FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

White Chicks - Plakat zum Film

WHITE CHICKS

("White Chicks")
(USA, 2004)

Regie: Keenen Ivory Wayans
Film-Länge: 107 Min.
 
"White Chicks" auf DVD bestellen
DVD:  19.99 EUR
  


 Kino-Start:
 07.10.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 06.12.2005

 Pay-TV-Start:
 08.05.2006

 Free-TV-Start:
 12.05.2007

"White Chicks" - Handlung und Infos zum Film:


Nach einigen beruflichen Fehlschlägen rangieren die beiden Agenten Marcus (Marlon Wayans) und Kevin Copeland (Shawn Wayans) ganz am Ende der FBI-Nahrungskette. Als zwei verwöhnte Society-Zicken, die Milliardärs-Töchter Brittany (Maitland Ward) und Tiffany Wilson (Anne Dudek) entführt werden sollen, werden folglich nicht Marcus und Kevin, sondern ihre Kollegen und größten Rivalen, mit dem wichtigen Fall beauftragt. Für Kevin und Marcus bleibt nur der undankbare Job, die "Gucci"-gekleideten Gören sicher vom Flughafen in ihr Hotel auf den Hamptons zu eskortieren. Doch selbst diese simple Aufgabe scheitert an widrigen Umständen: Denn Tiffanys verwöhntes Schoßhündchen verursacht prompt einen Verkehrsunfall, bei dem sich die beiden Mädchen kleine Bagatell-Blessuren einfangen – zumindest ihre operierten Lippen und Nasen.

Als sich die beiden eitlen Erbinnen daraufhin weigern, sich derart entstellt bei einem wichtigen Society-Event zu zeigen, beschließen Kevin und Marcus kurzerhand, die Diven sicher in einem Luxus-Hotel zu verwahren, während sie selbst undercover deren Stelle einnehmen. Verkleidet als reiche, weiße Mädchen mischen sich die beiden Schwarzen unter das mondäne Partyvolk auf den Hamptons und hoffen, dadurch dem Kidnapper-Ring auf die Spur zu kommen und durch diesen Fahndungserfolg auch gleichzeitig ihr ramponiertes Image beim FBI wieder etwas aufpolieren zu können. Doch schon bald müssen die beiden Agenten feststellen, dass es viel schwieriger ist als gedacht, im Haifischbecken der High Society zu überleben…

Um das Genre der Film-Parodien hat sich Regisseur Keenen Ivory Wayans zusammen mit seinen Brüdern vor allem durch "Scary Movie" verdient gemacht. Nachdem diese Serie allerdings seit Teil 3 von anderen Regisseuren "verwaltet" wird, suchten sich die Wayans' neue Spielwiesen. Das Ergebnis hält allerdings keinerlei Vergleichen statt: Die Gags sind spärlich gesät und wirken zudem noch vollkommen überdreht vorgetragen. Die Wayans wirken als Blondinen nun einfach nur … peinlich und das überdeckt sämtliche komödiantischen Ansätze.


Die Redaktions-Wertung:15 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum