FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

The Cold Light Of Day - Plakat zum Film

THE COLD LIGHT OF DAY

("The Cold Light Of Day")
(USA, 2012)

Regie: Mabrouk El Mechri
Film-Länge: 94 Min.
 
"The Cold Light Of Day" auf DVD bestellen
DVD:  7.06 EUR
"The Cold Light Of Day" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  6.45 EUR
 


 Kino-Start:
 03.05.2012

 DVD/Blu-ray-Start:
 04.10.2012

 Pay-TV-Start:
 09.06.2013

 Free-TV-Start:
 05.05.2014

"The Cold Light Of Day" - Handlung und Infos zum Film:


Die Shaws sind aus den USA angereist, um einen gemeinsamen Segeltörn vor der Küste Spaniens zu unternehmen. Bis auf Will (Henry Cavill), hat sich die ganze Familie darauf gefreut. Das Verhältnis zu seinem Vater Martin (Bruce Willis) ist seit jeher angespannt, außerdem geht seine Firma gerade den Bach runter, weshalb er nicht wirklich bei der Sache ist und ständig am Handy hängt. Als Sally, die Freundin seines Bruders Josh, durch seine Unachtsamkeit verletzt wird, ist die Urlaubsstimmung vollends hinüber. Will wird an Land geschickt, um Medikamente zu besorgen. Als er zurückkehrt, ist die Segelyacht verschwunden. Verwundert macht er sich auf die Suche und findet sie in einer verlassenen Bucht. Leer und völlig verwüstet. Außer sich vor Sorge bittet Will die örtliche Polizei um Hilfe, aber die scheint in die Vorfälle sogar verwickelt zu sein. Am Strand bietet ihm der Polizeichef an, ihn zu seiner Familie zu bringen, doch Will ahnt, dass etwas faul ist und flüchtet, wird aber gestellt. Während ihn die Cops in die Mangel nehmen, taucht Martin wie aus dem Nichts auf und eilt seinem Sohn zu Hilfe. Es stellt sich heraus, dass Martin seit Jahren ein Doppelleben als CIA-Agent führt, seine bürgerliche Existenz ist reine Fassade.

In Madrid trifft sich Martin mit CIA-Agentin Carrack (Sigourney Weaver), während Will im Wagen wartet. Martin braucht dringend einen Aktenkoffer zurück, den er dem israelischen Mossad abgenommen hat. Andernfalls drohen die Entführer die ganze Familie zu töten. Aber laut Carrack ist der Koffer längst in den Kreisen der CIA verschwunden. Sie kann ihm nicht helfen. Während sie reden, postiert sich ein Scharfschütze in der Nähe. Irgendjemand muss von dem Treffen erfahren haben. Als Martin gerade in den Wagen einsteigt, fällt ein Schuss. Martin bricht tot zusammen, Will rennt um sein Leben. Ihm gelingt es, seinen Verfolger abzuschütteln und die US-Botschaft zu erreichen. Doch dort glaubt man ihm seine Geschichte nicht, bis Carrack überraschend auftaucht und ihre Hilfe anbietet. Wills Instinkt sagt ihm, dass irgendetwas nicht stimmt. Und so nutzt er die erste Gelegenheit, um aus ihrem Wagen zu stürmen…

Kurze Zeit später klingelt das Handy seines Vaters, das Will eingesteckt hat. Die Entführer sind dran und verlangen nun von Will, den Aktenkoffer zu besorgen. Ihm bleiben dafür 21 Stunden. In der Anrufliste des Telefons fällt Will der Name eines gewissen Diego auf, den sein Vater innerhalb der letzten Stunden häufig kontaktiert hat. Er besorgt sich die Adresse und gerät erneut in Lebensgefahr, als Diegos Sekretärin unvermittelt mit einem Messer auf ihn losgeht…

Es stellt sich heraus, dass Will nicht der Einzige ist, der nach Diego sucht. Die Sekretärin Lucía (Veronica Echegui), die sich als Diegos Nichte herausstellt, hat Will für den Komplizen des Mannes gehalten, der sich im Büro versteckt hält, um Diego aufzulauern. Gemeinsam gelingt es Lucía und Will, den mysteriösen Killer auszuschalten. Sie rasen zu Diegos Wohnung, doch als sie sie betreten, ist er bereits tot. Ermordet von Carrack und ihrer rechten Hand, Gorman (Joseph Mawle). Will stellt Carrack in der Küche zur Rede und als sie behauptet, sein Vater sei ein Verräter gewesen, kommt es zu einem Schusswechsel. Will und Lucía flüchten auf das Dach des Hauses. Es gelingt ihnen zwar zu entkommen, doch dabei wird Will schwer verletzt. Lucía bringt ihn zu Freunden, wo man ihn notdürftig verarztet und wo dazu noch eine faustdicke Überraschung auf ihn wartet: Lucía ist die uneheliche Tochter seines Vaters. Bevor er diese Neuigkeit verarbeiten kann, gilt es zu handeln. Denn das Ultimatum der Entführer läuft langsam ab. Gemeinsam mit Lucía und ihren Freunden schmiedet Will einen Plan, um seine Familie zu retten.

Er trifft sich mit dem Kopf der Entführer, einem israelischen Agenten (Roschdy Zem), der Will mit den Aufnahmen einer Überwachungskamera konfrontiert, auf denen man sieht, wie Martin einen feindlichen Agenten erschießt und mit einem Aktenkoffer verschwindet. Der Agent will wissen, wo sich Martin versteckt hält. Als Will ihm sagt, dass er von seinen eigenen Leuten erschossen wurde, vereinbaren sie einen Deal. Will soll ihnen Carrack ausliefern, die die ganze Zeit ein doppeltes Spiel gespielt hat. Wo sie ist, ist auch der Aktenkoffer. Mit einem Trick gelingt es Will und Lucía tatsächlich, Carrack bei einer Transaktion mit dem Aktenkoffer in einer Tiefgarage zu erwischen. Als sie bemerkt, dass sie von den Israelis umstellt ist, kommt es zu einer Schießerei, in deren Verlauf Carrack und Gorman die Flucht mit dem Aktenkoffer gelingt. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd wird halb Madrid in Schutt und Asche gelegt und es kommt zum ultimativen Showdown zwischen Will und Carrack...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 14.04.2012


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum