FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Taking Sides - Der Fall Furtwängler - Plakat zum Film

TAKING SIDES - DER FALL FURTWäNGLER

("Taking Sides")
(D/F/GB, 2001)

Regie: Istvan Szabo
Film-Länge: 110 Min.
 
"Taking Sides - Der Fall Furtwängler" auf DVD bestellen
DVD:  40.29 EUR
  


 Kino-Start:
 07.03.2002

 DVD/Blu-ray-Start:
 01.09.2005

 Free-TV-Start:
 18.11.2004

"Taking Sides - Der Fall Furtwängler" - Handlung und Infos zum Film:


Deutschland, nicht lange nach Ende des Zweiten Weltkriegs: Der amerikanische Major Steve Arnold (Harvey Keitel) hat einen ebenso einfachen wie brisanten Auftrag: Im Rahmen der Entnazifizierung soll er sich den momentan mit einem Berufsverbot belegten Star-Dirigenten Wilhelm Furtwängler (Stellan Skarsgard) vornehmen. Und er hat von Anfang an ein erklärtes Ziel: Er will an Furtwängler ein Exempel statuieren. Ihm zur Seite stehen der britische Lieutenant David Wills (Moritz Bleibtreu) und als "Sekretärin" Emmi Straube (Birgit Minichmayr) - beide glühende Verehrer des Dirigenten.

Zunächst verhört Arnold Mitglieder aus Furtwänglers Orchester, den Berliner Philharmonikern. Allerdings laufen alle Verhöre nahezu identisch ab: Niemand kann auch nur irgendetwas Schlechtes über den Maestro sagen. Alle bezeichnen ihn als Menschenfreund und großen Künstler. Schließlich nimm Arnold Furtwängler selbst ins Gebet. Dieser erklärt ihm, dass er Kunst und Politik streng voneinander getrennt habe, nie Mitglied "der Partei" gewesen zu sein und lässt schließlich sogar durchblicken, Juden das Leben gerettet zu haben. Arnold steigert sich aber immer weiter in die Idee, dass Furtwängler Kumpanei mit den Nazi-Obersten betrieben habe und nun mit Schutzbehauptungen versuche seine Haut und sein Ansehen zu retten…

"Taking Sides" beruht auf einem Bühnenstück von Ronald Harwood, einem Novum für Regisseur Szabo, der es eigentlich gewohnt ist, eigene Bücher zu verfilmen. Seine Herkunft vom Theater merkt man dem Stoff auch ab: Dialoglastig spielen sich 90 % der Handlung in ein- und demselben Raum ab, meist als Dialog zwischen Harvey Keitel und einem ausgezeichnet und wohl dosiert agierenden Stellan Skarsgard. Die Dialoge sind aber an keiner Stelle langatmig – Spannung bezieht der Film vielleicht auch dadurch, dass den meisten Zuschauern vielleicht nicht bewusst ist, wie das Verhör und die Entnazifizierung Furtwänglers schließlich endete…


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 01.02.2006


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.573 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum