FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Das Ende einer Affaire - Plakat zum Film

DAS ENDE EINER AFFAIRE

("The End Of The Affair")
(GB, 1954)

Regie: Edward Dmytryk
Film-Länge: 107 Min.
 
  


 Kino-Start:
 28.10.1955

"Das Ende einer Affaire" - Handlung und Infos zum Film:


England im Zweiten Weltkrieg: Maurice Bendrix (Van Johnson) lernt Sarah Miles (Deborah Kerr) auf einer Party kennen, zu der ihn ihr Mann, John Mills (Albert Parkis) eingeladen hat. John arbeitet für die Regierung und versucht als Staatsbeamter Ordnung in die Kriegswirren zu bringen - Maurice ist Schriftsteller und will bei ihm Informationen für sein neues Buch sammeln. Allerdings fasziniert ihn Sarah - vor allem, als er sich von John verabschiedet und sieht, wie sie im Spiegel hinter seinem Rücken einen anderen Mann küsst ...

Maurice trifft sich später wieder mit Sarah und die beiden beginnen eine Affäre in den Kriegswirren. Eines Tages freuen sie sich auf drei gemeinsame Tage, als ein Luftangriff naht. Sarah bittet Maurice bei ihr zu bleiben, aber er will schnell im Keller nach dem rechten sehen. Kurz darauf stürzt eine Wand ein und begräbt Maurice unter sich. Sarah denkt, er sei tot und schwört bei Gott, die Beziehung zu ihm sofort zu beenden, wenn er nur am Leben bleibt. Sie hat es noch nicht ausgesprochen, da steht Maurice wieder im Türrahmen - Sarah ergreift die Flucht.

Da Maurice die Sache nicht versteht, glaubt er, Sarah habe das Interesse an ihr verloren. Erst einige Zeit später trifft er John wieder. Der erzählt ihm, dass er den Verdacht hegt, dass seine Frau ihn betrügt. Er will sich dem ganzen aber offensichtlich nicht stellen und traut sich nicht, sich einem Privatdetektiv anzuvertrauen. Das tut dann Maurice quasi "stellvertretend" für ihn. Und so erfährt er die ganze Wahrheit - zumindest stückweise ...

Graham Greene schrieb die Vorlage zu diesem Drama, dass Edward Dmytryk nur neun Jahr nach Ende des Zweiten Weltkriegs authentisch und glaubhaft umsetzte. Das ganze verweilt oft an der Schwelle zum Kitsch, ohne sie jedoch zu überschreiten. Eine modernisierte Fassung (damals schrieb sich die "Affäre" dann auch schon mit "ä") kam 1999/2000 in die Kinos.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum