FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die glorreichen Sieben - Plakat zum Film

DIE GLORREICHEN SIEBEN

("The Magnificent Seven")
(USA, 1960)

Regie: John Sturges
Film-Länge: 127 Min.
 
"Die glorreichen Sieben" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
"Die glorreichen Sieben" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.97 EUR
 


 Kino-Start:
 24.02.1961

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.02.2006

"Die glorreichen Sieben" - Handlung und Infos zum Film:


Seit Jahren ist es dasselbe: Immer wieder besucht der Bandit Calvera (Eli Wallach) das mexikanische Dorf Ixcatlan an der Grenze zu den USA, um den Bewohnern fast alles zu rauben, was sie haben. Niemand traut sich, ihm Widerstand zu leisten. Ein "alter Mann" (Vladimir Sokoloff) rät ihnen, sich Hilfe von außen zu holen. Der Cowboy Chris Adams (Yul Brynner) fällt den Dorfbewohnern auf, weil er als einziger den Mut hat, einen Indianer auf einem für Weißen bestimmten Friedhof zu beerdigen - und weil er offensichtlich gut mit seiner Waffe umgehen kann. Ihm bieten sie alles was sie haben an, wenn er eine "Armee" zusammenstellt, die sie gegen Calvera und seine Bande beim nächsten Angriff verteidigen kann.

"Alles was sie haben" ist nicht viel - trotzdem willigt Chris ein. 20 Dollar sind das Budget, das er jedem Mitstreiter zahlen kann und dafür wird es nicht einfach sein, gute und mutige Männer zu finden; es sei denn, auch ihnen geht es um die Ehre. So macht er sich auf die Suche und findet zunächst Vin (Steve McQueen), mit dem er schon den Leichentransport zusammen durch gestanden hat. Der junge Chico (Horst Buchholz) scheint zwar kaum Erfahrung zu haben, daher aber umso mehr Herz. Bernardo O'Reilly (Charles Bronson), Lee (Robert Vaughn), Harry Luck (Brad Dexter) und Britt (James Coburn) komplettieren die "Glorreichen Sieben". Ihr Problem: Auf der anderen Seite werden mindestens 20 Männer kämpfen und ob ihnen die Dorfbewohner eine große Hilfe sein werden, bleibt abzuwarten...

1953 erzählte der japanische Meisterregisseur Akira Kurosawa in 203 Minuten die Geschichte der "Sieben Samurai". Basierend auf seinem Drehbuch übertrug Autor William Roberts die Geschichte in den Wilden Westen und erfand die "Glorreichen Sieben". Dank der behutsamen Inszenierung, die zwar weiterhin die Idee Kurosawas transportierte, dem ganzen aber eine gehörige Portion Hollywood-Flair mit auf den Weg gab und mit einer Starbesetzung wucherte, wurde der Film ein Riesenerfolg, der mehrere Fortsetzungen nach sich zog (lediglich in "Die Rückkehr der Glorreichen Sieben" 1966 spielte mit Yul Brynner noch einer der Originalbesetzung mit). Gemeinsam war ihnen allerdings die charismatische Titelmusik von Elmer Bernstein mit hohem Wiedererkennungswert. Hierfür gab es auch die einzige "OSCAR"-Nominierung des "Originals" von 1960.


Die Redaktions-Wertung:40 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 26.01.2004

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.21; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.509 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum