FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Weißt du noch? - Plakat zum Film

WEIßT DU NOCH?

(D, 2023)


Regie: Rainer Kaufmann
Film-Länge: 90 Min.
 

 
 
 
 
 

DVD kaufen (Amazon)

#Anzeige
 


 Kino-Start:
 21.09.2023

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.02.2024

"Weißt du noch?" - Handlung und Infos zum Film:


Hochzeitstag. Während Marianne (Senta Berger) wie jedes Jahr eine Zitronen-Tarte backt, die sie mit ihrem Mann Günter (Günther Maria Halmer) auf ihrer ersten Italienreise in Amalfi gegessen hat, wartet der auf einem Parkplatz ungeduldig auf seinen Freund Heinz (Konstantin Wecker).  Er soll ihm das Hochzeitstags-Geschenk für Marianne bringen: zwei kleine blaue Pillen, die angeblich in Rekordzeit das Erinnerungsvermögen zurückbringen sollen. Heinz hat die Pillen selbst genommen und lobt das Ergebnis in den höchsten Tönen: "Es dauert ein wenig, bis die Wirkung einsetzt – aber es lohnt sich. Dann werden Dinge wieder lebendig, die man längst vergessen hatte – allerdings hält die Wirkung nicht lange an."  So ein Erlebnis könnten Günter und Marianne wirklich brauchen. Seit über fünfzig Jahren sind sie verheiratet, die Kinder sind aus dem Haus – geblieben ist eine gewisse Tristesse und Resignation – und dann ist da noch die Sache mit ihrem Gedächtnis: in letzter Zeit scheinen sie zunehmend vergesslicher zu werden und das wurmt beide sehr. 

 

Nach der Pillenübergabe erledigt er noch kurz den täglichen Einkauf, bei dem er prompt den bezahlten Käse an der Kasse vergisst und eilt nach Hause, um mit Marianne das Pillen-Experiment zu wagen.  

Beim Nachhausekommen legt sich seine gute Laune aber schlagartig: Der Nachbarshund hat einen Hundehaufen auf seiner Auffahrt hinterlassen und nicht nur dies, auch die Tatsache, dass der Nachbar auf seine telefonische Beschwerde so gar nicht reagiert und einfach auflegt, bringen den Hausherrn in Rage.

So treffen Günter und Marianne in denkbar schlechter Laune aufeinander: Sie denkt, er hat den Hochzeitstag vergessen, er fühlt sich vom Nachbarn aufgrund seines Alters nicht ernstgenommen. Und so verläuft der Vormittag der beiden auf eine Art und Weise, die sie zwar zu Genüge kennen, aber überhaupt nicht mögen. Vorwürfe und kleine Sticheleien werden ausgetauscht, er ist genervt, dass Marianne immer wieder versucht, mit ihren Turnübungen dem Alter zu "entfliehen" und krampfhaft jungbleiben will, sie ist enttäuscht und sieht Günters Vergesslichkeit umso mehr bestätigt, als die Kassiererin des Supermarkts anruft und vom liegengebliebenen Käse erzählt. Und so nimmt auch dieser Vormittag wie schon so viele andere zuvor seinen Lauf: er grantelt – sie stichelt süffisant zurück.  

So giften beide weiter rum und dann eskaliert der Streit beim täglichen Kreuzworträtsel: als Marianne der Name eines Quizmasters nicht einfällt und Günter sie daraufhin nötigt, einen Demenztest zu machen, ist die Stimmung endgültig im Keller. Die aufgebrachte Marianne konfrontiert Günter mit dem Vorwurf, den Hochzeitstag vergessen zu haben - da packt der die blauen Wunderpillen aus. Doch Marianne ist erstmal nur erschrocken – vermutet Böses hinter diesen Pillen und ist nur schwer davon zu überzeugen, dass dieses "Gedächtnis-Experiment" gelingen könnte.

Nach einigem Hin und Her nehmen sie ihren Mut zusammen, schlucken die Pillen und warten ungeduldig, dass die Wirkung einsetzt. Erst einmal passiert – nichts! Aber dann – fällt ihr mit einem Mal der Quizmaster mit elf Buchstaben aus dem Kreuzworträtsel ein und sie besteht mit Bravour alle Levels des Demenztests und Günter erinnert sich, dass er den Käse tatsächlich im Supermarkt liegengelassen hat. Aber soll das schon die sagenhafte Wirkung der Pille gewesen sein?

Am Nachmittag kommen sie zum ersten Mal seit langer Zeit endlich wieder aufrichtig miteinander ins Gespräch und lassen die letzten Jahre Revue passieren. Sie blicken zurück, erinnern sich an Pläne und Träume, an Erwartungen und Enttäuschungen. Warum haben sie die Reisen, die sie nach Günters Ruhestand planten, nicht gemacht? Warum sind seine Freunde und Kollegen nach einem langen gemeinsamen Berufsleben einfach so aus seinem Leben verschwunden? Und haben sie mit den Kindern wirklich alles richtig gemacht...? 

 

Es scheint, als ob die Einnahme der Pille erst einmal einen schmerzhaften Prozess in Gang setzt, mit den Erinnerungen werden auch Vorwürfe und Verletzungen laut. Für Günter fühlt sich das Leben "wie ein wahnsinnig langer Sonntagnachmittag" an, "es hat sich nach Hochzeit, Kindern, Haus und Beruf nur noch abwärts bewegt" und seine Kinder "sind für ihn am Horizont verschwunden, wie Treibholz auf dem Meer". Marianne blickt dagegen noch immer voller Zuversicht auf die kommenden Jahre, sie will von ihrem Mann wissen, wie er sich die nächsten 10 Jahre, die ihm laut Statistik noch bleiben, vorstellt. Sie ist sich sicher, dass Günter keine Angst vor dem Tod hat, sondern vor dem Leben. Davor, dass er die schönen Augenblicke nicht festhalten kann...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 07.09.2023


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2024 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.2.1; © 2002 - 2024 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(1.001 Filme/DVDs)   

Person suchen
Kino
Streaming
DVD / Blu-ray
Free-TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum