FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Tödliche Weihnachten - Plakat zum Film

TöDLICHE WEIHNACHTEN

("The Long Kiss Goodnight")
(USA, 1996)

Regie: Renny Harlin
Film-Länge: 120 Min.
 
"Tödliche Weihnachten" auf DVD bestellen
DVD:  19.42 EUR
"Tödliche Weihnachten" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.49 EUR
 


 Kino-Start:
 12.12.1996

 DVD/Blu-ray-Start:
 28.01.2011

"Tödliche Weihnachten" - Handlung und Infos zum Film:


Alles beginnt mit einer Weihnachtsparade, in der Samantha Caine (Geena Davis) charmant vom Wagen des Weihnachtsmannes lacht. Samantha ist eigentlich erst acht Jahre alt, denn damals wurde sie ohne Gedächtnis gefunden, und sie erinnert sich an rein gar nichts vor dieser Zeit. Inzwischen ist sie jedoch glücklich verheiratet, hat eine Tochter und bemerkt lediglich in der Küche, dass sie all zu gut mit einem Messer umgehen kann.

Den Detektiv Mitch Henessey (Samuel L. Jackson) hat sie schon seit längerem auf das Auskundschaften ihrer mysteriösen Vergangenheit angesetzt, jedoch ohne Erfolg. Die Fernsehübertragung der Parade hat jedoch einer ihrer Intimfeinde gesehen, der Samantha für Tod hielt. Nun stürmt er mit einem Gewehr bewaffnet das traute Heim der Caines - und wird von Samantha brutal erschossen. Das ist für Samantha das Zeichen, nun endgültig den Dingen auf den Grund zu gehen. Als Hennessey eine Postkarte von ihrem ehemaligen Verlobten findet, fahren die beiden los, diesen zu besuchen.

So weit kommen sie allerdings gar nicht, denn unterwegs werden sie bereits abgefangen. So erfährt Samantha aber immerhin, dass sie zu einem Killerkommando des "FBI" gehörte, eigentlich Charlene Baltimore heißt, und das ihr damaliger Chef Perkins (Patrick Malahide) bislang davon ausging, dass sie nicht mehr unter den Lebenden weilt. Dieses Versäumnis will er nun unter allen Umständen nachholen, denn Charlene/Samantha könnte sich ja an bestimmte Dinge erinnern...

Auf den ersten Blick reichlich verwirrend, die Story. Aber Regisseur Renny Harlin und seine damalige Ehefrau Geena Davis machen es dem Zuschauer leicht: In dem Moment, wo aus Samantha wieder Charlene wird, lässt diese sich die Haare schneiden, blond färben, gewöhnt sich wieder das Rauchen an und verändert sich auch in ihrer ganzen Art und Weise. So gibt es also kein Psychodrama über eine verlorene Identität (wer hätte das von "Cliffhanger" Renny Harlin auch wirklich erwartet) sondern solide Action, mit viel Pyrotechnik - und sowohl Davis als auch Jackson bluten am Schluss wie Bruce Willis in seinen besten "Stirb langsam"-Zeiten. Ob das Renny Harlins Rache dafür sein sollte, dass man ihn den dritten "Stirb langsam"-Teil nicht inszenieren ließ?


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.11.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum