FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Terminator 2 - Tag der Abrechnung - Plakat zum Film

TERMINATOR 2 - TAG DER ABRECHNUNG

("Terminator 2 - Judgment Day")
(USA, 1990)

Regie: James Cameron
Film-Länge: 137 Min.
 
"Terminator 2 - Tag der Abrechnung" auf DVD bestellen
DVD:  7.43 EUR
"Terminator 2 - Tag der Abrechnung" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  33.89 EUR
 


 Kino-Start:
 24.10.1991

 DVD/Blu-ray-Start:
 24.10.2008

"Terminator 2 - Tag der Abrechnung" - Handlung und Infos zum Film:


Wir erinnern uns kurz an den ersten Teil. Der Terminator (Arnold Schwarzenegger) war auf die Erde gekommen, um Sarah Connor (Linda Hamilton) zu "terminieren", damit die nicht ihren Sohn John (Edward Furlong) zur Welt bringen kann, der dereinst den herrschenden Maschinen den Kampf ansagen will. Nun kehrt er zurück, ein paar Jahre später als beim ersten Mal - und hat diesmal das Ziel John zu beschützen. Denn John hat ihn in der Zukunft dazu programmiert, da man inzwischen das Nachfolgemodell "T-1000" (Robert Patrick) auf ihn angesetzt hat.

Allerdings ist es nicht gerade einfach, einem 13-jährigen Jungen klar zu machen, dass er mit dieser Stahlmaschine mit Hautmantel Freundschaft zu schließen hat. Nachdem ihm das aber gelungen ist, befreien John und der Terminator gemeinsam Johns Mutter Sarah, die inzwischen in eine Nervenheilanstalt eingewiesen wurde, weil ihr niemand die Geschichte von der Killermaschine glauben wollte, die aus der Zukunft gekommen ist, um sie zu liquidieren. Gemeinsam versuchen die Drei dann das Projekt "SkyNet" zu verhindern, dass im Jahr 1997 die gesamte Menschheit vernichten wird. Erfinder von "SkyNet" ist der brave Familienvater Miles Dyson (Joe Morton), der weder von der Tragweite seiner Erfindung noch von dem herannahenden Besuch etwas ahnt ...

Mit deutlich mehr Aufwand als beim ersten Mal (kein Wunder, Teil 1 soll schlappe 6 Millionen Dollar gekostet haben) und mit deutlich besseren Spezialeffekten Inszeniert James Cameron sechs Jahre später Teil 2. Der Film galt daher schon bald als Meilenstein des Action-Genres, insbesondere in technischer Hinsicht, was im schließlich auch vier "OSCAR"s einbrachte. An die schauspielerischen Leistungen der Hauptdarsteller werden wiederum keine großen Ansprüche gestellt, wenngleich der damals erst 13-jährige Edward Furlong schon bald als eine der Entdeckungen Hollywoods galt. Die Story wirkt natürlich konstruiert, aber doch immer halbwegs logisch und kann den Zuschauer dank des Effektfeuerwerks bis zum Ende fesseln.


Die Redaktions-Wertung:75 %

     4 Oscar®s 1992:

  • Maske: Stan Winston, Jeff Dawn
  • Spezialeffekte: Dennis Muren, Stan Winston, Gene Warren jr., Robert Skotak
  • Ton: Tom Johnson, Gary Rydstrom, Gary Summers, Lee Orloff
  • Toneffektschnitt: Gary Rystrom, Gloria S. Borders

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.11.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum