FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Waschen, Schneiden, Legen - Plakat zum Film

WASCHEN, SCHNEIDEN, LEGEN

(D, 1999)

Regie: Adolf Winkelmann
Film-Länge: 85 Min.
 
"Waschen, Schneiden, Legen" auf DVD bestellen
DVD:  16.29 EUR
  


 Kino-Start:
 09.12.1999

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.09.2001

 Pay-TV-Start:
 14.09.2001

"Waschen, Schneiden, Legen" - Handlung und Infos zum Film:


Jeden Morgen bekommt Toni Schatz (Guildo Horn) von seiner Mami (Ursula Karusseit) die Tasche gepackt und die Stullen geschmiert, ehe er in den benachbarten Frisörsalon zur Arbeit geht. Vorher schaut er aber bei seiner heimlichen Liebe, der Blumenverkäuferin Melanie Kahn (Susanna Simon) vorbei, um ihr ein zartes Pflänzlein zu bringen. Eine richtige Chance hat er bei Melanie aber nicht, ist die doch mit Karl-Heinz (Stephan Kampwirth) verlobt, der schon in Kürze mit Hochzeit droht. Aber vorher will Melanie noch einmal ausbrechen und entführt Toni zu einer Busreise nach Berlin.

Dabei geht allerdings einiges schief und an einer Autobahnraststätte fährt der Bus ohne die beiden weiter. Per Anhalter schlagen sie sich dann aber doch in die Hauptstadt durch, wo Melanie sich in ihrem einsamen Hotelzimmer über ihre wahren Gefühle für Toni klar wird. Der hat auf dem Weg zu ihr allerdings einen Unfall: Er wird von der überdrehten TV-Moderatorin Gloria de Vries (Sissi Perlinger) angefahren. Die Gute ist froh, dass nichts passiert ist und gibt Toni aus Verlegenheit ihre Karte. Der Frisör aus der Provinz versteht das "Zeichen" jedoch falsch und verfolgt seinen neuen Schwarm bis in ein Fernsehstudio, wo er dann schließlich selbst vor der Kamera landet...

"Waschen, Schneiden, Legen, Setzen, Sechs" ... viele hatten diesen Kalauer schon auf der Zunge, ließ doch die mehrmalige Startterminverschiebung schlimmes befürchten. All jene können beruhigt sein: Den Clown Guildo Horn gibt es nur in einigen Passagen und er ist auch nicht darauf aus, das Frisörhandwerk lächerlich zu machen (da beschimpft er lieber die Busfahrer...): "Zwei in Berlin" wäre wohl der passendere Titel des Streifens gewesen, der seinen Charme in den meisten Passagen durch seine weibliche Hauptdarstellerin erhält. So ist "Waschen, Schneiden, Legen" ein durchaus unterhaltsamer Kino-Spaß - der Komiker Guildo Horn bleibt uns zum Glück erspart...


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.08.2002


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.585 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum