FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Über kurz oder lang - Plakat zum Film

ÜBER KURZ ODER LANG

("Blow Dry")
(GB/D/USA, 2000)

Regie: Paddy Breathnach
Film-Länge: 94 Min.
 
"Über kurz oder lang" auf DVD bestellen
DVD:  95.99 EUR
  


 Kino-Start:
 26.07.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 29.01.2002

 Pay-TV-Start:
 14.08.2002

 Free-TV-Start:
 03.04.2005

"Über kurz oder lang" - Handlung und Infos zum Film:


Voller Stolz verkündet Tony (Warren Clarke), der Bürgermeister von Keighley seiner skeptischen Gemeinde, dass die nächste Meisterschaft der British Hair Federation um die "Silberne Schere" in seinem kleinen Städtchen im Norden Englands stattfindet. Am wenigsten begeistert davon ist der Barbier Phil Allen (Alan Rickman), einstiger "Silberne Schere"-Champion, der sich seit zehn Jahren in seinen kleinen Salon zurückgezogen hat. Als sein Sohn Brian (Josh Hartnett) den Wunsch äußert, an dem Wettbewerb teilzunehmen, verbietet Phil ihm dies. Denn die Meisterschaft bringt schmerzhafte Erinnerungen für Phil zurück: Damals hatte ihn seine Frau Shelley (Natasha Richardson) verlassen, um mit ihrer Freundin Sandra (Rachel Griffiths) zusammen zu leben. Die beiden Frauen führen heute den Salon "The Cut Above", der gegenüber von Phils Geschäft liegt.

Was weder Phil, Brian noch Sandra wissen: Shelley ist unheilbar an Krebs erkrankt. Nach ihrer letzten Chemotherapie macht ihr der Arzt keine Hoffnungen mehr auf Besserung. Vielleicht als letzte Chance, die zerstrittene Familie zu versöhnen, beschließt Shelley, sich mit Sandra als Model für die Meisterschaft anzumelden. Doch Phil schlägt ihre Bitte, wieder als Team anzutreten brüsk aus. Derweil treffen die ersten Teilnehmer in Keighley ein, darunter der arrogante Ray Robertson (Bill Nighy), der außer seinem Assistenten Louis (Hugh Bonneville) auch seine hübsche Tochter Christina (Rachael Leigh Cook) als Model mitbringt. Ray, einst erbitterter Rivale von Phil, hat es mit unsauberen Tricks und brennendem Ehrgeiz mittlerweile zu zwei "Silbernen Scheren" und zu einer Salon-Kette in London gebracht.

Sein Besuch in Phils kleinem Laden dient allerdings nicht nur dazu, dem ehemaligen Konkurrenten Hohn und Spott auszusprechen, sondern auch um sicherzugehen, dass Phil nicht etwa doch an dem Wettbewerb teilnehmen will. Brian wird zufällig Zeuge, wie sein Vater sich von Ray verspotten lässt, und beschließt wütend, sich dem Team seiner Mutter anzuschließen, damit wenigstens einer für die Familienehre eintritt. Am Abend vor der Eröffnung treffen sich die Teilnehmer zu einer kleinen Feier. Brian und Christina, die als Kinder zusammen spielten, stellen fest, dass ihre einstige Zuneigung stärker ist denn je. Ray versucht, den Flirt zu unterbinden, doch Christina lässt ihren Vater einfach stehen. Wütend nutzt Ray die Zeit wenigstens, um Louis heimlich die Kämme für den bevorstehenden ersten Wettbewerb, das Föhnen, vertauschen zu lassen. Die Meisterschaft kann beginnen...

Was will uns der Autor damit sagen ? Ist "Über kurz oder lang" nun ein Familiendrama mit heiterer Note, eine Satire über das Frisörhandwerk (immerhin gibt es gegen Ende ein paar durchaus aufregende und außergewöhnliche Haarkreationen zu sehen) oder eine Kleinstadtposse ? Nun, alles und gar nichts. Der Film lässt sich nicht festlegen, wildert in vielen Gefilden und überzeugt so schließlich in keinem Punkt.


Die Redaktions-Wertung:25 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 11.09.2002


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.573 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum