelegenes Haus gekauft....

Regisseur George Sluizer sorgte mit "Spoorloos" für Aufsehen: Er gewann den "Europäischen Filmpreis" und machte dadurch Hollywood auf sich aufmerksam. Dort durfte er 1992 ein Remake unter dem Titel "Spurlos" mit Jeff Bridges, Sandra Bullock und Kiefer Sutherland in den Hauptrollen drehen. An die atmosphärische Dichte und Spannung des Originals kam er dabei aber nicht heran. "Spurlos verschwunden" wurde übrigens in den deutschen Kinos nie gezeigt. Erst ein halbes Jahr vor dem deutschen Kinostart des Remakes kam die Ur-Version bei uns ins Fernsehen.


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.089 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum