FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Zwei an einem Tag - Plakat zum Film

ZWEI AN EINEM TAG

("One Day")
(USA, 2011)

Regie: Lone Scherfig
Film-Länge: 107 Min.
 
"Zwei an einem Tag" auf DVD bestellen
DVD:  5.00 EUR
"Zwei an einem Tag" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  11.99 EUR
 


 Kino-Start:
 03.11.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 05.04.2012

 Pay-TV-Start:
 09.03.2013

 Free-TV-Start:
 27.07.2015

"Zwei an einem Tag" - Handlung und Infos zum Film:


Edinburgh, 15. Juli 1988. Für Emma Morley (Anne Hathaway) und Dexter Mayhew (Jim Sturgess) geht eine rauschende Nacht zu Ende. Sie haben mit ihren Kommilitonen den Uni-Abschluss gefeiert. Emma war Dexter nie zuvor aufgefallen, er ihr hingegen schon. Auf den ersten Blick verbindet sie nichts, außer dass sie an derselben Universität studiert haben. Doch nach dieser langen Nacht, in der plötzlich alles möglich scheint, nimmt Emma ihren ganzen Mut zusammen – und Dexter mit nach Hause. Am nächsten Morgen werden sie ohnehin getrennte Wege gehen. Emma kann kaum fassen, dass Schönling Dex, der jede haben könnte, tatsächlich in ihrem Bett liegt. Doch diese Nacht verläuft anders als geplant.

Als Emma kurz im Bad verschwindet, kommt Dexter – schlagartig nüchtern – zur Besinnung und will sich schon aus dem Zimmer stehlen, als Emma gerade noch rechtzeitig zurückkommt. Obwohl sie überhaupt nicht seinem Beuteschema entspricht, ist Dexter doch von ihr fasziniert: sie ist belesen, wortgewandt, ein wenig streberhaft, aber unwiderstehlich schlagfertig und charmant. Er bleibt und sie verbringen die Nacht zusammen, mit guten Gesprächen. Es ist der Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft.

Zwei Jahre nach dem Examen muss Emma feststellen, dass die Hoffnungen für ihre Zukunft bisher unerfüllt geblieben sind. Der berufliche Erfolg lässt auf sich warten. "Nächstes Jahr um diese Zeit wirst du London erobern!", hatte Dex seine Freundin noch aufgemuntert, bevor er zu einer Indien-Reise aufbrach. Inzwischen lebt er im mondänen Paris und gibt Englischunterricht. Die ganze Welt scheint ihm offen zu stehen, während Emma sich als Kellnerin in einem mexikanischen Restaurant durchschlägt.

Endlich kehrt Dexter nach London zurück und überrascht Em bei der Arbeit. Mittlerweile ist sie im "Loco Caliente" zur Managerin befördert worden. Das ist Emma vor Dex allerdings eher peinlich, genauso wie die unvorteilhafte Restaurant-Uniform, die sie trägt. Zu allem Überfluss ist sie außerdem nach wie vor Single. Dexter dagegen scheint alles zuzufliegen, seine Karriere läuft wie von selbst. Er hat einen coolen Job als TV-Produzent und eine neue Flamme, die er natürlich auch gleich ins Restaurant mitgebracht hat. Einer wie Dex bleibt eben nie lange allein.

Im Juli ein Jahr später überredet Dex die urlaubsreife Emma zu einer gemeinsamen Reise – rein platonisch, versteht sich. Emma stellt klare Verhaltensregeln auf: getrennte Betten und nicht mehr nackte Haut als unbedingt nötig. Trotzdem lässt sich die erotische Spannung zwischen ihnen nicht leugnen. Emmas klassischer Badeanzug mit dem tiefen Rückenausschnitt macht Dexter wahnsinnig; sie gesteht ihm, dass sie an der Uni für ihn geschwärmt hat. An diesem Abend, gelöst von viel Sonne und reichlich Wein, lässt Emma sich von Dex zum spontanen Nacktbaden überreden. Schließlich will sie sich nicht prüde schimpfen lassen. Als sie sich im Wasser näher kommen, wird der intime Moment ruiniert: Dexter eröffnet Emma, dass auch er sich zu ihr hingezogen fühlt – aber eben genauso zu allen anderen Frauen. Doch Emma hat keine Zeit wütend auf ihn zu sein, denn plötzlich machen sich ein paar Jungs mit Dexters teuren Klamotten, die er auf der Promenade liegen gelassen hat, auf und davon. Splitternackt jagt er ihnen nach, Emma lacht Tränen. Ein unvergesslicher Abend, aber so nah werden sie sich womöglich nie wieder kommen. Die Chance ist verstrichen.

Dexters Karriere verselbständigt sich. Er moderiert jetzt eine Show im Musikfernsehen – so ein Gesicht gehört vor die Kamera. Dex ist berühmt, ein Yuppie, der sich von einer Party zur nächsten treiben lässt, viel zu viel trinkt und wahllos Frauen abschleppt. Ein längst überfälliger Besuch bei seinen Eltern führt ihm vor Augen, wie tief er seit seinem steilen Aufstieg eigentlich gesunken ist. Seine Mutter Alison (Patricia Clarkson) hat Krebs und Dex ist mit der Situation völlig überfordert. Wie immer hat er die Nacht durchgefeiert. Er braucht schon mittags mindestens ein Glas Wein, um seine Nerven zu beruhigen und sein Nickerchen dauert den ganzen Nachmittag. Dexters Vater Steven (Ken Stott) ist wütend. Die todkranke Alison redet ihrem Sohn sanft, aber bestimmt ins Gewissen: er ist auf dem völlig falschen Weg.

Steven hat seinem angetrunkenen Sohn die Autoschlüssel abgenommen und setzt ihn am Bahnhof ab. Verzweifelt wählt Dex Emmas Nummer. Doch sie ist schon aus der Tür: Emma hat ein Date - mit Ian (Rafe Spall), einem Kollegen aus dem "Loco Caliente". Sie arbeiten schon seit Jahren zusammen. Doch erst jetzt hat er den Mut gefunden, sie einzuladen. Außerdem gibt es etwas zu feiern: Emma hat endlich eine Stelle als Lehrerin gefunden und kann den Job im Restaurant aufgeben.

Etwas später treffen wir Emma und Dex beim Wiedersehen in einer schicken Bar. Emma ist mittlerweile mit Ian zusammen, Dexter mit seiner schrillen Co-Moderatorin Suki (Georgia King). Der Abend verläuft gezwungen und die Stimmung ist angespannt. Dex ist inzwischen zum "meistgehassten Mann im Fernsehen" avanciert, mit seiner Karriere geht es bergab. Seine Mutter ist gestorben. Dexter fühlt sich einsamer und verlorener als je zuvor, kann es aber nicht zugeben. Doch es kostet ihn immer mehr Kraft, seine coole Fassade aufrecht zu erhalten. Emma arbeitet an einem Roman, doch statt Anerkennung erntet sie von Dexter nur Spott und schließlich beleidigt er sie auch noch. Sie gehen im Streit auseinander. "Ich liebe dich, aber ich mag dich nicht mehr", sagt Emma zum Abschied unter Tränen.

Emma ist zwar mit Ian zusammengezogen, doch seinen Heiratsantrag lehnt sie ab. Insgeheim weiß sie längst, dass Ian nicht der richtige Mann für sie ist. Ian versucht sich als Stand-up-Comedian, hat aber keinen Erfolg und hängt deprimiert zu Hause herum. Während Emma neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin weiter schreibt und ganz darin aufgeht, fühlt Ian sich als Loser – und Lückenbüßer: "Du liebst deinen besten Freund." Seit ihrem Streit hat Emma allerdings nichts mehr von Dexter gehört.

Im Jahr darauf heiratet Emmas ehemalige Mitbewohnerin Tilly (Jodie Whittaker) und sowohl Emma als auch Dexter sind zur Hochzeit eingeladen. Emma hat sich von Ian getrennt und kommt allein, Dexter bringt seine Verlobte Sylvie (Romola Garai) mit. Dexter scheint endlich erwachsen geworden zu sein und will tatsächlich heiraten! Seine TV-Karriere ist am Ende, er fängt noch mal ganz von vorn an. Und von ganz unten: Dex hat das Angebot eines Freundes angenommen und hilft in der Küche seines Restaurants aus. Von der schönen, etwas humorlosen Sylvie glaubt Dex, dass sie ihm den Halt gibt, der ihm all die Jahre gefehlt hat. Auch der Streit mit Emma ist vergessen, die alte Vertrautheit ist wieder da.

Emmas erstes Buch wird veröffentlicht. Dexter hat Sylvie geheiratet und wird Vater einer Tochter. Doch die Ehe ist zum Scheitern verurteilt. Sylvie verdient den Familienunterhalt, während Dexter als Hausmann mit der kleinen Yasmine überfordert ist und sich nutzlos fühlt. Von dem einst so selbstsicheren, charmanten Strahlemann ist nichts übrig geblieben. Sylvie beginnt eine Affäre.

Emma hat sich inzwischen ihren größten Traum erfüllt und lebt jetzt in Paris – als Schriftstellerin. Sie schreibt bereits an ihrem zweiten Roman. Dexter kommt zu Besuch. Emma hat sich verändert, ist weiblicher und selbstbewusster geworden. Aber es liegt nicht nur an ihrer neuen Frisur, dass Dexter seine alte Freundin inzwischen mit ganz anderen Augen sieht. Seine Scheidung von Sylvie läuft und auf einmal scheint wieder alles möglich. Dex hat sich noch nie so stark zu Em hingezogen gefühlt wie jetzt, hier, in einem kleinen Café an der Seine. Ist seine beste Freundin am Ende doch die Frau seines Lebens? War sie nicht schon immer die Richtige und er nur zu sehr mit sich selbst beschäftigt? Schlagartig wird Dexter klar, wie viel Emma ihm wirklich bedeutet.

Umso enttäuschter reagiert er, als Emma ihm ihren neuen Freund präsentiert: Jean-Pierre, ein sehr attraktiver Jazzmusiker. Emma wirkt glücklich und verliebt. Dexter kann den Anblick der beiden kaum ertragen und verabschiedet sich überstürzt. Ist es zu spät und hat Dexter seine Emma endgültig verloren...?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum