FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

The French Dispatch - Plakat zum Film

THE FRENCH DISPATCH

("The French Dispatch")
(D/USA, 2020)


Regie: Wes Anderson
Film-Länge: 108 Min.
 
                         


 Kino-Start:
 21.10.2021

"The French Dispatch" - Handlung und Infos zum Film:


Arthur Howitzer jr. (Bill Murray), der hochgeschätzte Gründer und Verleger von "The French Dispatch Of The Liberty", Kansas Evening Sun, wurde, mutmaßlich nach einer Herzattacke, tot aufgefunden in seinen Büroräumen im Druckerviertel von Ennui-sur-Blasé, Frankreich.

Seine handverlesenen Mitarbeiter - darunter der Cartoon-Zeichner (Jason Schwartzman), der Chef vom Dienst (Fisher Stevens), der Justiziar (Griffin Dunne), die leitende Redakteurin (Elisabeth Moss), die Korrekturleserin (Anjelica Bette Fellini) und ein fröhlicher Schreiber namens Wally Wolodarsky - der seit Jahren die Büros von The French Dispatch heimsucht und noch nie ein einziges Wort geschrieben hat - versammeln sich um seinen Leichnam und beratschlagen über einen gemeinsamen Nachruf.

Angeführt werden sie von Howitzers geliebten Autoren, die er hätschelte und ermutigte, herabsetzte und aufbaute, und sich so ihre Liebe und ihre Hingabe verdiente: Es sind dies Herbsaint Sazerac (Owen Wilson), der furchtloseradelnde Reporter, den es in die verstörendsten und unappetitlichsten Ecken entlegener Städte zieht, J.K.L. Berensen (Tilda Swinton), die Kritikerin, Chronistin, und intime Kennerin aller Aspekte der modernen Kunstwelt, Lucinda Krementz (Frances McDormand), die einzelgängerische Essayistin, die ihre journalistische Integrität so beharrlich beschützt wie ihre privaten Leidenschaften und Roebuck Wright (Jeffrey Wright), der einsame Universalgelehrte im Exil, ausgestattet mit einem typografischen Gedächtnis, den Howitzer einst entdeckte und aus demütigenden Umständen rettete.

Jede(r) schreibt als Nachruf eine Geschichte auf seine/ihre eigene Art:

Sazeracs Tour durch Ennui-sur-Blasé selbst, eine alte, auf einem Berg gelegene Stadt, überragt von den Türmen der historischen Kathedrale, mit eng gewundenden Kopfsteinpflastergassen entlang ehrwürdiger steinerner Fassaden, charmant und schäbig, eine Stadt, in der alle Epochen, gleich dem nahegelegenen Fluss Blasé, sich zusammenfließend vereinen, die Essenz eines ewigen Frankreichs beschwörend.

Berensens Geschichte "Das Beton-Meisterwerk" über das Werk des kriminellen und geistesgestörten Malers Moses Rosenthaler (Benicio Del Toro), entdeckt, rücksichtslos vermarktet und zu astronomisch steigenden Preisen von dem Kunsthändler Julian Cadazio (Adrien Brody) und dessen Onkeln Nick (Bob Balaban) und Joe (Henry Winkler) verkauft und über Rosenthalers seit vielen Jahren mit höchster Spannung erwarteten Meisterwerks, inspiriert von seiner Gefängniswärterin und Muse Simone (Lea Seydoux), das schließlich mit großem Tamtam der ungeduldigen Kunstwelt - darunter der renommierte Kunstsammler und potentielle Käufer aus Kansas, Upshur "Maw" Clampette (Lois Smith) - enthüllt wird.

Krementz' "Korrekturen eines Manifests", ein Bericht aus erster Hand über die Nöte und Leidenschaften, politisch und sexuell, von denen die romantisch enttäuschte Jugend von Ennui dazu getrieben wird, ihren erwachsenen Vormündern den Krieg zu erklären und einen tumultuösen Generalstreik zu initiieren, der schließlich zur Lahmlegung des ganzen Landes führt. Krementz’ Bericht würdigt die charismatischen Helden, Heldinnen und Köpfe der Bewegung - den verträumten Zeffirelli (Timothee Chalamet) und die kompromisslose Juliette (Lyna Khoudri), deren Beziehung unter einem schlechten Stern steht.

Roebuck Wright zeichnet mit "Das private Speisezimmer des Polizeichefs" das Porträt des legendären Kochs Nescaffier (Stephen Park), der in den Diensten des Kommissars von Ennui-sur-Blasé (Mathieu Amalric) steht — das sich unerwartet in einen Nerven zerfetzenden und spannungsgeladenen Krimi verwandelt, als eine Bande Schurken, angeführt von "dem Fahrer" (Edward Norton) den geliebten Sohn des Kommissars und sein Protégé, das ihm bei den Ermittlungen unterstützt, kidnappen und zu töten drohen, sollte nicht der kürzlich inhaftierte Buchhalter des lokalen Verbrechersyndikats aus dem Gefängnis freigelassen werden.

Vier verblüffende, komplexe, makellos ausgearbeitete, detailreiche, unerwartet komische und überdies unerwartet bewegende Geschichten, versammelt auf den Seiten eines liebevoll gestalteten Magazins: "The French Dispatch"...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 22.09.2021


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2022 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.1; © 2002 - 2022 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.566 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum