FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

13 Geister - Plakat zum Film

13 GEISTER

("13 Ghosts")
(USA, 2001)

Regie: Steve Beck
Film-Länge: 98 Min.
 
"13 Geister" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
"13 Geister" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.91 EUR
 


 Kino-Start:
 17.01.2002

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.08.2002

 Pay-TV-Start:
 06.09.2003

 Free-TV-Start:
 31.10.2004

"13 Geister" - Handlung und Infos zum Film:


Durch ein schreckliches Feuer haben Bobby (Alec Roberts) und Kathy (Shannon Elizabeth) die Mutter und Arthur Kriticos (Tony Shalhoub) seine Frau Jean (Kathryn Anderson) verloren. Immer noch unter Schock ist die Familie total überrascht, als Arthur plötzlich das herrschaftliche Haus seines entfernten Onkels Cyrus Kriticos (F. Murray Abraham) erbt, der unter mysteriösen Umständen verstorben ist. Als der Anwalt Ben Moss (J.R. Bourne) Arthur eine letzte Videobotschaft von Cyrus vorspielt, sind auch Kathy, Bobby und die Haushälterin Maggie (Rah Digga) anwesend. Arthur kannte seinen Onkel Cyrus kaum und ist zunächst zurückhaltend. Doch vor dem Hintergrund der tragischen Ereignisse erscheint ihm dieses Vermächtnis wie ein Segen, der ihn und seine Familie aus der Verzweiflung retten könnte.

Noch am gleichen Abend machen sich Moss, Arthur, Kathy, Bobby und Maggie auf den Weg zu dem herrschaftlichen Anwesen, dass sich in einer abgeschiedenen Gegend befindet. Sie können kaum ihren Augen trauen, als sie vor einem gläsernen Palast stehen. Das Haus erweist sich als wahres Meisterwerk moderner Architektur, angefüllt mit Cyrus' Sammlung exquisitester Antiquitäten. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. An der Eingangstür werden sie bereits von einem jungen Mann erwartet, der sich als Angestellter der Stadtwerke vorstellt. In Wirklichkeit ist es aber Rafkin (Matthew Lillard), ein leicht verrückt erscheinender ehemaliger Mitarbeiter von Cyrus, der über hellseherische Fähigkeiten verfügt. Er ist gekommen, um nach dem Geld zu suchen, das ihm Cyrus noch schuldig ist. Er verlangt, unbedingt den Keller des Hauses betreten zu dürfen. Nicht ahnend, mit wem er es zu tun hat, lässt Arthur ihn gewähren und geht in der Zwischenzeit mit Moss in die Bibliothek, um für die Besitzübergabe noch ein paar Papiere zu unterschreiben. Seine Kinder und die Haushälterin lässt er in der "Eingangshalle" zurück mit der Anweisung, sich nicht vom Fleck weg zu rühren und nichts anzufassen. Doch kaum hat er die Halle verlassen, begeben sich die drei auf Entdeckungstour durch das geheimnisvolle Haus.

Inzwischen macht Rafkin im Keller eine grausige Entdeckung: Hier findet er kein Geld, sondern zwölf Geister, die Cyrus in gläsernen Zellen, deren Wände voller in verschnörkelter Schrift eingravierter Bannzauber sind, gefangen hielt. Rafkin ist schockiert und flüchtet zurück zu Arthur, um ihn zu warnen. Arthur glaubt ihm natürlich kein Wort, doch plötzlich sind seine Kinder verschwunden. Er ruft nach Kathy, Bobby und Maggie, doch niemand antwortet. Während der besorgte Vater sich auf die Suche nach seiner Familie begibt, schleicht der Anwalt heimlich in den Keller. Zielstrebig geht er an den in ihren Zellen sitzenden Geistern vorbei in einen Raum, der direkt unter der Eingangshalle liegt und quasi das Herz des Hauses ist. Mitten in dem Raum steht eine schwere Ledertasche mit Geld. Gierig greift der Anwalt nach der Tasche und merkt nicht, dass er dabei den Mechanismus einer riesigen Maschine auslöst, der die Geister einen nach dem anderen befreit. Eine Fahrlässigkeit, die ihm zum Verhängnis wird...

Währenddessen setzt der besorgte Vater seine Suche in der oberen Etage fort und trifft dort Kathy, die das opulente Badezimmer bewundert. Beide können nicht sehen, dass in der Badewanne der Geist einer wunderschönen aber übel zugerichteten Frau sitzt, die Kathy beobachtet hat. Im selben Moment stößt die Haushälterin Maggie völlig erregt zu ihnen und gesteht, dass sie Bobby aus dem Auge verloren hat und nun keine Spur mehr von ihm finden kann. Bobby hat sich in einem anderen Trakt des Hauses verirrt und fährt auf seinem Roller orientierungslos durch die Gänge. Verschreckt zuckt der kleine Junge zusammen, als er wie aus dem Nichts eine Frauenstimme hört, die ihn auffordert, in den Keller zu kommen. Da er glaubt, die Stimme seiner Schwester zu erkennen, folgt er der Aufforderung...

"13 Geister" ist leider über die meiste Zeit nicht mehr als gängige Genre-Ware: Teils übel aussehende Wesen versuchen den Kriticos' und dem Zuschauer einen Schreck einzujagen. Wie sich das ganze ineinander fügt, erscheint zwar am Ende schlüssig, allerdings für die meisten wohl auch weithin vorhersehbar. Es bleibt immerhin eine solide schauspielerische Leistung von F. Murray Abraham, wohingegen die meisten übrigen Akteure eher aus einem Hühnerhaufen entlaufen scheinen.


Die Redaktions-Wertung:40 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum