FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Unsere Zeit ist jetzt - Plakat zum Film

UNSERE ZEIT IST JETZT

(D, 2016)

Regie: Martin Schreier
Film-Länge: 115 Min.
 
"Unsere Zeit ist jetzt" auf DVD bestellen
DVD:  12.99 EUR
"Unsere Zeit ist jetzt" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  14.99 EUR
 


 Kino-Start:
 06.10.2016

 DVD/Blu-ray-Start:
 23.03.2017

 Pay-TV-Start:
 31.01.2018

"Unsere Zeit ist jetzt" - Handlung und Infos zum Film:


Nach einem überragenden Karrierestart spielt der erfolgreiche Deutsche Rapper Cro (Cro) mit dem Gedanken, bei einem Spielfilm mitzuwirken. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Musikern vor ihm möchte er weder seine Lebensgeschichte verfilmen lassen noch selbst die Hauptrolle spielen. Dem jungen Stuttgarter geht es vielmehr darum, einen außergewöhnlichen Film zu realisieren, der sich kreativ mit dem Phänomen Cro und den Themen auseinandersetzt, die ihn persönlich beschäftigen. Dafür suchen Cro und sein Plattenlabel Chimperator nach einer besonderen Filmidee. Um diese zu finden, gehen sie einen ungewöhnlichen Weg: Chimperator organisiert einen offenen Wettbewerb, bei dem jeder, vom Fan bis zum Filmprofi, die Möglichkeit hat seine Filmidee persönlich vorzustellen. Die Teilnehmer mit den besten Konzepten haben die Chance, dass ihre Idee als Film umgesetzt wird.

Dawid (26) (David Schütter), Vanessa (24) (Peri Baumeister) und Ludwig (25) (Marc Benjamin) kennen sich nicht und könnten kaum unterschiedlicher sein – aber sie haben eines gemeinsam: Sie sind die Finalisten bei Cros Wettbewerb.

Dawid lebt für den Moment und plant seine Zukunft nicht länger als bis zum Abend desselben Tages. Sex, Drugs & Rock'n'Roll machen den attraktiven Draufgänger zu einem charmanten Improvisationstalent. Sein ausgeprägtes Selbstbewusstsein täuscht jedoch nicht darüber hinweg, dass Dawid zwar abenteuerlustig ist, aber kein Ziel vor Augen hat. Seit seiner abgebrochenen Schullaufbahn lebt Dawid vom Erbe seiner verstorbenen Mutter. Zu seinem Vater hat er nur noch sporadisch Kontakt. Dawid macht einfach nur das, worauf er gerade Lust hat. Als er von Cros Wettbewerb erfährt, lässt er sich spontan zu einer Filmvision inspirieren. Als Dawid dann tatsächlich vor Cro und seinem Team steht, trägt er ihnen seine soeben erst geborene Idee vor: Dawid will ein Drehbuch über Cros Zukunft schreiben, in dem dessen Karriere am Ende ist und er als 50-Jähriger erstmals öffentlich seine Maske abnimmt. Die "Was wäre, wenn"- Geschichte seines Films soll überspitzt die möglichen Konsequenzen der Demaskierung und das Leben eines alternden Stars erzählen. Tatsächlich hat Dawid jedoch keine Ahnung, wie seine Story genau aussehen soll. Trotzdem gelingt es ihm, sich mit seiner witzigen, schlagfertigen Art als talentierter Drehbuchautor zu verkaufen und seinen Denkansatz als perfekten Grundstein für eine bissige Mediensatire zu pitchen

Vanessa ist eine hochbegabte Filmstudentin, die unter dem Asperger-Syndrom leidet. Sie ist zwar außerordentlich intelligent und diszipliniert, aber es fehlt ihr an sozialer Kompetenz, die für zwischenmenschliche Kontakte unerlässlich ist. Diverse Zwangsneurosen, verbissener Ehrgeiz und ihr chronischer Perfektionismus erschweren ihren Alltag zusätzlich. Um den vorprogrammierten Schwierigkeiten bei Freundschaften und Beziehungen aus dem Weg zu gehen, bevorzugt Vanessa ein Leben als Einzelgängerin. Das sieht man der attraktiven Vanessa aber nicht an – was sie zwangsläufig immer wieder in unangenehme Situationen mit dem männlichen Geschlecht bringt. Ihre Einsamkeit nimmt sie jedoch in Kauf, um ihren Alltag optimal planen zu können. Ein wesentlicher Bestandteil ihres Plans ist eine erfolgreiche Karriere als Regisseurin für Dokumentarfilme. Sie hat bewusst einen künstlerischen Werdegang gewählt, um ihren angeborenen Schwächen entgegenzuwirken. Heute steht Vanessa bereits unmittelbar vor der Abschlussarbeit ihres Studiums: eine extravagante Doku über Cro. Mit ihrem Konzept, den Panda-Rapper ausschließlich mit GoPro-Minikameras aus ungewöhnlichen Perspektiven dokumentarisch zu begleiten, findet sich Vanessa unter den Finalisten wieder und beeindruckt die "Jury" durch eine perfekte Präsentation.

Ludwig macht gerade eine Ausbildung bei einer großen Versicherungsfirma und könnte mit seiner gegenwärtigen Lebensphase gar nicht unglücklicher sein. Der eintönige Bürojob und der kleinbürgerliche Erwartungsdruck seiner Eltern zermürben ihn. Viel lieber würde er sein Talent als Comic-Zeichner zum Beruf machen. Doch diesen Traum scheint er bereits aufgegeben zu haben, denn dazu fehlt ihm der Mut. Nun bewegt er sich wie ferngesteuert durch seinen Alltag und fügt sich stumm in sein berufliches Schicksal. Abends sitzt Ludwig zu Hause an seinem Schreibtisch und zeichnet Comics über sich selbst, in denen er seinen Frust rauslassen kann. Als Ludwig jedoch an Cros Wettbewerb teilnimmt und seine Filmidee vorträgt, unternimmt er doch einen Versuch, mehr aus seiner künstlerischen Leidenschaft zu machen. Bei seinem Pitch scheint Ludwig verunsichert und rückt nur zögerlich mit seiner Idee raus. Denn sein Vorschlag ist tatsächlich etwas eigenartig: Ludwig möchte einen Animationsfilm zeichnen, in dem es um Cros Vergangenheit geht – Ludwigs vermeintlich frei erfundene, legendenhafte Entstehungsgeschichte der Panda-Maske. Dieses ungewöhnliche Konzept stößt zunächst auf zurückhaltende Skepsis, aber als Ludwig ein paar eindrucksvolle Skizzen zeigt, kann er alle von seinem Talent und dem Potenzial seiner Idee überzeugen.

Dawid, Vanessa und Ludwig erhalten schließlich alle drei zeitgleich eine Zusage von Chimperator. Dawid muss zunächst eine ausführliche Inhaltsangabe seiner Zukunftsvision schreiben, Vanessa soll sofort mit ihrer Dokumentation beginnen, und von Ludwig will man so schnell wie möglich ein ausgearbeitetes Storyboard seines Animationsfilms sehen. Aus diesen drei Arbeiten will Cro dann in wenigen Wochen ein Konzept für den eigentlichen Film auswählen

Die drei beginnen ihre Ideen umzusetzen, und während wir Dawid, Vanessa und Ludwig bei ihrer Filmarbeit begleiten, sehen wir ihre Visionen als fertigen Film bereits vor unseren Augen ablaufen. Wir springen sozusagen immer wieder unmittelbar aus der Realität der persönlichen Geschichten unserer Hauptfiguren in die Realität ihrer Filmideen

Gleichzeitig erleben wir, wie die Filmarbeit auch das Privatleben der drei entscheidend beeinflusst: Womanizer Dawid ist von der zurückhaltenden Vanessa hingerissen, gerade weil sie ihn abweist und für seine üblichen One-Night-Stands nicht zu haben ist. Auch der stille Ludwig verliebt sich in sie, gerät aber durch Dawids große Verdrängung ins Hintertreffen. Doch bei Dawids zügelloser Lebensart ist es nur eine Frage von Tagen, bis die inzwischen von ihm ebenfalls nachhaltig beeindruckte Vanessa abrupt mit den hemmungslosen Ausschweifungen seines erotischen Alltags konfrontiert wird und sich noch mehr in sich selbst zurückzieht. Stattdessen nähert sie sich Ludwig an, der durch seine Arbeit am Film völlig ins Studio gezogen ist und zu vereinsamen droht. Mit großer Bestimmtheit beendet Vanessa diesen Zustand und nimmt ihn mit zu sich nach Hause. Dadurch wird Ludwig aus seiner Apathie aufgerüttelt und inszeniert im ungeliebten Versicherungsbüro einen Aufstand – seine Angestelltenlaufbahn ist damit endgültig beendet.

Ihren persönlichen Widerständen zum Trotz schaffen es Dawid, Vanessa und Ludwig – nicht zuletzt auch durch gegenseitige Unterstützung –, ihre Filmbeiträge abzuschließen. Was für die drei als ein verrücktes Kinoprojekt begann, wird für sie zu einer Erfahrung, die ihr Leben für immer verändert....

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 27.09.2016


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.573 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum