FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Wir sind alle erwachsen - Plakat zum Film

WIR SIND ALLE ERWACHSEN

("Les grandes personnes")
(F/S, 2008)

Regie: Anna Novion
Film-Länge: 84 Min.
 
"Wir sind alle erwachsen" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
  


 Kino-Start:
 07.05.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 09.10.2009

 Free-TV-Start:
 17.06.2010

"Wir sind alle erwachsen" - Handlung und Infos zum Film:


Albert (Jean-Pierre Darroussin) und seine heranwachsende Tochter Jeanne (Anais Demoustier) pflegen eine Familientradition: Jedes Jahr besucht der allein erziehende Bibliothekar aus Paris mit seiner heranwachsenden Tochter die historischen Highlights eines neuen Landes. Nach Rom und Berlin steht in diesem Jahr eine ganz besondere Attraktion auf dem Programm: Vater und Tochter begeben sich auf einer kleinen Insel an der schwedischen Westküste auf die Spuren des Wikingers Jon-Olof Vittfön und seines sagenumwobenen Schatzes. Mit dem Enthusiasmus eines kleinen Jungen hat sich der ansonsten spröde wirkende Albert vorgenommen, diesen verschollenen Schatz zu finden und zu diesem Zweck auch gleich einen Metalldetektor im Gepäck.

Der Teenager Jeanne hat für die Abenteuerlust seines spleenigen, aber liebenswerten Vaters nicht viel übrig, fügt sich aber mit gewohnter Nachsicht in die gemeinsamen Urlaubspläne – immerhin ist die Umgebung zauberhaft und das Ferienhaus eine schwedische Bilderbuchvilla. Jeannes ganze Sehnsucht gilt ohnehin nicht einem legendären Wikinger, sondern gleichaltrigen Jungs und der ersten großen Liebe.

Doch gleich nach der Ankunft erwartet die beiden eine Überraschung: an ihrem Urlaubsdomizil, stellen Albert und Jeanne fest, dass sie nicht die einzigen Bewohner der Ferienvilla sind. Aufgrund eines Versehens sind die Vermieterin Annika (Lia Boysen) und ihre Freundin Christine (Judith Henry) zur gleichen Zeit im Haus wie die Gäste aus Frankreich. Während Jeanne eher erfreut ist, die Ferien nicht nur in Gesellschaft ihres unflexiblen Vaters verbringen zu müssen, sieht dieser seine sorgfältige Planung durchkreuzt.

Die vier ungleichen Charaktere schaffen es, sich zu arrangieren und Jeanne und die drei Erwachsenen entdecken gemeinsam nicht nur die wunderbare Landschaft Schwedens, sondern auch unerwartete Gemeinsamkeiten und gegenseitige Zuneigung. Alberts skurrile Leidenschaft für Geschichte und sein jungenhaftes Staunen über die Phänomene dieser Welt beginnen Christine zu faszinieren. Die Kostümbildnerin, die sich selbst als unabhängige Karrierefrau inszeniert, ist von Alberts Eigenbrötlertum gerührt und entwickelt gleichzeitig eine freundschaftliche Zuneigung zu Jeanne.

Die zurückhaltende Jeanne wiederum gerät in den Bann des lokalen Herzensbrechers Johan (Björn Gustavsson), der ihre Hoffnung auf einen romantischen Sommer neu entfacht. Aber auch Annika hat mit ihrer Gefühlswelt zu kämpfen: Eines Tages trifft sie im Supermarkt auf ihre Jugendliebe Per (Jakob Eklund), was bei beiden längst verdrängte Gefühle wieder aufflammen lässt. Als Albert merkt, dass der Charme des jugendlichen Bandleaders Johan bei Jeanne besser zieht als sein Exkursionsprogramm, ist er schwer gekränkt.

Mit der Strenge eines zurückgewiesenen Vaters, versucht er, Jeannes Abnabelung aufzuhalten. Doch diese ist wild entschlossen, die ersten Schritte in die Selbständigkeit zu gehen – auch wenn nach einer wilden Partynacht die Ernüchterung über den vermeintlichen Traumprinzen auf dem Fuße folgt. Vom vermeintlichen Desinteresse seiner Tochter enttäuscht, begibt sich Albert am morgen danach alleine mit einem Kanu auf Entdeckungsreise. Der Ausflug endet fatal, als sich das Kanu während einer Wanderung aus seiner Verankerung löst und Albert auf einer kleinen Insel strandet.

Die Aufregung um Alberts Verschwinden zeigt Jeanne, wie viel ihr Vater ihr letztendlich bedeutet, und gleichzeitig Albert, dass er beginnen muss, seine Tochter aus einer neuen, gleichberechtigten Perspektive zu sehen. Annika stellt sich mit Per endlich ihrer Vergangenheit, während Christine die Insel für ein neues Projekt verlässt – sie alle wissen nicht, wohin diese neue, emotionale Reise führt: Am Ende des Sommers hat sich ein Netz von Gefühlen gesponnen, in dem keine Garantien, aber unendlich viele Perspektiven enthalten sind..

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.189 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum