FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Control - Plakat zum Film

CONTROL

(GB/USA, 2007)

Regie: Anton Corbijn
Film-Länge: 121 Min.
 
"Control" auf DVD bestellen
DVD:  5.99 EUR
"Control" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.97 EUR
 


 Kino-Start:
 10.01.2008

 DVD/Blu-ray-Start:
 30.05.2008

 Free-TV-Start:
 04.08.2010

"Control" - Handlung und Infos zum Film:


Ian Curtis (Sam Riley) ist erst 15, aber er weiß bereits, dass er anders sein will. Zuhause bei seinen Eltern in Manchester hört er in seinem Zimmer "Aladdin Sane" und stellt sich vor, Bowie zu sein. Er legt Kajal an und übt vor dem Spiegel die Posen seines Idols. Bei alten Frauen lassen er und ein Kumpel Medikamente mitgehen, um sich zuzudröhnen. Ein Freund bringt ein Mädchen mit zu Ian und knutscht mit ihr. Ian sieht ihnen zu. Er ist sofort verliebt in Debbie (Samantha Morton). In ihrer Gegenwart rezitiert er "Werther". Sie ist hingerissen. Gemeinsam besuchen Ian und Debbie ein Bowie-Konzert. Sie küssen sich zum ersten Mal. Bei einem Ausflug ins Grüne hält Ian um Debbies Hand an. Kurz darauf sind sie verheiratet und ziehen zusammen. Debbie muss erkennen, dass sie es nicht leicht haben wird mit ihrem Mann. Während sie sich um den Haushalt kümmert, zieht er sich in sein Zimmer zurück und schreibt. Er ist nicht ansprechbar.

Am 20. Juli 1976 spielen die Sex Pistols in Manchester. 43 zahlende Zuschauer sind anwesend. Ian und Debbie sind mit dabei. Er kommt mit Peter Hook (Joe Anderson) und Bernard Sumner (James Anthony Pearson) ins Gespräch, die einen Sänger für ihre Band suchen. Ian steigt ein. "Warsaw" sind gegründet. Ian ist elektrisiert von Punk. In großen Lettern schreibt er "Hate" auf seine Jacke und geht so zu seinem Job als Arbeitsvermittler. Er wird Zeuge, wie ein Mädchen in seinem Büro einen epileptischen Anfall hat. Ian ist schockiert.

Schnell steht fest: Die Chemie bei "Warsaw" stimmt. Erste Auftritte folgen. Ian erweist sich als zurückhaltender, aber charismatischer Frontmann. Er pumpt sich 400 Pfund von Debbie, um erste Studioaufnahmen zu bezahlen. Er sagt ihr, dass er ein Kind mit ihr haben will. "Warsaw" haben ihren Namen geändert: Sie nehmen unter dem Namen "Joy Division" auf und bringen auf eigene Faust ihre erste Single heraus. In seiner Fernsehsendung „Granada Reports“ hält Tony Wilson (Craig Parkinson) die Platte in die Kamera. Ian will mehr. Vor dem ersten Konzert von "Joy Division" provoziert und beleidigt er Wilson. Der ist amüsiert. Und wenig später begeistert vom Auftritt. Von Ian Curtis mit seiner manischen Art, den spastisch wirbelnden Armen. Wilson ist nicht der Einzige, den "Joy Division" überzeugen: Rob Gretton (Toby Kebbell), ein DJ in Manchester, bietet sich ihnen in seiner unvergleichlich derben Art als Manager an. Die Band ist beeindruckt.

"Joy Division" treten in Tony Wilsons Sendung auf. Danach unterzeichnen sie einen Vertrag bei Tony Wilsons Label Factory Records. Wilson schreibt diesen mit seinem eigenen Blut und wird ohnmächtig. Erste Auftritte außerhalb von Manchester folgen. Das erste Konzert in London ist eine Enttäuschung. Auf dem Heimweg hat Ian seinen ersten epileptischen Anfall. Ein Arzt (Herbert Grönemeyer) verschreibt ihm harte Medikamente mit zahllosen Nebenwirkungen. Ian hat panische Angst und zieht sich noch mehr in sich selbst zurück. Debbie ist es fast nicht mehr möglich, zu ihm durchzudringen. Oft schafft er es nicht, das Bett zu verlassen. Bei der Arbeit schläft er immer öfter ein. Er wird vor die Wahl gestellt: Job oder Band. Er entscheidet sich für die Band. Als er erfährt, dass das Mädchen, das bei ihm im Büro einen epileptischen Anfall hatte, an ihrer Krankheit gestorben ist, nimmt seine Angst zu. Er schreibt den Text zu "She’s Lost Control".

"Joy Division" spielen vor immer größerem Publikum. Mädchen sind fasziniert von dem geheimnisvollen Frontmann. Debbie, früher immer in der ersten Reihe, wird nicht mehr eingeladen. Als sie hochschwanger überraschend hinter der Bühne auftaucht, sieht sie ihn mit anderen Frauen. Sie ist schockiert. Am 16. April 1979 kommt Natalie Curtis auf die Welt. Ian ist befremdet. Er geht mit "Joy Division" auf Tour, spielt außerhalb Englands. Bei einem Auftritt werden sie von der attraktiven Belgierin Annik Honoré (Alexandra Maria Lara) interviewt. Ian verliebt sich sofort und beginnt eine Affäre. Mehr und mehr empfindet er sein häusliches Leben in Manchester als Belastung. Er ist depressiv. Seine Gedankenwelt verdüstert sich zunehmend. Er wird von Schuldgefühlen gegenüber Debbie geplagt. Beim Sex mit ihr bricht er in Tränen aus.

Ohne Debbie zu informieren, geht Ian wieder mit "Joy Division" auf Tour. Wieder trifft er Annik. Sie begleitet die Band. Wieder Zuhause wird er von der Realität eingeholt. Er leidet darunter, dass er seine Liebe zu seiner Tochter nicht ausdrücken kann und fühlt sich entfremdet von Debbie. Sie vermutet, er könne eine Affäre haben und durchsucht seine Sachen. Sie findet ein Album, das Annik gehört. Darauf hat sie ihre Telefonnummer geschrieben. Als Debbie ihre Stimme hört, weiß sie, dass Annik die Geliebte von Ian ist. "Joy Division" schreiben "Love Will Tear Us Apart". Rob überrascht die Band im Übungsraum mit der Nachricht, dass er eine zweiwöchige US-Tour klargemacht hat.

Ians Freude darüber währt nur kurz: Debbie konfrontiert ihn mit Anniks Namen. Seine Schuldgefühle überwältigen ihn. Debbie verlässt ihn. Die Auftritte mit "Joy Division" verlangen ihm immer mehr ab. Die Arbeiten am neuen Album sind eine Tortur für Ian, der seine gequälte Seele in seine Songs fließen lässt. Kurz darauf hat er einen epileptischen Anfall bei einem Auftritt. Er wird immer unzuverlässiger. Oft ist nicht sicher, ob er zu Konzerten erscheint. Annik erklärt ihm ihre Liebe. Er fühlt sich geborgen bei ihr. Und unerträglich schlecht, weil er Debbie nicht vergessen kann. Wieder Zuhause in Manchester betrinkt er sich sinnlos. Sein Magen muss ausgepumpt werden. Ein Selbstmordversuch. Debbie findet einen Abschiedsbrief, in dem er sie bittet, Annik liebe Grüße auszurichten.

Ian will die Gruppe verlassen. Aber er bleibt stumm und macht weiter. Seine Situation wird immer verzweifelter. Er ist pleite, Debbie reicht die Scheidung ein, er zieht wieder zu seinen Eltern. Der schwerste epileptische Anfall folgt, der ihn bewusstlos hinterlässt. Am Tag vor Beginn der US-Tour trifft Ian Curtis eine Entscheidung…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum