FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Wehrlos - Die Tochter des Generals - Plakat zum Film

WEHRLOS - DIE TOCHTER DES GENERALS

("The General's Daughter")
(USA, 1999)

Regie: Simon West
Film-Länge: 116 Min.
 
"Wehrlos - Die Tochter des Generals" auf DVD bestellen
DVD:  6.92 EUR
  


 Kino-Start:
 18.11.1999

 DVD/Blu-ray-Start:
 19.10.2001

 Pay-TV-Start:
 24.06.2001

 Free-TV-Start:
 17.11.2002

"Wehrlos - Die Tochter des Generals" - Handlung und Infos zum Film:


Paul Brenner (John Travolta) hat mehr als die "Lizenz zum Töten": Er gehört zur "C.I.D.", einer hochqualifizierten internen Ermittlungsbehörde der US-Army, mit der Erlaubnis, jeden anderen US-Soldaten, gleich welchen Dienstgrades, weltweit zu verhaften. Sein neuster Auftrag führt ihn auf die Südstaaten-Basis "Fort MacCallum", wo der Dreisterne-General Joe Campbell (James Cromwell) das Regiment führt. Campbell hat bereits seinen Abschied von der Army angekündigt und will als Vize-Präsident ins Weiße Haus wechseln, da passiert es: Seie Tochter Elisabeth (Leslie Stefanson), die als Captain in seiner Einheit diente, wird eines Nachts tot auf einem Truppenübungsgelände aufgefunden.

Zusammen mit seiner - ungeliebten - Partnerin Sarah Sunhill (Madeleine Stowe) und Colonel William Kent (Timothy Hutton), dem Chef der lokalen Militärpolizei, soll Brenner diesen Fall aufklären. Handelt es sich um einen "dienstlichen" Ritual-Mord oder um eine Vergewaltigung? 36 Stunden hat das Trio Zeit, Licht ins Dunkel zu bringen - denn dann muss die Angelegenheit auch extern gemeldet werden und das FBI wird die Ermittlungen an sich reißen. Und daran ist in der Army keiner interessiert - vor allem nicht, nachdem Brenner & Co. herausfinden, dass Captain Campbell in ihrem Keller ein wahres "Domina-Studio" führte und mit nahezu jedem Soldaten auf der Basis ein Verhältnis hatte...

Simon West verbindet bei "Wehrlos" Elemente eines Krimis mit einer "Inside-Story" der US-Army. John Travolta dient dabei zweifellos als Sympathieträger, wenngleich er in der Rolle des "toughen" Army-Ermittlers auch nicht unbedingt überzeugen kann. So bietet der Streifen knappe zwei Stunden solide Unterhaltung - ohne besonderes Highlight oder speziellen "Aha"-Effekt am Schluss.


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.120 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum