FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Benjamin Blümchen - Seine schönsten Abenteuer - Plakat zum Film

BENJAMIN BLüMCHEN - SEINE SCHöNSTEN ABENTEUER

(D, 1997)

Regie: Michael Schaack
Film-Länge: 73 Min.
 
"Benjamin Blümchen - Seine schönsten Abenteuer" auf DVD bestellen
VHS:  3.50 EUR
  


 Kino-Start:
 04.12.1997

"Benjamin Blümchen - Seine schönsten Abenteuer" - Handlung und Infos zum Film:


Alles begann damit, dass die Reporterin Karla Kolumna vergessen hatte, die Eröffnung der Dinosaurieraufstellung durch den Bürgermeister in der Zeitung anzukündigen. Da sie größeren Ärger befürchtet bittet sie Benjamin Blümchen und seinen Freund Otto um Hilfe. Dadurch erscheint zumindest ein schwergewichtiger Gast auf der Ausstellung. Allerdings muss Benjamin es gleich wieder übertreiben: Er rasselt mit einem Skelett zusammen und bleibt bewusstlos liegen. Im Traum denkt er, er sei selbst in der Urzeit gelandet, wo die Menschen seine Artgenossen, die Mammuts essen.

Benjamin versucht einen kleinen Elefanten vor dem Kochtopf zu retten - und soll zur Strafe schließlich selbst darin landen. Allerdings gelingt es Otto die Steinzeitmenschen davon zu überzeugen, dass Benjamin ein Magier ist, denn er kann Feuer machen (mit Hilfe von Streichhölzern kein besonderes Kunststück). Ehe die Menschen merken, dass sie ausgetrickst wurden, sind Benjamin und Otto bereits geflohen... und kurz später wacht Benjamin im Museum wieder auf. Von dort aus geht es in den Wald, wo ihnen ein Pilot fast auf den Kopf fällt, der gerade in der Luft eine Kollision mit Benjamins Freundin Bibi Blocksberg hatte. Aber Bibi setzt natürlich alles daran, ihren Fehler wieder gutzumachen...

Obwohl Regisseur Gerhard Hahn mit den "Werner"-Filmen und "Asterix in Amerika" gezeigt hat, dass er Zeichentrickfilme auf höchstem Niveau produzieren kann, lässt das erste Kinoabenteuer von Benjamin Blümchen dann doch etwas zu wünschen übrig. Zu plakativ und großflächig sind die Zeichnungen, auch die Umrisse vor den Hintergründen sind teilweise recht gut zu erkennen. Das wird aber bei den jüngeren Zuschauern - und für die ist dieser Film schließlich vorwiegend konzipiert - dem Spaß keinen Abbruch tun. Für die erwachsene(re)n Zuschauer ist der Film allerdings obwohl seiner doch recht einfachen Handlung(en) und witzlosen Dialoge weniger geeignet.


Die Redaktions-Wertung:30 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.322 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum